Tuning bei LKM

      Hallo zusammen,

      ich bin meine CB heute das erste mal gefahren nachdem sie gestern von LKM zurück kam.
      Aufgrund von 86tkm war die große Inspektion fällig und ich dachte:"schön, wenn der Motor eh gerade offen ist, können die gleich ein bisschen mehr machen".
      War nicht verkehrt, da dabei ein beginnender Schaden an der Kopfdichtung festgestellt wurde. Seiner(Hennes) Meinung nach kommt das von meinem R&D short.
      Der db-eater ist hinten zu und hat nur radial im Rohr Abgaslöcher, sodaß ein Hitzestau entstehen kann...

      Aber nun das wichtigste:
      Sie läuft natürlich wieder seidenweich wegen Ventile einstellen und so. Das beindruckendere ist aber die Veränderung ab ca. 4000u/min. Da schiebt sie jetzt richtig an und dreht ohne Hänger hoch.
      Zum Thema Sprit: Super+ ist nicht vorgeschrieben.

      In diesem Sinne

      Günter
      Die Geschwindigkeit macht die Kurve
      Hallo,

      die SC54 ist prima und ist aus meiner Sicht eine typische Honda.
      "Gestört hat mich aber immer die Drehmomentdelle im mittleren Drehzahlbereich".
      Originalzustände sind aus meiner Sicht immer "Kompromisse, die man nicht automatisch teilen muss" - so war´s bei mir rückblickend auch immer:
      Nahe allen meinen Mopeten wurde etwas mehr Leben eingehaucht, und die Ergebnisse gefiehlen mir immer besser als das Original.

      Jetzt kann ich auch von LKM-Erfahrungen berichten - mein Umbau war vor einigen Wochen:
      Im Vorfeld hatte ich mich hier insbesondere in zahlreich geäußerte Kritiken eingelesen und die natürlich ab erstem Telefonkontakt mit LKM parat.
      Es bedurfte aber keiner wirklichen Nachfrage, mir wurde alles im ersten Kontakt sofort und verständlich erklärt.

      "Meine Ziele" wurden ersten Ergebnis-Erfahrungen nach voll erreicht - auch alles Drumherum hat ebenfalls exakt nach Plan geklappt.

      Derlei Zeugs muss man natürlich nicht mögen - ratsam ist sicher vielmehr das Gegenteil.
      Ich bin aber sehr zufrieden und würde das, bisherigen Erfahrungen nach, auch wieder machen lassen.

      Grüße, Stefan
      Hallo Günter, hallo Stefan,

      ich liebäugele auch mit LKM-Tuning in einem Aufwasch mit der Inspektion. Nun versuche ich mir aus allen Beiträgen ein objektives Bild zu machen. Für ein paar Antworten wäre ich Euch daher sehr dankbar:
      1. Müsst oder sollt Ihr Super+ tanken? Was hat LKM dazu gesagt?
      2. Gab es bei Werkstattbesuchen (Inspektionen, Ölwechsel oder Sonstiges) beim HH wegen LKM-Tuning irgendwelche Probleme?
      3. Habe mal gehört, ab 70.000 Km Laufleistung würde LKM vom Tuning abraten, aber Günter hatte wohl schon 86.000 Km drauf. Hat Dich LKM dazu beraten?
      4. Habt Ihr ein Tuning mit oder ohne Exhaust-System bestellt?
      5. Habt Ihr diese "Ausführungsmängel", die wohl ein Kunde hier im Forum beklagt, auch festgestellt nach dem Tuning? Zitat: DB-Killer Prallblech abgesägt, Luftfilteransaugschnorchel komplett zerstört, Unterdruck laienhaft mit Kabelbinder zugequetscht, zog Falschluft und Stecker von Unterdruchdose baumelte in der Gegend rum.
      6. Gab es irgendwelche Probleme bei späteren TÜV-Besuchen, z.B. mit der ASU? und, letzte Frage
      7. Alle Veränderungen müssen in den Zulassungsbescheinigungen eingetragen werden, richtig?

