gelbe Motorkontrolleuchte leuchtet ständig

      gelbe Motorkontrolleuchte leuchtet ständig

      Liebe CB-Kollegen,
      nach einer kalten Nacht (ca -5 Grad) tat sich die Li-Ion-Batterie recht schwer mit dem Start, hat es aber geschafft. Seitdem leuchte die gelbe Motorkontrolleuchte ständig, erlischt aber interessanterweise beim Ausklappen des Seitenständers. Fahren tut die Maschine ohne jeden Tadel.
      Ich war daraufhin bei meinem netten Hondahändler, der einen "unbekannten Fehler" ausgelesen hat und meinte, dann müsse es an meinem undicht gewordenen Scott-Oiler liegen. Nun ja, ich hab den Vakuumschlauch abgeklemmt, das ändert aber nichts. Habt Ihr eine Idee oder sowas womöglich schon mal erlebt?
      Viele Grüße,
      Ronald

      PS: "Reset" durch Ablösen der Batterie hab ich ohne Erfolg verucht.
      Moin Ronald,

      Elektronik ist halt immer so eine Sache... schwierig genau zu sagen wo das Problem liegt. Ich würde erstmal den Fehlerspeicher am DLC mit dem SCS löschen (WHB Kaptiel 6.9). Die Batterie abklemmen wird glaube ich bei der CB nicht mehr viel bringen, weil die Fehler auf einem Flash-Speicher gespeichert werden. Da bin ich mir aber nicht 100%ig sicher.
      Gelbe Lampe bedeutet doch MotorCheck und das wiederum meistens falscher Lambdasondenwert. Vielleicht ist eine Steckverbindung leicht korrodiert und verändert dadurch den Widerstand. Einlassseitig ist aber natürlich auch möglich. Die Scott-oiler Idee ist da schon nicht verkehrt. Zieh mal die Choke und fahre mal mit leicht geöffneter Choke für die ersten 10km. Vielleicht verändert sich dadurch der Abgaswert und die Lampe erlischt. Dann würde ich eher auf die Einlassseite tippen. Was ist mit dem Kerzenbild nach einer längeren Fahrt (mehr als 30km, wenig Start und Stop)?
      Das sind aber auch nur Ideen. Ich würde da einfach mal nen paar Dinge ausprobieren. Ich bin da aber auch kein Elektronikexperte.
      Vielleicht antwortet ja noch jemand der irgendwas von meinen Vorschlägen ausschließen kann oder um weiteres ergänzt ;)

      Gruß


      Tobi
      I love it when a plan comes together
      Lieber Tobi,
      schon mal vielen Dank für Deine Ideen! Ich hätte angeben sollen, dass das Baujahr 2011 ist, also mit Einspritzung. Kerzenbild werde ich prüfen, wenn ich mal aus der Stadt rauskomme und der Motor richtig warm werden kann.
      Momentan habe ich ein kleines Stück schwarzes Isolierband über die Leuchte geklebt, was immerhin durchaus beruhigend wirkt.
      Nochmals vielen Dank, wenn's was Neues gibt, berichte ich.

      R
      Einspritzung haben alle SC54. Und nen Choke haben die nicht. Das ist nur ne Drehzahlanhebeung. Kann Mann auch am Gasgriff machen. Die 2011er hat aber nen geregelten Kat so das der Tip mit den Kontakten an der Lambdasonde vielleicht hilft.
      Menschen ohne Macke sind Kacke!

      Bleibt wie ich bin!
      Der Bremer Stadtquerulant!