Welchen Tourenplaner nutzt ihr?

  • Ich mach's wie Carsten: Seit etwa einem Jahr plane ich mit der MyRoute App.


    Aus der Gewöhnung heraus, möglichst viel bis alles aus dem Internet heraus umsonst kriegen zu können, mag diese App "blöd" sein. Im Gebrauch finde ich sie mit ihren Kartenmaterialien besser als TYRE.

    So kann ich mir aus der Kartenansicht "TopoMap" darin sogar ansehen, ob meine Kurvenwahl den Berg hoch oder runter führen wird und meine Mopedtour dementsprechend auch mal anpassen.


    OK, kostet.

    Da will echt eine Schöpfergemeinschaft an ihrer App auch noch verdienen *watt'n Ding auch*

    Ich schwärmte immer schon für endlich mal eine Ausfahrt bzw. ein Treffen, zu dem mir der Sprit bezahlt wird. Hatte bis heute auch nicht geklappt ;)

    Ralph.


    ____________________________________________________________________________
    Mit zunehmendem Alter verwechselt Mann schonmal leicht Bluthochdruck mit Leidenschaft

    Einmal editiert, zuletzt von Rosenzausel ()

  • Als Tyre die Berechtigung für die Maps Karten verlor, hab ich my Route probiert und wollte auch zahlen. Das scheiterte daran das die Käsköppe zu blöde waren mir nen gültigen Code zu schicken. Also hamse bei mir verkackt. Das Theater muss ich nicht nochmal haben.

    In Leiwen 2018 hab ich bei Kurviger ne kurvige Rundtour um Leiwen eingegeben und wir sind nur geradeaus gefahren:cursing:. Aber Erwin war in Bebra ganz begeistert von seiner, mit Kurviger geplanten Anreise. Ich werde das wohl noch einmal probieren. Zahlen will ich nicht, dafür nutze ich das nicht oft genug.

    Danke für Eure schnellen Antworte. Hier werden Sie geholfen.:thumbup:

  • Ich bin auch mit calimoto unterwegs. Da ich unter den ersten 2000 Nutzern war, habe ich die Premiumversion umsonst bis an mein Lebensende geschenkt bekommen! :)

    Der Kurvenalgorithmus ist super, die Rundtouren bspw. mit Ausrichtung nach gewünschter Himmelsrichtung habe ich schon oft genutzt, wenn ich einfach mal drei, vier Stunden geile Strecken fahren wollte ohne ewig rumzuplanen.

    Jede dieser Routen ist händisch anpassbar.

    Man kann sowohl am Handy als auch am PC planen.

    Und es sind offline Karten, man verbraucht beim fahren auch kein Datenvolumen.

    Gefahrene Touren kann man bewerten, mit Freunden oder Bekannten teilen und dauerhaft speichern.

    Ich war damit mehrmals in den Alpen, bin mehrmals quer durch Frankreich, Belgien, Luxemburg, Italien, Kroatien, Slowenien, Tschechien, Polen und natürlich Deutschland gefahren und hatte immer gute Routen. Nur in der Oberpfalz hab ich mich als die App noch ganz neu war, mal richtig böse verfahren.

    Ergänzend gibt es auch kürzeste Strecke und neuerdings sogar ne Autobahnnavigation, falls man seinen Reifen eckig fahren möchte.

    Richtig heftig ist die Option "super kurvig". Das muss man dann allerdings mögen.

    Für mich bislang die überzeugendste Lösung überhaupt!

    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte wo kämen wir hin, und niemand ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen ... (Kurt Marti)

  • "Motorrad"-Karte 1:300.000, Stift und dann tippe ich Abschnitte von ca. 150 Km ein ins Navi, wenn ich zuhause bin, mache ich die Planung mit googlemaps.com und tippe die Ergebnisse (Zwischenpunkte) dann ins Navi. Ich denke, eine gute Lösung (für mich ;) )

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Veganfreie Kreatur aus Köln


  • ...habe ich die Premiumversion umsonst bis an mein Lebensende geschenkt bekommen! :)

    Das "lebenslang" bezieht sich auf die Software, nicht auf den Nutzer!