      Für Eure bemühungen im Voraus vielen Dank.

      Gruß
      Markus
      Gruß

      Markus
      Also:

      1. Nö und Nö
      2. Nö, da das so nicht feststellbar ist. Beim Ölwechsel misst keiner Kompression oder Leistung
      3. Jetzt hat sie knapp 100tkm und läuft
      4. Ich habe den R&D short drauf, schon immer. Gemessen wurde ohne Eater
      5.Der Original- Eater ist sehr dicht und hat bei mir zu leichten Brandschäden an der Kopfdichtung geführt. LKM hat den Kopf geplant und wir haben einen anderen, original bestellten Eater verbaut.
      Der war schon kürzer und offener...
      Der Schnorchel war eh schon weg und K&N drin.
      6. Nö
      7. Im Prinzip ja

      Grüße

      Günter
      Die Geschwindigkeit macht die Kurve
      1) nein, wurde jedoch empfohlen - nicht aus techn. Gründen, viel mehr wegen ruhigeren Laufs - Spritverbrauch sinke in etwa um die Mehrkosten
      2) hatte ich noch nichts - kann ich mir nicht vorstellen
      3) Frage stellte sich bei mir nicht - habe erst etwas >20 tkm
      4) hatte schon den Akra Slip-On
      5) der Luftfilterumbau ist genau der, der allgemein und vielfach beschrieben wird
      LKM frickelt da nichts o.ä. - die bauen um, weg vom Original, so wie bestellt - wer´s nicht mag, soll´s lassen
      6) steht erst noch an - denke/hoffe nicht
      7) ja - trotzdem: die Frage verstehe ich mal gar nicht ...!?

      hier nochmal der Satz, den ich o. schon schrieb:
      Derlei Zeugs muss man natürlich nicht mögen - ratsam ist sicher vielmehr das Gegenteil.
      Ich bin aber sehr zufrieden und würde das, bisherigen Erfahrungen nach, auch wieder machen lassen.
      1) wie bei XRISEKI - hab's probiert und keinen signifikanten Unterschied festgestellt und fahre weiterhin mit Super (nicht E10)
      2) hatte ich noch nichts, die kommt auch nirgends sonst hin.
      3) Hennes sagte mir,er würde auch eine CB1300 mit 100 tkm noch "behandeln"
      4) hatte schon den DX5 drauf
      5) den Luftfilterumbau hatte ich schon geändert und der ist geblieben
      6) keine Probleme, den Luftfilterumbau hat sich noch nie einer angesehen, sonst gibt's nix zu sehen
      7) die Leistungssteigerung von 110 auf 127 PS am Hinterrad geht in der Toleranz unter.
      lt. Hennes sh. Suzi Bandit 1250: Die wird mit 98 PS verkauft und keine hat unter 115 PS.
      Wer soll es denn auch merken? Der TÜV macht keine Leistungsmessung!

      Die Welt war es bei mir jetzt nicht, aber dadurch daß sie jetzt ab 2000 1/min sauber Gas annimmt, wirkt sie souveräner. Wenn ich an 5 Dosen vorbei will, knüppel ich sie immer noch 2 Gänge runter.
      Mir ist es das wert und mit 50 tkm wollte ich sowieso mal nach den Ventilen schauen lassen.
      Die kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten ist eine Gerade, die schönste eine Kurve !
      _________________________________________________________________________________________
      ... eben! - stimme voll zu

      nur die 127PS am Hinterrad, die habe meine nicht:
      das Ergebnis von vorher 109,2 auf nachher 122,8 am Hintterad wurde beiläufig vom Hennes kommentiert, indem meine damit wohl in eher höhere Leistungsstreuung falle und somit auf 132,5PS komme

      alledings ging´s mir eher ums Drehmoment, was bei mir etwas zu Lasten der Spitzenleistung gehe

