Federbeine Stand 2019 ?

  • Guten Tag CB Fahrer


    ich hab mal hier gelesen was so über Federbeine geschrieben wurde

    und bin am grübeln :/


    Bei meiner Suche im Netz bin ich auf dieses verlockende Angebot gestoßen

    https://www.ebay.de/p/Ohlins-H…8?iid=273069359805&chn=ps

    allerdings scheint diese Technik schon recht alt zu sein ( 2008 ) :/


    Diesen Bericht fand ich sehr ansprechend und verführerisch

    https://gasgriffsalat.com/2016…ins-federbeine-an-cb1300/

    ( wenn auch die Einstellung dieser Federn eine nicht ganz so einfache Geschichte werden könnte )


    An meiner guten alten Sevenfifty habe ich mir von Wilbers ganz anständige Dämpfer bauen lassen

    ( mittlere Preisklasse 700 € )


    Nun bin ich unschlüssig wo oder bei wem ich anklopfen soll als Kunde-

    um das Handling meiner CB 1300 auf einen guten Stand zu bringen.


    Bei nun 70 000 Km auf der Uhr bin fest davon überzeugt , dass die original Federn,

    ( vorne wie hinten ) ihre Arbeit zur genüge verrichtet haben und ein Wechsel der Ellement Sinn macht.

    Der schleichende Prozess nachlassender Federn kenne ich von ehemaligen Modellen . . .


    OK , wenn ich ca. 1.500,- inverstiere dann sollte doch die Richtige Wahl getroffen werden -


    darum frage ich in die Runde, was meinen erfahrene CB Fahrer

    Ölins oder Wilbers ?


    Grüße von

    CB Fahrer Thomas

  • ....falls du die Schweden haben willst, müsstest du etwas mehr Budget einrechnen für v+h ....also die Jungs von ÖHLINS..(für vorn sind sie glaube ich, auch nicht mehr so auf dem Laufenden....unser Mopped ist halt schon ALT!)


    Grüsse8)


    (ausser du nimmst ne komplette Gabel...)

  • Hallo Max


    Na ja , alt ??? etwas betagter könnte man sagen ;)

    alt hört sich an wie quasie ausgemustert, ne ne :!:


    Der von mir genannte Preis bezieht sich auf die Hinterbeine.

    Klaro, wenn dann kommt nur das Gesamtpaket in Frage , vorne und hinten !

    Alles andere würde nicht wirklich Sinn machen :)

    ich schau mal was so geht -


    Unser Möp ist im übrigen so günstig in der Unterhaltung,

    da kann man schon mal ein paar Tacken Investieren

    und wenn´s noch zusätzliches Fahrvergnügen bring +++


    Und ey, ( hinter vorgehaltener Hand unter CB Freunden ) :)

    Stell dir den typischen GSler vor -

    wenn du Ihn im Kurvengeschlängel mit einem freundliche Gruß überholst
    und er überlegen muss -

    ´´upps, wo ist mein Vorsprung durch Technik ? ´´ 8)


    Gruß Thomas

  • Ölins ist sicher ne ganzganz feine Sache, garkeine Frage.

    Aber ich gebe zu bedenken: wenn ich einer 60jährigen schöne Dessous anziehe, fühlt die sich deswegen trotzdem nicht an wie 30

    Und die fährt (wenn du verstehst, was ich mit "fahren" meine) auch nicht mehr so.


    Lass es doch bei deinem Traum. Der ist schön.... kostet nix.... und hält ungleich länger an als die Realität später nach dem Dämpferwechsel

    Denn "wenns ordentlich werden soll" müssen auch neue Lenkkopf- und Schwingenlager rein (und wenn schon Ölins, dann auch Emil Schwarz dazu)


    Also... mit viel Glück (und finanziellem Einsatz) wird vielleicht noch ne geschminkte 45jährige draus... aber mehr nicht


    ;)


    Aber nur um einem GS Fahrer zu zeigen wo die Harke hängt ? Da gibts doch genug von, denen man sogar mit nem 300er Roller das Staunen lehren kann :)

    (und glaub mir, der Effekt ist zehnmal schöner als mit 1300 ccm und teuren Ölins) ^^^^

  • Bei AlphaTechnik bis 31.03.2019 den Messecode FM2019 angeben bei der Bestellung. Dann gibt es 10% Rabatt.