    Auch wenn das gerne "nach persönlichem Geschmack" gelesen werden soll ;)

    Ralph.


    ____________________________________________________________________________
    Mit zunehmendem Alter verwechselt Mann schonmal leicht Bluthochdruck mit Leidenschaft

  • Nimm http://www.Grisu.de

    Fantastisch. Kostenlos. Zuverlässig. Und die einzige Tourensoftware am Markt mit automatischen Zigarettenpausen

    Durstig halt... aber irgendwas ist ja immer

    ;)


    Im Ernst: bin ja nicht der grosse Tourenklickspezialist, aber zu dem Wenigen, was ich mache,

    nehme ich auch kurviger.de Ich find das super... intuitiv zu bedienen, übersichtlich.

    Ich setze nur in die fertige Tour vorm Überspielen aufs Navi wahllos auf der Strecke noch irgendwo 10-20 zusätzliche Wegpunkte

    (weil der/die/das Tomtom sonst den Weg zwischen Start und Ziel ungefragt wieder neu rechnet obwohl die Tour festgenagelt im Speicher ist.... oder hat wer eine Lösung für das Problem ?)

  • TomTom hat eine eigene Software, die von kurviger.de vorgegebenen Streckenpunkte miteinander zu verbinden.


    Das haben meine Eva und ich sogar bei unseren beiden (alten) und von der Version her identischen TomTom Rider2 so:

    WIr haben dieselben, mit anderer Software ausgetüddelten Touren geladen und sie fährt geradeaus, während mir mein Navi "rechts abbiegen" anzeigt.

    IN den Tourenpunkten treffen sich dann beide "Versionen" wieder.


    Also bleibt nur: Zwischenpunkte setzen, um Unstimmigkeiten auszuschalten. Bezieht sich bei meinem TomTom dann auch auf Vorschläge zum Befahren von Wald- & Feldwegen, auf die mich die Software dann zuweilen gerne mal führen möchte, als hätte ich das Ding im "Reiter-Modus" eingestellt. Übt sich aber mit der Zeit, das Moped dann nicht solchen Vorschlägen folgen zu lassen *tztz*

    Ralph.


    ____________________________________________________________________________
    Mit zunehmendem Alter verwechselt Mann schonmal leicht Bluthochdruck mit Leidenschaft

  • Jepp, Calimoto teste ich auch seit 3 Tagen. Die Kartendarstellung gefällt mir zwar bei Kurviger.de deutlich besser, dafür finde ich die Synchronisation zwischen Smartphone und PC genial.


    Auch, dass man innerhalb einer Route zwischen den einzelnen Wegpunkten (bzw. Via-Punkte, wie sie ja bei Calimoto heißen) die Optionen Autobahn / Schnellstraße / Kurvig / Super-Kurvig auswählen kann. Ich glaube, dass ist auch mit ein Alleinstellungsmerkmal bei Calimoto :thumbsup:.


    Bislang bin ich begeistert von Calimoto und wenn sich das in der Praxis jetzt noch zum Navigieren mit´m Smartphone als gut erweist, dann wird mein Navigator VI bald zuhause verbleiben.

  • die gibt es doch:

    BaseCamp

    Ist aber auch eine Katastrophe. Ich versuche noch zu gewinnen X(

    Die kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten ist eine Gerade, die schönste eine Kurve !
    _________________________________________________________________________________________

  • Ich nutze auch Calimoto. Vorplanung am PC, die Sync mit dem Smartphone erfolgt automatisch. Induktive Ladehalterung am Cockpit und schon geht's los. Warnung vor "Gefahrenstellen" inklusive. Am Ort mal eben eine Rundtour planen? Geht auch mit dem Smartphone schnell und einfach. Bei länderübergreifenden Touren braucht man aber eine Daten Flatrate und ein entsprechendes Abo von Calimoto. Da kein zusätzliches Navi nötig ist, fand ich den Preis i.O.