      es gebe für den Akra auch noch einen etwas größeren DB-Eater:
      ich könne einfach auf den größeren wechseln - kein erneuter Abstimmungsbedarf - sodann zzgl. weitere 2PS
      Leider stammen alle vorher-nachher-Aussagen von LKM-eigenen Messungen. Und da liegt der Hase im Pfeffer, denn wenn man lange genug sucht, findet man auch einiges im Netz von Leuten, die vorher und nachher zusätzlich auf einem anderen Prüfstand gemessen haben und zu ganz anderen Werten gekommen sind. Der Tenor der ganzen Sucherei war, dass es bei Normalkundenmotorrädern oft nicht so ganz hinhaut beim Herrn Löhr. Und die Bilder selbst hier im Forum, wo man seine vermurksten Luftfiltermodifikationen bewundern durfte, haben ihre nachdrückliche Wirkung auf mich nicht verfehlt.

      Ich hatte denen eine ausführliche Mail geschrieben, meine diesbezüglichen Bedenken geäußert und angeboten, dass ich alles genau dokumentieren würde, also sichtbare Umbauten und ausführliche Fahrleistungsmessungen (also nicht Prüfstand, sondern Beschleunigungs- und Durchzugsmessungen mit professionellem Racelogic-Equipment, mit dem ich beruflich zu tun habe). Da habe ich dann aber leider keine Antwort drauf bekommen, und ein Anruf ergab einen ziemlich unangenehmen Hennes Löhr. Damit war dann für mich das Thema durch.

      Dirk
      Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust, mit Idioten zu diskutieren.
      So isses,
      die Leute, die dort waren, sind zufrieden und
      die Leute, die nicht dort waren, sind zufrieden!
      WIN-WIN :thumbsup:
      Die kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten ist eine Gerade, die schönste eine Kurve !
      _________________________________________________________________________________________
      Also ich gebe auch noch meinen Brei dazu: Ich habe ja auch zwei SC 54. Die eine mit LKM Tuning, auch mit den angeblichen 144 PS incl. Akrapovic, die andere "nur" mit Powercommander und modifiziertem Luftfilterkasten incl. Sportluftfilter. Der Powercommander war bei DZT im Schwarzwald in 8 stündiger Prüfstandsarbeit abgestimmt worden.
      Zur Endgeschwindigkeit sei hier mal am Rande erwähnt, dass diese schon bei der völlig originalen CB vom Drehzahlbegrenzer limitiert wird. Also elektronisch begrenzt. Auch die LKM-Version konnte folglich nicht schneller sein. Das war mir also vorher klar. Nur, Sachen wie Durchzug, Drehmoment, Beschleunigung und Ansprechverhalten, - da sollten sich doch Unterschiede ergeben!
      So dachte ich... Meine SC mit dem PCom. hatte laut Prüfstand von DZT 125 PS und 126 NM. (Lief danach auch wirklich noch deutlich besser - vor allem geschmeidiger.) Als dann die LKM - SC 54 dazu kam, habe ich dann mit einem Kollegen (der eine von meinen Beiden fuhr), eine Vergleichsfahrt gemacht. D.h. auf übersichtlicher Landstraße mal im 5. Gang von 60 - 160 km/h beschleunigt und noch andere Vergleiche die ich im einzelnen nicht mehr weiß (liegt schon ein paar Jahre zurück). Jedenfalls ergab sich nicht ein Hauch von Leistungsvorteil für die LKM, - obwohl diese sogar hinten einen Zahn kürzer Übersetzt war! Und dass, bei angeblichen 19 PS Unterschied!
      Und jetzt mal zur Psychologie und weshalb die meisten LKM-Kunden sich zufrieden äußern: 1. Kaum einer hat die Möglichkeit die tatsächliche Leistung nachzumessen. 2. Jemand der 1500 € oder mehr für ein Tuning bezahlt hat, geht einfach davon aus, dass es etwas gebracht haben muss. Und sicher wird der Motor seine Charakteristik verändert, vermutlich sogar verbessert, haben. Nur nicht unbedingt wesentlich die tatsächliche Leistung.
      Ich stimme hier voll mit den Kommentaren überein, die andere, serienmäßig deutlich stärkere Moppeds gefahren waren: Diesen Unterschied kann man mit (nach Andi´s Worten) "leichten Tuningmaßnahmen wie bei LKM", nicht erzielen. Das zumindest sollte jedem klar sein.
      Ich stimme auch mit Denen überein, die sagen mehr Leistung schadet nie. dennoch stimme ich auch mit denen überein die sagen, dass die Leistung der Dicken ausreicht. Und ich stimme mit Denen überein, die sagen wer deutlich mehr Leistung möchte, sollte sich ein anderes Mopped kaufen. Und ich behalte zumindest eine meiner SC 54 weil einfach ihr Gesamtpaket wunderbar stimmig geschnürt wurde!
      Hallo Leutz.
      also ich Denke, als erstes sollte mal jeder das machen, was er möchte !!
      Ich dagegen fahr schon ü, 30 j, Motorrad mit versch. Motorrädern und habe bei mir festgestellt (ohne klugscheissermodus
      8) ) 10-15 Ps sind kaum spürbar !!!!
      Die größte Veränderung allerdings stellte ich fest, als ich vor Jahren 10-15 kg abspeckte
      :P den danach hatte ich ein anders Motorrad (Subjektiv ! ?) ...... Für meine Person, gönne ich mir mit meinem Geld lieber was anderes schönes .......... wo wir wieder am anfang wären !
      In diesem Sinne mit Grüßen