    Beispiel: Wilbers Typ 633 TS Competitions für 1286.- €


    Ich hatte meine letztes Jahr bestellt, und bin sehr zufrieden.

  • Federbeine beim Spezialisten für rd.€ 300,-- aufarbeiten lassen, vorne Promoto Gabelfedern für rd. € 100,00 einbauen und das Fahrwerk RICHTIG einstellen.

    Vor dem Überholen der Federbeine einstellen, wenn die Feder dann überhaupt nicht zum Gewicht passt, austauschen. Für die richtige Einstellung brauchst du einen Kumpel und eine Stunde Zeit. Anleitung gibt es z.B. hier http://www.winni-scheibe.com .

    Danach soll mir mal einer erzählen, das er mit Öhlins und Co. schneller oder besser fährt. Auf jeden Fall mindestens € 1000,-- billiger.


    Original Zitat meines Fahrwerkspezialisten: Die Showa-Beine sind gar nicht schlecht, nur halt Großserienteile, nach Aufarbeitung / Überholung sind die auch nicht schlechter als W.... und Co.

    Diese Aussage von jemandem der in seinem Laden auch alle Topmarken verkauft.....

  • Aristoteles sagte >der Mensch sei ein vernunftbegabtes Wesen <

    Jedoch - damals gab es aber noch keine Motorrad-Freaks wie mich :!:


    Moppedfahrer
    Zitat: Aber ich gebe zu bedenken: wenn ich einer 60jährigen schöne Dessous anziehe,

    fühlt die sich deswegen trotzdem nicht an wie 30 >>Zitat Ende


    Du hast wohl den oberen Link über den Test nicht gelesen, hier geht es nicht um

    Optische Reize, es geht um Fahrspass und besseres Handling.

    Auf den angesprochene GS-Moment darf man das Ganze nicht reduzieren, das ist lediglich

    einen Schmankel auf die ´Unvernunft´oben drauf.

    Ich finde dein Vergleich mit den Desus hinkt wie eine lebensunlustiger ´alter´Kriegsveteran,

    die CB ist in meinen Augen eine soliede Grundausstattung die sich hervorragend

    veredeln lässt.

    Wenn ich sehe und höre was Vortschrittshörige- Motorradfahrer heutzutage für ihren Fetisch ausgeben ;(

    da sind zwei drei Mille für eine Fahrwerks-Kur geradezu lächerlich -

    und hier handel es sich außerdem um Verschleiß- Artikel.


    Liebe, Leidenschaft und Passioni <3sollten nicht vor der Brieftasche enden :tongue:

    Schau dir nur mal an was die Deutschen für diese beschissenen Autos ausgeben

    und welche Verluste dort vollkommen normal sind.

    Wenn du den Schlüssel eines aktuellen 5er BMW überreicht bekommst

    dann sind schon fünf Mille Verlust weg . . .


    carbonero

    danke für den Hinweis, das hatte ich nicht auf dem Schirm :thumbsup:


    Gruß Thomas









  • Ich fahre jetzt ca 50.000km die Wilbers Federbeine und prog. Gabelfedern, bereut habe ich es keine Sekunde 8)

    Bei Touren mit mehreren CB´s bekomme ich öffters u hören " bei schlechter Strasse muß ich abreißen lassen" .


    Die Wilbers Federbeine sind auch etwas günstiger als die Öhlins

  • Weiß den jemand warum das so ist? Worin unterscheiden sich Wilbers und Öhlins?

