Reparaturen nach Unfall; wird das teuer?

      Reparaturen nach Unfall; wird das teuer?

      Hallo liebe Leute;
      ich hatte - im Oktober - leider einen kleinen Unfall -> bin mit dem Rücken auf die Bordstein-Kante geflogen -> 10 Brüche in den Rippen und die Lunge war eingefallen (beides links) AUA!

      Die 'Dicke' ist wohl mit den Armaturen gegen eine Kante gerutscht (ich würde sagen, oben vorne).
      Was ich als Laie sehe ist folgendes in Mitleidenschafft: vorn die Lampe; die Anzeigen; der Zündschlüssel lässt sich nicht mehr drehen; die Verkleidungen ist hinten durch geschrammt und der Motor hat ein paar Kratzer. Die Verkleidungen und die Kratzer am Motor kann so bleiben.

      Jetzt stelle ich mir die Fragen; mit was für Werkstattkosten darf ich rechnen? Oder, lohnt sich das noch?












      Ich danke Euch schon jetzt vielmals!
      Der Teilepreis alleine wird sicher schon auf Restwertniveau der ganzen CB liegen (und beim abschrauben kommt noch dies und das zum Vorschein...)
      Ist so schon grenzwertig - aber wenn du es nicht selbst machen kannst, brauchst du garnicht mehr weiterrechnen.

      Als kompletten Unfall verkaufen oder zerrupfen und brauchbare Einzelteile verhökern.
      -- Lieber mit ner alten Zündapp zum Baggersee, als mit ner neuen Honda zur Arbeit --
      Moin Peter,
      so ganz grob überschlagen, würd ich meinen:

      Cockpit - ca. 450 €
      Zündschloss - ca. 30 € (Schlüssel anlernen siehe Freds)
      Lampe - ca. 40 - 50 €
      Lenker - 30 €
      Spiegel - ab 25 €

      Vielleicht solltest du prüfen lassen, ob dein Rahmen nicht auch was abbekommen hat, kann ich nicht beurteilen.
      Aber so was ich jetzt sehe, wären die Materialkosten plus Kleinscheiß vielleicht bei 600-700 € (wenns nicht zwangsläufig Original sein muss)
      Ich für meine Begriffe würde das selber machen, da dass eigentlich (und ich rede nur für mich) "Pisselskram" ist.
      Wenn du wissen willst, was ne Werkstatt dafür nimmt, frag lieber direkt bei der Werkstatt nach - da gibts zu viele
      Variablen (Originalteile teuer, Arbeitseinheiten bla)

      LG Olli
      Der Hund ist dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!
      wie soll man das von hier aus abschätzen?
      Das Ganze hängt noch vom Alter/Laufleistung/Restzustand des Moppeds ab und
      irgendwie auch sicherlich von Deiner "Bindung" zur Mopete.

      Vorausgesetzt es sind nur die auf den Fotos zu erkennenden Schäden vorhanden:
      Die E-Teilpreise kannst Du selbst eroieren und wo es passt ggf. auf Zubehörteile und Gebrauchtteile zugreifen (z.B. Scheinwerfer).
      Wenn Du selbst schrauben kannst, wäre es dann mit Geldkosten.
      Auf jedenfall solltest Du Rahmen, Gabel und Felge prüfen (lassen).
      Da Du aus HH kommst, mein Tipp: treiber-hamburg.de

      Ein Schrotthöker bietet Dir bestimmt nicht das, was Du erwarten würdest.
      Selbst zerlegen und Teile verkaufen, würde ich nicht machen, das ist eine never ending story .......
      Wenn Du kein Bock auf Alles hast, dann verkaufe Sie halt als Unfallmopped, vielleicht beißt einer an.
      Außerdem: beim Hobby zählt nicht immer nur die "Wirtschaftlichkeit".

      Uli
      Bloß nich' an fummeln, wenn wat löpt! ;(
      Hallo Peter
      Vor zwei Wochen hatte ich die Begegnung mit einem Baum. Schaut bei mir nicht ganz so schlimm aus. Es wird erst alles ersichtlich, wenn du mal alles auseinander genommen hast. Und so wie dein Cockpit ausschaut, glaube ich, das dort noch ein wenig mehr im Argen liegt, als das was im Moment zu sehen ist. Aber am besten läßt du einfach mal den freundlichen HH drüber schauen. Klar der will dir immer was neues andrehen. Aber es bleibt immer deine Entscheidung.

      Gruß, Wolfgang
      Gruß, Wolfgang
      HUBRAUM IST ALLES !!
      Just for Info:

      Gabelvermessung π X Daumen = bis ca. 120 €
      Rahmenvermessung (Ohne Demontage) π X Fensterkreuz = 220 €

      Nach ersten Infos (wenns interessiert)

      Ein Bekannter von mir hat eine Felge aufgrund von Schlag für 80 € prüfen lassen (inkl. Ausbesserung bei Toleranzüberschreitung!!!)

      Edit: Bei Rahmenvermessung muss das Möp nicht auseinandergenommen werden -> das sollte "ohne Demontage" heißen ;)

      Grüße
      Olli
      Der Hund ist dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!
      Wie werde ich mein treues lediertes Maschine los?

      Hallo ihr lieben,
      Ich habe mich nun - schweren Herzens - entschieden, mich von meinem geliebten Motorrad zu trennen.
      Habe ihr vielleicht einen Tipp, wie, wo oder bei wem ich noch ein bisschen des Wertes bekomme?
      Ich kann (und will) nicht glauben, dass sie nur noch zum verschrotten taugt :( Ich denke, zum 'wegschmeißen' ist sie zu schade!
      Es war doch 'nur' eine Geschwindigkeit von 30 - 40 km/h.

      Aus der Entfernung könnt ihr mir natürlich nichts genaues sagen, aber könnt ihr vielleicht ein Tipp abgeben, was man 'über den Daumen' noch bekommen könnte?
      Schade ist leider auch, dass der Scott-Oiler und der Gepäckträger noch nicht lange an der Maschine dran sind :(
      Ich bin kein Bastler und werde das Motorrad nicht in Einzelteilen verkaufen.
      Das heißt, ich möchte alles in einem 'Paket' los werden; also die Maschine, die zwei zusätzlichen Auspuff, die org. Teile (Brems- Kupplungshebel und Spiegel) und ein paar Kleinteile.

      Ich habe wirklich keine Ahnung - und bin auch etwas verzweifelt - und bin deshalb äußerst dankbar für eure Hilfe!

      Vielen, vielen Dank im voraus!
      Um zu wissen, was du noch bekommst, dann musste wirklich vor dem Möp stehen und gucken, was fritte ist und wo man noch was an Kohle rausholen kann - 135tkm und 1000€...
      Du wirst aber für 66tkm keine 2500€ bekommen.
      Lass das über nen Händler checken - letzten endes wird das Ding zerlegt, denn der Aufbau kostet faktisch einfach zu viel.
      Der Hund ist dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!