Sc30 Vergaser heute ausgebaut und gereinigt

  • Moin,


    meine SC30 ruckelt im unteren Drehzahlbereich. Daher habe ich heute mal den Vergaser ausgebaut und gereinigt.


    Zuerst entdeckte ich das der Zusatzfilter nur noch eine klebrige Masse war. Also austauschen.


    Der Vergaser war innen sehr sauber, keine Düse verstopft oder irgendwelche Ablagerungen.


    Die Gemischregulierschrauben waren alle unterschiedlich. Von 3/4 Umdrehung raus bis 1 3/4.

    Eine Gemischregulierschraube musste ich mit dem Dremel einen Schlitz verpassen, da nur noch ein Steg auf dem Schraubenkopf vorhanden war und diese nur so entfernt werden konnte...also auch bestellen.


    Ich werde nun erstmal die Gemischschrauben alle auf 3 Umdrehungen rausdrehen. So, wie ich es vorgefunden haben, kann es nicht mehr die Werkseinstellung sein.


    Sollte sie damit nicht besser laufen, ist es auch kein großes Problem,

    da sie wegen der Überprüfung des Ventilspiel eh zum HH geht.

    Er kann dann auch gleich die Vergasereinstellung prüfen.


    Habt ihr alle 40er anstatt der 38er Leerlaufdüsen verbaut, um das KSFR einzudämmen?


    Gruß

    Rüdi

  • Der Vergaser ist wieder drin. Zusätzlich habe ich noch einen Benzinfilter verbaut und der Nebenluftfiltereinsatz ist neu.


    Im Stand hört sie sich schon viel besser an und nimmt das Gas gut an.

    Da ich noch dabei bin eine neue Fivestars Lampenmaske anzupassen,

    ist die CB noch auf der Hebebühne. Probefahrt daher später.


    Gruß

    Rüdi

  • Moin,


    wollte nochmal eine Rückmeldung geben, da ich nun gestern erstmal wieder fahren konnte.

    Die SC30 läuft super, nimmt auch im unteren Drehzahlbereich wieder sauber Gas an und hat kein spürbares KFR mehr.

    Auch der Drehzahlmesser verrichtet nun wieder sein n Dienst:thumbsup:


    Gruß

    Rüdi

  • Hi Rüdi.


    Wenn sie nur im 2ten ruckelt, ist es eindeutig das Getriebe - da das aber sehr unwahrscheinlich ist, folgt daraus das es eben nicht so ist...


    Hast Du denn die Vergaser irgendwann mal komplett überholt?


    Ich hatte ähnliche Probleme bis es dann drastisch schlechter wurde - gefunden habe ich defekte Membranen an den Schiebern.

    Alle vier Schieber neu, nie etwas anderes ansonsten verändert, auch nicht gereinigt - läuft wieder wie am ersten Tag.


    Hier zu lesen


    Nebenluftfilter ist alle Jahre hin, aber auch schnell ersetzt.


    Falls nicht die Vergaser käme noch eine Unterbrechung in den Zündkabeln in Betracht.

    Die Kerzenstecker ziehen irgendwann Wasser, was zum Totalausfall der in den Steckern eingebauten Widerständen führt.

    Kann auch repariert werden, ich habe gleich neue Leitungen verbaut, es können aber auch die Widerstände von neuen einfachen NGK Kerzensteckern eingesetzt werden (welcher Typ ist mir aber nicht klar).


    Man kann zum Testen auch die Widerstände einfach überbrücken, wegen der Störung aller Funkwellenbereiche aber keine gute Dauerlösung...

  • Den Vergaser hatte ich ausgebaut.

    Alles auseinander genommen. War Blitzsauber, Membranen alle ok.

    LL Gemischregulierschrauben waren sehr unterschiedlch. Von 3/4 bis 1 3/4 raus.

    Habe ich nun alle auf 3 raus.

    Es müssten zuerst die Ventile, dann die Synchronisation geprüft und dann die LL Gemischschrauben richtig eingestellt werden.

    Zwischenzeitlich habe ich nach dem Kaltstart merkwürdige Geräusche gehört, die mir mehr Sorgen machen als das Ruckeln.


    Es war ein Tickern, das noch kurzer Zeit verschwand (Ventile)

    Dann ein Rasseln das Intervallmäßig kommt und geht:(:(


    Gruß

    Rüdi

  • Moin,


    irgendwie war ich immer noch nicht zufrieden mit der Laufkultur der SC30.

    Ich hatte mich entschlossen diese zu einem erfahrenen Honda Händler zu bringen.

    Gleichzeitig wollte ich die Ventile einstellen lassen.

    Ich kann morgen das Bike wieder abholen.

    Der Drosselklappenpoti war leihenhaft verstellt und das Ventilspiel war grenzwertig.

    Beim Vergaser waren noch Kanäle zu.

    Bin mal gespannt, wie sie morgen läuft.


    Gruß

    Rüdi