    Hallo UKO das war ja auch meine ursprüngliche Frage =)


    Ich habe hier in Südbaden eine Wilbers und Ölins- Vertretung vor Ort :thumbsup:

    beide Herren sind sehr freundlich und scheinen Kompetent -

    ( ohne professionelle Hilfe würde ich die Einstellung der neuen Ellemente gewiss vermasseln)


    Ich gebe zu, dass ich vor dem CB Kauf immer die Yamaha 1300 XYR im Auge hatte

    besonders die mit Ölins Ausstattung :] daher bin ich in gewisser Weise konditioniert :saint:


    Gruß Thomas

  • Ich fahre jetzt ca 50.000km die Wilbers Federbeine und prog. Gabelfedern, bereut habe ich es keine Sekunde 8)

    Bei Touren mit mehreren CB´s bekomme ich öffters u hören " bei schlechter Strasse muß ich abreißen lassen" .


    Die Wilbers Federbeine sind auch etwas günstiger als die Öhlins

    Hallo Kollege

    ich habe hier zwei Modelle gefunden, welches fährst du ?

    630 TS oder 633 TS Competition S


    ich tendiere zum 630TS

    alles andere erscheint mir dann doch übertrieben :/


    Gruß Thomas

  • Hallo Ortenauer79,

    das Wilbers 630 TS ist "meiner persönlichen Meinung nach" ein klarer Rückschritt zum Original.

    Weil dann kannst Du die originalen auch aufarbeiten lassen. das sollte sowieso ca alle 25000-30000Km gemacht werden das steht zwar in keiner Bedienungsanleitung aber eine erneuern des Gabelöls steht auch nicht im Serviceplan der CB1300 !!!

    Ich habe in meinen beiden CB1300 jeweils ein komplettes (also auch die Gabel umbauen lassen nicht nur Federn und Öl rein und gut ist sondern Gabel auch gleich überarbeiten lassen) Öhlins S36PR1C1LB bzw Wilbews 633 TS Competition S Fahwerk drin.

    Und ich möchte nicht mehr das Originale haben.

    2018 habe ich (nach ca 35000Km Öhlins schreibt nach 25000Km vor) meine Öhlins Federbeine beim Öhlins-Service vom Steve Jenkner in Hohensten-Ernstal auffrischen lassen. Da merkt man erst wie sich der Dämpfer über die Jahre verschlechtert, den nach dem Service ist alles wieder ganz anderes weil besser.

    Aber jeder wie er möchte und kann, denn dehal hast Du doch im Forum gefragt um Erfahrungen und Infos zu erhalten.

    Gruß der Eisen-Mike mit 2 x SC54 Naked.



    Deutschland Du schlachtest die Kuh die Du melken willst !!!

  • Ich habe die 633 TS Competition S verbaut.


    Letztes Jahr hatte ich meine zu Wilbers geschickt und kam deshalb nochmal das "Vergnügen" meine mit den Org. Dämpfern zu bewegen,

    der Unterschied war so groß das ich sie nicht mehr angefasst habe bis die Wilbers zurück warn :rolleyes:

  • Wilbers sind Einrohr Dämpfer, wie die originalen auch. Besser sind sie schon, aber halt auch Einrohrdämpfer.

    Öhlins sind Zweirohrdämpfer und schon somit aufwändiger gebaut. Wer Rennstreckenperformance braucht/sucht ist mit Öhlins besser bedient.

    Für die CB würde ich Bilstein nehmen, die reichen in allen Lebenslagen ausser Rennstrecke letzte Rille und dafür ist die CB eh das falsche Moped.


    Mein Gespann hat sehr kurze Federwege und ist somit hart abgestimmt. Der Umbau auf Wilbers war schon eine Offenbahrung, Öhlins hätten halt mehr Restkomfort, wären/sind aber auch doppelt so teuer. 1400,- gegen 2800,- Euro, da haben dann die Wilbers gewonnen.

  • HallO CB -Fahrer


    Eisen-Mike

    westerwaelder

    UKO


    Das wollte ich erfahren :thumbup:


    Danke für die Beteiligung am Thema, eure Erfahrungen und Empfehlungen :!:


    Jetzt kristalisiert sich doch ganz nett für mich heraus, wohin die Reise gehen sollte

    um eine gute und spürbare Veränderung der Straßenlage zu erreichen.