      Jeder denkt an Sich, nur nicht Ich. Ich denk an Mich ^^
      Jo... jetzt schaukelt euch halt wieder an was hoch. Wird kalt draussen.... :D

      Wenn ich das hier so lese sind alle, die das haben machen lassen, mit dem Ergebnis zufrieden.
      Und andere, die es aus irgendwelchen Gründen haben nicht machen lassen, zwingt ja auch keiner, es machen zu lassen.

      Mir persönlich ist es schnurz, ob meine CB 3 PS weniger hat. Geh ich halt nächstes Mal bei kälterem Wetter auf nen anderen Prüfstand :D :D

      Auf jeden Fall sehe ich den grossen Vorteil - wie es Det schon angesagt hat - im Preis.
      Steht sowieso ein grosser Service mit Ventilen an, kann ich auch gleich LKM machen.
      Die Preisdifferenz reissts nicht.... und vielleicht kommen ja wirklich ein paar PS-chen oder zusätzliche Newtons als Nebenwirkung mit

      Jedenfalls hat hier keiner der "Ich habs gemacht" Fraktion über technische Probleme oder schlechteres Laufverhalten hinterher berichtet.
      -- Lieber mit ner alten Zündapp zum Baggersee, als mit ner neuen Honda zur Arbeit --
      (Jedenfalls hat hier keiner der "Ich habs gemacht" Fraktion über technische Probleme oder schlechteres Laufverhalten hinterher berichtet.)

      Im Gegenteil.
      Und für die Wheelie-Fans: "Ja, es geht jetzt. Einfach am Hahn ziehen und das Vorderrad steht auf Augenhöhe. Das war vorher definitiv nicht möglich". ( Zitat aus einem Thread von 2011 nach LKM Behandlung).
      Bernhard

      Neu

      Ich habe meine Dicke mit 70.000 im Juni bei LKM gehabt.
      Perfekter Service des netten Hennes Löhr.
      Die Zylinderkopfkur hat mir neben Mehrleistung (für mich eher nebensächlich) die Gewissheit gegeben, dass dieser nun technisch auf 1a - Zustand ist und für die nächsten 70.000 keiner weiteren Pflege (Ventilschaftdichtungen, Ventilschleifungen, Ventileinstellarbeiten...) bedarf..
      Statt dessen schnurrt der Motor weich wie ein Kätzchen ohne Leistungseinbrüche im gesamten Drehzahlband.
      Ein geiles Gefühl!
      Ich kann es nur empfehlen...