Alternative Federn

      Alternative Federn

      Hallo zusammen,

      ich war war fest entschlossen, noch vor saisonbeginn meine Gabelfedern und nach Möglichkeit auch die Federn der Federbeine zu tauschen.
      Bin doch ein ganzer Kerl und bringe in Montur wohl an die 120 kg auf die Sitzbank. Momentan ist die Federvorspannung vorne ganz und hinten fast am Anschlag. Trotzdem habe ich im letzten Sommer sowohl am Krümmer, als auch am linken Motordeckel aufgesetzt. Ich arbeite noch an der Kurventechnik, möchte aber einfach noch etwas mehr Reserven.
      Hatte gestern schon bei hyperpro das Kombikit bestellt und von dort dann leider eine Absage bekommen, weil die hinteren Federn wohl bei meinem BJ (2008) nicht mehr passen sollen. Ich sehe aber auch bei den Gabelfedern mein Bj nicht. Muss da nochmal anrufen...

      Bei Wilbers auf der HP aber das gleiche. Bj. 2003-2005 auswählbar. Lediglich bei Wirth komme ich zu Federn für eine 2008‘er CB1300.
      Aber überall nichts für die Federbeine...
      wer kann mir da weiterhelfen? Wer hat die Federn bei ner 2008‘er schon getauscht?

      Gruß
      Marco
      120kg sind für die originalen Federbeine der 13 kein Problem.
      Schätze mal deine sind, warum auch immer, ziemlich ausgenudelt.
      Wenn die Dämpfung platt ist, was speziell hinten schonmal vorkommt, dürfte das auch eher mal einen Durchschlg geben.
      Das kann man ja rel. preiswert überholen lassen.
      dieweltis vollermöglischkeiten \\// ride long and prosper
      Bei Franzracing habe ich mir auch schon Gabelfedern anpassen lassen, doch für die Buell, und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

      In der CB habe ich Wilbers Federn mit etwas dickerem Öl (SAE 7,5 ?), aber nur um das übermäßige Nicken zu mindern, es bleibt komfortbetont. Ich glaube auch, dass bei dem Gewicht schon der CB alleine progressive Federn keinen Vorteil mehr bringen, weil durch die Vorspannung der kleine "weiche" Anteil sowieso schon verpresst ist. Ich persönlich würde deshalb auch lineare Federn nicht ausschließen (habe aber seinerzeit keine passenden gefunden).
      Moin.
      Richtig ist das es für das 2008er Modell für die CB 1300
      von Hyperpro keine Federn gibt !! Gilt auch für die Jahrgänge
      07' / 09' !
      Die Stereofederbeine der Bauj:.03' bis 09' sind aber alle identisch.
      Habe meine Austauschferdern Ende 2016 bei Hyperpro gekauft und ohne Probleme montiert und TÜV'n lassen.
      Hier die genaue Bezeichnung :
      CB 1300 S/F SC54 e4*0187 '03-'06' 0895 SP-HO13-SSD004.
      Bezeichnung Typ ABE/EG-BE Bauj: Feder Kennzeichnung
      Fahre im übringen das 09'er Modell.
      ...und immer ne' Handbreit Gummi auf'n Asphalt :thumbsup: .
      Danke euch schonmal.

      Dann müsste ich, wenn ich es selbst machen will, die Federn vorne/hinten von unterschiedlichen Herstellern montieren. Also z.B. Gabelfedern von Wirth und für die Federbeine Hyperpros.

      Für Franzracing müsste ich wohl etwas mehr Zeit einplanen, oder kann ich da entsprechende Federn nach meinen Angaben herstellen und liefern lassen? Aber das haut doch wohl mit ABE nicht mehr hin...

      Dickeres Öl wäre sicher auch eine möglicherweise Sinnvolle Ergänzung, aber straffere Federn brauche ich auf jeden fall zumindest vorne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Marco76“ ()

      Hallo Marco.
      Auch da kann ich dir weiterhelfen :
      Verbaut habe ich WILBERS- Federn-progressiv mit 7,5er Oel.
      SC 54 CB 1300 A-SA e4*92/61*0187* 600-053 355 37,00 5,25 27,46 SAE 7,5 150mm Luftpolster.
      Typ 600/601

      Da ich auch so meine 117 kg auf's Moped bringe habe ich das Luftpolster um 10mm verringert
      und die Gabel 3 mm weiter durchgeschoben in der Klemmung !
      Gruß Ralf.
      ...und immer ne' Handbreit Gummi auf'n Asphalt :thumbsup: .
      Moin Marco,
      habe nur ein Tablet dabei,deshalb kein Link.
      Gebe mal Tripletuning Shop ein.
      Dann kommst du auf die Seite von Wilbers. Dann suche mal Servicearbeiten,dann Gabel.
      Hier bauen Sie dir neue Gabeln und Öl für dein Moped ein.
      Ich hatte für meine 2007er die Gabelüberholung mit frischen Federn, Öl, alle Dichtungen und Simmerringe incl. OBERFLÄCHE GLÄTTEN FÜR 329 Euro machen lassen.
      Gruß Michael
      Mit freundlichen Grüßen Michael CB1300
      Fahr nie schneller wie dein Schutzengel fliegen kann

      P.S. Wenn anfangs die Kurve auf Kredit gefahren wird - sind spätestens am Kurven-Ende die Zinsen fällig.
      Wat willste mit ABE und TÜFF? Vorne sieht die Federn eh keiner und hinten sind das halt Federbeine, so what?
      Ich hatte Jahrelang hinten die Hyperpro´s drinne und nie Probleme beim TÜFF.

