Luft in der Kupplung nach Standzeit von 1,5 Wochen

  • Hallo zusammen,


    Nach sehr langer Ruhepause melde ich mich mal wieder!


    Habe das Problem, dass ich nach 1,5 Wochen Stillstand keinen Kupplungsdruck mehr hatte.


    Kupplung wurde ein paar Monate zuvor neu befüllt und entlüftet.

    Jetzt war wieder ordentlich Luft in der Leitung. Eine Undichtigkeit konnte ich nicht feststellen. Flüssigkeitsstand war in Ordnung.


    Hat da jemand eine Idee zu?


    Falls die Kupplungspumpe defekt sein sollte, überlege ich, dann sowohl Kupplung als auch Bremspumpe auf Radialpumpen umzurüsten.

    Hat einer von Euch das schonmal gemacht und wenn ja, welchen Hersteller habt Ihr gewählt. (Hab schonmal bei Brembo geschaut, aber da nur für die Kupplung eine gefunden)


    Euch eine schöne Restwoche und denkt immer dran:

    Gas ist rechts 😉


    Es grüßt

    Markus

  • Check nochmal das ganze System und lasse mal ne Stunde Druck auf dem Hebel ( mit z.B. Schlauchbinder fixieren).

    Wenn da Luft reinkommt, muss irgendwo Flüssigkeit raus. Vielleicht ja nur nen Anschluss nachziehen oder ein Dichtringchen tauschen.

    ( Oder war gar der Flüssigkeits-Wechsler etwas unerfahren in Sachen ABS ? )


    Nicht so schnell aufgeben von wegen "Pumpentausch". Da gibts zur Not auch nen Reparatursatz zm vertretbaren Preis.

    Ich denke aber, es müsste zumindest irgendwo "tröppeln" wenn vorher alles korrekt entlüftet war und jetzt kein Widerstand mehr da ist.


    Gut pump......

  • Möglicherweise war es Luft, welche irgendwo "gefangen" war und nicht raus konnte, z.B. wenn eine Wiederbefüllung unter einem bestimmten Winkel der Bremspumpe stattfand (Lenkeinschlag) und bei der Entlüftung nicht raus konnte. Dann kommt sie irgendwann raus (z.B. anderer Lenkeinschlag). Dafür spricht, dass (wenn) nichts undicht war. Wobei man da schon genau hinschauen muss, da der Nehmerzylinder sich ja unter einer Abdeckung befindet. Ich würde also noch nicht mit einer Fehlersuche oder gar Austausch von Komponenten beginnen. Es sei denn, das Problem wiederholt sich, dann ist natürlich was faul.

  • Danke zusammen.


    Nu, es handelt sich ja um die Kupplungspumpe, somit war der Bremsenbereich ja gar nicht betroffen.


    Undicht denke ich nicht, weil, da wo was reinkommen kann (Luft) müsste ja auch definitv etwas rauskommen (Hydrauliköl) vor allem, wenn über den Kupplungshebel Druck auf die Anlage gegeben wird. Und das war absolut nicht der Fall, da ich den Flüssigkeitsstand immer genau im Auge behalte.

    Wie gesagt, solange ich jeden Tag gefahren bin, war alles Top. Erst, als sie gestanden hat, ist das passiert.


    Ich werde mal schauen und berichten.


    Der Tausch der Pumpen ist etwas, was ich schon länger ins Auge gefasst habe, da die Radialpumpen - gerade bei der Bremse - einen richtig knackigen Druckpunkt erzeugen. die Originalpumpe hingegen, da ist der Druck ... äh, schwammig. Kann den Hebel immer bis Anschlag ziehen. Das trotz neuer Flüssigkeit und Stahlflexleitungen.

    Habe die Mopete von einem Kumpel gefahren, der hatte Radialpumpen verbaut. Und ich war begeistert.