    Sicherlich ist dieses Thema eine sehr individuelle Angelegenheit mit den

    unterschiedlichsten Ansprüchen und einer Vielzahl persönlicher Möglichkeiten,

    aber so ein paar Eckpunkte und Erfahrungswerte können sehr hilfreich sein

    wenn man das gleiche Ziel einer Optimierung verfolgt.

    Das Fahrwerk-Thema wird von mir weiterhin beackert, themastisiert und vorrangetreiben.
    Auch die immer spannender werdende Frage, oder besser gesagt ´die Herausforderung´

    der Fahrwerk- Einstellungen - und wie ich mich dieser Thematik am besten annähere,

    macht mich Wissbegierig.


    Coole Sache meine Herren :]

    die CB 1300 Veredelung rollt !


    Gruß Thomas

  • Hallo,

    auch wenn das Buch schon länger auf dem Markt ist, das Buch "Moderne Fahrwerkstechnik" erklärt gut wie man was am Fahrwerk einstellen kann und warum.

    Gruß der Eisen-Mike mit 2 x SC54 Naked.



    Deutschland Du schlachtest die Kuh die Du melken willst !!!

  • Andy

    genau zwischen diese beiden Teilen möchte ich mich entscheiden 8)

    ich tendiere zum Ara macao Look, brutal bunt:love:


    Eisen-Mike

    Danke für den Tip, das ist doch ein Anfang !


    Dann werde ich mich Stück für Stück heran tasten >>

    habe mir des weiteren bezüglich der Front gerade

    das erhellende Video von Martin Zams angeschaut l:thumbsup:

    leider ist er weniger bis garnicht auf die Einstellung Eingegangen- Martin ?

    Mein CB Guru:]


    Ölins Federbein

    https://www.wirth-federn.de/pr…aki-zrx1200s/#tab-reviews


    Welche Federn in Verbindung mit Gabel-Service -

    da bin ich noch unschlüssig ?


    Was meinen Fahrwerks- Tuner hier - Was habt Ihr in der Front :?:


    Gruß Thomas

  • Yää, die Würfel sind gefallen8)

    ich habe mich für ein Gesamtpaket von Wilbers entschieden !

    Federbein Typ 633 TS Competition S

    Wilbers Gabelfeder - Zero friction - progressiv

    Der Einbau, die Überholung der Front und die Gesamtabstimmung darf von mir

    in der Werkstatt begleitet werden :]

    Das Ganze Paket für eine absolut coolen Preis.

    Ich muss mich nur noch in Voll-Montur auf die Waage stellen eine Anzahlung leisten,

    dann geht das Teil in die Prroduktion :thumbsup: ganz auf meine Wünsche und Bedürfnisse zugeschnitten.


    Ein CB Fahrer freut sich ganz dolle über die Veredelung seiner CB:!:

    Gruß Thomas

  • Das hat weniger was mit blöd und unwissend zu tun, eher mit dem, was man von etwas erwartet.


    Das Showa funktioniert für "Stangenware" einwandfrei. Aber die genannten halt eben doch präziser und besser.

    So ein Umbau macht schon ne Art "neues" Moped aus ner CB.... mit 60.000 km sowieso


    Der Eine muss es unbedingt haben, der andere sagt "fährt doch gut so".

    Ich würde noch keine hundert Euro in ein Fahrwerk am Kleinwagen stecken - mein Nachbar schwört aber die 2500 Euro gut abgelegt zu haben.


    Jeder macht halt so sein eigenes DIng und hat andere Vorstellungen. Gottseidank


    Wenn du zufrieden bist mit dem Showa.... perfekt ! Aber fahr keine mit "was Besserem" zur Probe. Hat schon ne gewisse Ansteckungsgefahr.... ;)

  • So ab 70000 fängt die Dicke an mit dem Hintern zu wackeln. Dann lässt die Dämpfung nach. Ich konnte günstig ein paar Showas mit wenich KM und härteren Federn ergattern. Hat gepasst. Irgendwann schlägt der Verschleiß halt zu. Für meine Fahrweise hätte ich sonst Bilsteine gekauft, die reichen allemal und bieten ein gutes Preis Leistungs Verhältnis.