      Btw: Von wegen Krümmer anschleifen - einfach nicht auf der Bremse in die Kurve, sondern unter Zug, dann bleiben die Krümmers auch schön. 8o
      Menschen ohne Macke sind Kacke!

      Bleibt wie ich bin!
      Der Bremer Stadtquerulant!
      Danke Michael.

      mein Kumpel ist zweiradmech-Meister. Daher bekomme ich den Kram (abgesehen von der Oberflächen Behandlung) auch für die Hälfte hin und muss meine Gabel nicht durch die Republik schicken. Wenn das jetzt um die Ecke wäre, würde ich da rnsthaft drüber nachdenken, aber...

      @Uko... recht haste mit der ABE

      arbeite wie wie gesagt schon an dr Fahrtechnik, aber optimal ist das nicht.
      Sicher fährt man mit Sozius und/oder Gepäck etwas „touristischer“, aber ich möchte garnicht wissen, was das Fahrwerk zu 60-70kg mehr sagen würde...
      Hm, glaub ich nicht, das die Werksfederung für 120kg nicht geeignet ist. So ein Hungerhaken bin ich jetzt auch wieder nicht. Meine besser Hälfte schon eher, aber zusammen haben wir dann doch deutlich mehr als 120kg.
      Die gute kann man als unerschrocken bezeichnen. Bei der gehts am liebsten möglichst zügig um die Ecke. Blöd in die Kurve gebremst, kurve mit Delle, Grade mit kräftiger Delle, ambitioniert gefahrene Hausstrecke hat bis jetzt alles gepasst. Ich bin allerdings auch nicht Evel Knievel.
      Die erhöhte Federvorspannung bemühe ich nur bei längeren Touren, bei kurzen bleibt die mittig. Ich schätze eher, das manche Originalfedern einfach durch sind, warum auch immer.
      Und ne schlechte Dämpfung dürfte auch dazu beitragen, das der Federweg was mehr beansprucht wird.

      Bei dem Vorgängermoped der 13 hab ich es mal mit ner gut gemeinten Verzurrung auf dem Hänger geschafft das ganze Moped ca. 2 cm tiefer zu legen. War glaub ich nicht so zuträglich für die Abstimmung. Ich mein die wäre auch was komfortabler dadurch geworden.
      dieweltis vollermöglischkeiten \\// ride long and prosper
      Ich melde Vollzug!

      Haben letzten Samstag den Gabelservice inkl Federntausch gemacht. Gleichzeitig noch nen Bremsflüssigkeitswechsel gemacht und das Spiel am Schwingenlager beseitigt.

      Ich möchte mich beim Forum bedanken für die Tipps. Auch Martin hat mit seinen Videos weitergeholfen (zamschannel.de). Wenn irgendwo ne Frage aufkam, habe ich meine Infos hier gefunden. Echt super!

      Ich muss allerdings zugeben, dass ich mir mit der Füllmenge bzw. mit dem Luftpolster in der Gabel noch etwas unsicher war. Statt den, von Wilbers angegebenen, 150mm bin ich jetzt bei 145mm inkl. eingetauchter und entlüfteter Innereien. Die Einstellung sowie Abstimmungs-/Probefahrt steht wegen dem Wetter noch aus.
      Moin Leute,

      die Federelemente beim Motorrad haben einen Wartungsintervall von ca. 20 000km. Das sagt und schreibt zumindestens FRS oder auch ZED Bike. Das Problem ist hier, dass die Federelemente nicht von heute auf morgen den Dienst quittieren, sondern einfach nur langsam schlechter werden. Den Unterschied merkt man vermutlich erst dann, wenn man die Federelemente mal überholen lässt.
      Grundsätzlich stellt sich auch die Frage wie, wo und womit man sein Motorrrad bewegt. Lange Touren mit mehr Autobahnanteil und 80kg inkl Gepäck stellen andere Herausforderungen an das Fahrwerk als Rennstreckenbetrieb oder kurvige, kaputte Landstraßen mit 130kg Zuladung.
      So eine Wartung ist aber auch vom Geldbeutel abhängig. Im Verhältnis z.B. zu neuen Federbeinen mag eine Wartung günstig sein, aber 380€ (bei FRS) sind trotzdem erstmal viel Geld.

      PS: Ich habe meine ZRX Stoßdämpfer damals bei FRS überholen lassen und war auch soweit sehr zufrieden. Vorsichtig sollte man da aber mit der Ansage sportliche Fahrweise sein. Die Dämpfer sind dann ganz schön stramm eingestellt. Ne Schlaglochpiste lässt sich damit nicht mehr wirklich entspannt fahren. Meiner Meinung nach ist dieses Setting nur für guten bis sehr guten Asphalt gedacht.


      Gruß


      Tobi
      I love it when a plan comes together