  • Der Tausch der Pumpen ist etwas, was ich schon länger ins Auge gefasst habe, da die Radialpumpen - gerade bei der Bremse - einen richtig knackigen Druckpunkt erzeugen. die Originalpumpe hingegen, da ist der Druck ... äh, schwammig. Kann den Hebel immer bis Anschlag ziehen. Das trotz neuer Flüssigkeit und Stahlflexleitungen.

    Also was du da beschreibst ist in allerhöchstem Maße gefährlich. Also ich empfehle dir, sofort beide Systeme auf Radialkolbenpumpen umzurüsten. Sowas würde ich nicht aufschieben! Echt jetzt! Und sollte deine bessere Hälfte eventuelle Einsprüche dagegen haben, kannst du ja auch hier auf Forum verweisen. ;);)

  • Hast Du denn den Nehmerzylinder dann mal ausgebaut und auch im Motorgehäuse nachgeschaut, ob dort Hydraulikflüssigkeit ist? Könnt ja auch im Bereich der Schubstange undicht sein... wenn vom Luft vom befüllen noch drin gewesen wäre, hättste das bei dem einfachen System direkt gemerkt. Rein könnte Luft bei ner Demontage z.b. Kettenwechsel gekommen sein... aber ich denke, das ist ja bei dir nicht der Fall gewesen.


    Ich würde wie geschrieben noch mal am Nehmer gucken, dann durchspülen (vielleicht sogar besser von unten "hochdrücken") und weiter schauen/hoffen! ;)

  • Also was du da beschreibst ist in allerhöchstem Maße gefährlich. Also ich empfehle dir, sofort beide Systeme auf Radialkolbenpumpen umzurüsten. Sowas würde ich nicht aufschieben! Echt jetzt! Und sollte deine bessere Hälfte eventuelle Einsprüche dagegen haben, kannst du ja auch hier auf Forum verweisen. ;);)

    :thumbsup::D danke!! Das ist ein sehr guter und weiser Rat von Dir. Werde bei Problemen direkt darauf zurückkommen. Darf ich Dich ggf. als Referenz mit Sachverständigen-Charakter benutzen? Das wirkt bei Frauen i. d. R. immer sehr gut8o

  • Hast Du denn den Nehmerzylinder dann mal ausgebaut und auch im Motorgehäuse nachgeschaut, ob dort Hydraulikflüssigkeit ist? Könnt ja auch im Bereich der Schubstange undicht sein... wenn vom Luft vom befüllen noch drin gewesen wäre, hättste das bei dem einfachen System direkt gemerkt. Rein könnte Luft bei ner Demontage z.b. Kettenwechsel gekommen sein... aber ich denke, das ist ja bei dir nicht der Fall gewesen.


    Ich würde wie geschrieben noch mal am Nehmer gucken, dann durchspülen (vielleicht sogar besser von unten "hochdrücken") und weiter schauen/hoffen! ;)

    Hab ich noch nicht. Kupplung habe ich jetzt mal komplett mit neuer Flüssigkeit versehen und entlüftet. Mom. ist alles i. O. Werde das jetzt mal beobachten. Wenn nach der nächsten Standzeit von 1,5-2 Wochen dann wieder das gleiche Problem auftritt, werde ich mich dem Nehmerzylinder mal annehmen. Wie gesagt: Solange sie täglich genutzt wurde war alles top und Ich hatte da auch keinen Flüssigkeitsverlust.

  • So, habe mal geschaut:


    Brembo Radial Kupplungspumpe 16 RCS 16-18 (110.A263.50)+(110.A263.86) 310,- € im Set mit Ausgleichsbehälter

    Brembo Radial Bremspumpe 19 RCS 18-20 - (110.A263.10)+(110.A263.85) 283,- € im Set mit Ausgleichsbehälter

    Die Ausgleichsbehälter (separat) hierzu: (110.A263.85 für Bremse und 110.A263.86 für Kupplung)


    Für die Bremssättel von Brembo warte ich noch auf eine Antwort.


    Nur, falls es jemanden interessiert;)