  • OK...danek für die Infos :thumbup:


    Hab gestern gleich den Mechaniker meines Vertrauens gefragt - doch sagte nur "Neeeiiinnnnn - DU brauchst für Deine Fahrweise kein anderes Fahrwerk" - höchstens regelmäßig neues Gabelöl, und das wird schon jetzt regelmäßig getauscht! Ich bin halt ein gemütlich fahrender Touren-Onkel :P

    Er selbst ist übrigens Hobbyrennfahrer mit einer Fireblade (not streetlegal) - er hgat ein anderes Fahrwerk ;)


    Habt nen schönen Tag!!!

  • Hallo CB 1300 Fahrer


    Habe heute die Teile bestellt und freue mich wie ein kleiner Junge im Advent :)

    ( 106Kg Fahrer Gewicht in schwerer Winterausstattung )

    Sozia-Betrieb gibt es nicht :tongue: blaue Federn >>>

    14 Werktage Lieferzeit und dann können wir einbauen -

    Ich geh mal noch bei Honda vorbei um alle Gummiteile für die

    Vordergabel zu besorgen . . .

    Bis zum Montage Termin mache ich großen Service an der CB

    dann noch neue smarte Dunlops drauf

    und dann wollen wir mal sehen was der Frühling so bringt 8)

    ob sich die fünfzehnhundert Eurönchen rentiert haben.


    bis die Tage

    Gruß Thomas

  • ergänend zum Thema

    schleichender Prozess
    >> Bezüglich Vordergabel <<
    Habe gerade bei HONDA die Simmeringe inkl. zweier Metall-Hülsen abgeholt

    alles zusammen 45 Euro

    Für einen Gabel - Service bei HONDA

    würde dann noch einmal ca. 2 Std. Arbeitzeit ( ca. 160 € ) dazu kommen.


    :)

    Nicht nur im Bettchen gilt - ``Wie man sich bettet so liegt man !``;)


    Allzeit gute Fahrt

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    der Gedanke einer Fahrwerksoptimierung kommt mir immer mal wieder in den Kopf. Auch wenn ich mittlerweile selten zum Fahren komme.

    Meine CB hat zwar erst 40.000 km runter. Aber mehr Fahrspaß, besseres Handling, gerade bei unebenen Straßen, ist schon ein reizvoller Gedanke.

    Gerade die Kombi flotte Gangart, schlechte Straßen und 100 kg Fahrergewicht bringen das Originalfahrwerk an ihre Grenzen.

    Ich komme aus dem Landkreis Rastatt. Mich würde interessieren von wem du die Gabelüberholung, den Einbau und die Gesamtabstimmung machen lässt.

    Wo hast du die Wilbers Gabelfedern und Federbeine bestellt? Wäre nett, wenn du mir da Auskunft geben könntest.


    Gruß

    Marco

  • @Servus Marco


    schön von dir und deinem Interesse zu hören.


    Ich bin ja ganz in deiner Nähe.


    mein Wilbers-Mann sitzt hir >> https://gs-parts.de/ in Herbolzheim


    wenn du dich auch gerne über das Ölins Angebot informieren möchtest


    dann hätte ich noch einen coolen Spezialisten in Oberkirch, das wäre näher bei dir


    http://www.alusauer.de/


    Falls du mal mit deinem Untersatz über die Hochstraße rollst, dann schau am Seibelseckle vorbei


    ( kurz nach dem Mummelsee ) :]:thumbsup:


    dort git es den besten Café und immer etwas zum Fachsimpeln unter Motorradfahrern.


    Gruß Thomas

  • Hallo Thomas,


    vielen Dank für die Infos :thumbup:

    Der Kaffee und auch der Kuchen am Seibelseckle ist mir bestens bekannt=)

    Fahre oft am Seibelseckle vorbei und dann runter Richtung Südschwarzwald.

