Korsika und Reifen

  • Hallo,


    bin gerade von einer Tour nach Korsika zurück. Anreise auf eigener Achse mit Zwischenübernachtung nach Genua. Auf Korsika festes Quartier und dann jeden Tag Kurven, Kurven,

    Kurven :). Insgesamt rd. 4.300 km.


    Die Dicke ist schon ein geiles Motorrad, aber auf engen, kurvigen Sträßchen auch ein Klotz.


    Nun zum Reifen. Montiert ist der Michelin Pilot 5. Klebt gut, ist handlich, scheint auch ganz gut zu halten - aber - das Ding hat jetzt hinten eine Kante :(.

    Nach rd. 5.000 km, davon ca. 800 km Autobahn, sonst Landstraße und wirklich kurviges Geläuf, runtergefahren bis zum Rand, ohne Angststreifen, hat das Ding eine Kante am Übergang

    von Profil zur profillosen Flanke. Fährt sich wenn es wirklich kurvig wird, sehr unangenehm, man hat das Gefühl, als käme jedesmal beim Abwinkeln ein kleiner Rutscher, ist aber nur

    ein Gefühl.


    Von zwei anderen Michelin-Fahrern habe ich das gleiche gehört. Schade, ansonsten ein guter Reifen.


    Ach ja, Luftdruck stimmt...

  • Habe leider keine Erklärung für dein Problem,.... nur einen Tipp ( den andere hier im Forum auch schon gegeben haben).

    Habe jetzt den zweiten Satz Conti RA3 aufgezogen, es ist ein Traumreifen (vorher ausschließlich alle Michelin).

    Absolut berechenbar, homogen vom Fahrverhalten und Verschleiß. Fährt sich auch im abgenützten Zustand super. Habe in den 13 Jahren keinen besseren auf der Dicken gehabt. Hält bei mir 7500 km. Evtl wäre der auch was für dich?

  • Ich könnte mir vorstellen, dass das mit den verschiedenen Gummimischungen zu tun hat, die Michelin verwendet. Am Flankenbereich ist das heftigster Kleber. Würde mich nicht wundern, wenn dein Problem tatsächlich vom vielen Kurvenschrubben kommt, nicht von den 800 km Autobahn. Mittig ist eine Mischung die auf Haltbarkeit getrimmt ist verbaut, Außen eine, die auf extreme Performance abzielt. Würde mich nicht wundern, wenn dadurch der Übergangsbereich leicht eckig wird.

    Habe seit heute den Road 5 drauf. Hab das Moped mit nem neuen Vorderreifen (PR4) gekauft, da war ich dann doch zu geizig um auf den CRA3 umzustellen. Ich bin schon sehr gespannt. Montag geht es nach Süditalien, da kann er in den Alpen und in der Hitze zeigen was er drauf hat.

    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte wo kämen wir hin, und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen ... (Kurt Marti)

  • Ich bekomme zur Zeit meinen 3. Satz R5. Eine Kante habe ich noch nicht feststellen können. Auch nach 2 Wochen Pyrenäen nicht. Aber vielleicht liegt das ja daran, dass bei mir immer der Vorderreifen zu erst fertig ist und daher beim Wechsel der hintere theoretisch noch ein paar km könnte ...


    Oder vielleicht liegt das auch an Deinem Fahrstil? In die Kurve reinbremsen oder rausdriften soll nicht unbedingt die Lebensdauer verlängern... ;)


    Andererseits darf ein Reifen nach 5000 km heftigem Angasen in kurvigem Geläuf auf den dort unten üblichen gummifressenden Asphaltmischungen auch schon mal schlapp machen. Meine Meinung. :)

  • Hab aktuell den Pirelli Angel GT drauf und bin sehr happy damit. Klebt auch auf Holperstrecke und Nässe gut.

    Einzig auf zu glattem Belag gibts leichte Rutscher.

    Laufbild und Breite sind ebenfalls mehr als O.K.

    Zur Lebensdauer kann ich nicht viel sagen, dafür hab ich die CB noch zu kurz.


    Gruß Christian