    Evtl. trifft man sich mal zufälligerweise auf der Straße. Oder wir machen mal einen gemeinsamen Kaffeestopp aus.


    Gruß

    Marco

  • @ cool Marco , das machen wir :thumbsup: oh Muggensturm im Bahnhof, da habe ich wilde Nächte erlebt . . . .


    bezüglich Wilbers

    der Shop in Herbolzheim quillt über vor Aufträgen ( Frühling )

    und nun ist Fa. Wilbers auch noch umgezogen :(

    na ja, Geduld soll eine Tugend sein, ich übe nun !

    Alle Rohre hatte ich ausgebaut , aber das war dann doch zu optlimistisch -

    Meine anfängliche Sorge war, dass ich die Front-Verkleidung ( Tupperware ) abbauen muss, aber nein:]

    in einer halben Stunde ist die Gabel draußen :thumbsup: super


    Gruß Thomas

  • Bin heute Morgen mit Showa zur Arbeit gefahren - war geil ;)

    @ Carsten hat vollkommen Recht :thumbup:


    Wie ich berichtete,habe ich die Kiste wieder zusammen geschraubt

    +Service und neue Reifen, alles wie gehabt -


    Das einstige Mysterium Federbeine lichtet sich:


    Nun steckte ich beim Zusammenbau zum ersten Mal einen Schraubendreher in die

    Gabel – Einstellschraube und war schon ziemlich verwundert,

    dass diese Schrauben , erstens unterschiedlich und zweitens

    bis total geöffnet waren.

    Um das Einfedern der vorderen und hinteren Federn anzugleichen

    landete ich bei einer Mittelstellung, ein viertel>> Richtung härter.


    Nach einer ausgiebige Probefahrt bin ich nun einigermaßen Fassungslos -

    Ein vollkommen neues Mopped wie ich es mit der CB 1300 bisher nicht erlebt habe,

    in fast jeder Kurve haben meine Stiefel die Straße berührt,

    kein Schaukeln und pumpen, nein , ein herrlich

    spielerisches Handling das mich vollkommen überrascht.


    Ich musste diesen Irrtum meinerseits hier aufklären, auch um klar

    zu stellen, dass diejenigen Leute die kein extra Fahrwerk kaufen,

    über eine gute Fahrwerks-Grundlage an ihrem Motorrad verfügen.


    Also, man könnte es auch so sagen-

    wer einem CB 1300 Fahrer einen gemeinen Streich spielen will,

    der muss nur die zwei Gabel-Schrauben total aufdrehen, dann eiert der Kollege

    wie mit einer alten Mühle aus den Siebzigern herum . . . :evil:


    Die Spannung steigt, was aus dieser jetzigen schönen ´´ist ´´Situation heraus ein Wilbers kann:?:


    In diesem Sinne>>

    es ist Samstag die Sonne scheint die rot-weiße ruft - nimm mich :!:

  • Hallo,

    ich bin schon erstaunt, das Du bevor Du Dich um eine Wilbers/Öhlins Fahrwerk kümmerst nichr erst einmal das Potenzial des vorhandenen CB1300 Fahrwerks austestest.

    Ich habe auch einen Freund mit einer BMW S1000RR Ez.2011 den habe ich über 2 Jahre versucht zu überreden mal an seinen Fahwerksschrauben zu drehen keine Chance.

    Ich frage mich warum man sich ein Bike für teuer Geld und Megatechnik kauft wenn man nichts auf seine Bedürfnisse einstellt?

    Da reicht dann auch eine Seven Fifty.

    Aber es freut mich für Dich das Du jetzt Erfahrungen sammelst weil auch das fertige fahrwerk von Öhlins an meiner MUGEN und das von Wilbers an meiner TSR musste ich dann noc Final auf mich einstellen.

    Wie ich schon geschrieben habe das Buch "Moderne Fahrwerkstechnik" hilft echt gut !!!

    Gruß der Eisen-Mike mit 2 x SC54 Naked.



    Deutschland Du schlachtest die Kuh die Du melken willst !!!