    Bei Abweichungen von der Planung erfolgt die Neuberechnung recht schnell und man wird wieder auf Kurs gebracht. Auch bei bereits bestehenden Touren lassen sich VIA Punkte nachträglich schnell einfügen oder einzelne Abschnitte auf Autobahnen oder Landstraßen verlegen, je nach Bedarf.


    Die Temperaturen beim Moseltaltreffen haben das Handy arg gefordert. Da hat dann die Ladefunktion abgeschaltet. Ich habe aber auch so mein Ziel gefunden. Beim nächsten Mal nehme ich einen geladenen 2. Akku mit. Beim XCover 4 ist der leicht zu tauschen.

  • Hallo Torsten, welche induktive Ladehalterung nutzt Du?


    Grüße Sandra


    Hi Sandra,


    ich bin zwar der Thorsten mit "h" antworte aber dennoch mal, da ich auch eine induktive Ladehalterung am Moped nutze und zwar diese hier:


    SP Connect Wireless Charging Module


    Kann ich absolut weiterempfehlen :), bin mehr als zufrieden.

  • Hallo Det wie schaltest Du die Karten frei???Hab auch Basecamp drauf aber da ist ja Mapsource noch easy

    Sorry Volkmar für meine lange Reaktionszeit. Aber ich weiß es nicht mehr, wie ich das gemacht habe. Ist schon etwas her.

    Ist aber hier beschrieben


    1x freigeschaltet kann ich jeden Updet ;) machen und es läuft. Navi muß natürlich immer eingestöpselt und erkannt sein.

    Die kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten ist eine Gerade, die schönste eine Kurve !
    _________________________________________________________________________________________

  • Kleine Rückmeldung

    Im Ernst: bin ja nicht der grosse Tourenklickspezialist, aber zu dem Wenigen, was ich mache,

    nehme ich auch kurviger.de Ich find das super... intuitiv zu bedienen, übersichtlich.

    Ich setze nur in die fertige Tour vorm Überspielen aufs Navi wahllos auf der Strecke noch irgendwo 10-20 zusätzliche Wegpunkte

    (weil der/die/das Tomtom sonst den Weg zwischen Start und Ziel ungefragt wieder neu rechnet obwohl die Tour festgenagelt im Speicher ist.... oder hat wer eine Lösung für das Problem ?)

    Hab Deinen Tip mit den Punkten berücksichtigt und bin seit dem sehr zufrieden mit kurviger. Im Sauerland und im Harz sehr schöne, zuhause geplante, Rundtouren gefahren und auch die jeweiligen Anfahrten klappen gut.:thumbsup:

  • Ich nutz den auch, musste aber gestern feststellen wenn ich auf dem TomTom vorher eine Route in dieselbe Richtung geplant hatte, dann schluckt das Mistvieh beim übertragen immer die im TomTom geplante Route und nicht die von kurviger...man sieht sich wir können ja morgen mal drüber quatschen


    Grüsse8)

  • Bin am WE ins Sauerland gefahren.

    Tour vom Kumpel als INT Datei auf mein TomTom Rider 40 gespielt.

    Natürlich Umleitungen bekommen und dann habe Ich es nicht gerafft,die Punkte rauszunehmen.

    Navi wollte immer zum letzten verpassten Punkt zurück.

    Hat einer die Lösung für den Rider 40?

    Gruß Michael

    Mit freundlichen Grüßen Michael CB1300
    Fahr nie schneller wie dein Schutzengel fliegen kann


    P.S. Wenn anfangs die Kurve auf Kredit gefahren wird - sind spätestens am Kurven-Ende die Zinsen fällig.

  • Du musst im Menü auf die aktuelle Route gehen. Dann 3 Klicks, glaube ich, nach rechts und dann kannste jeweils einen Punkt wechnehmen.

    Ist deutlich schlechter als beim alten Urban Rider.

  • Bei Calimoto braucht man den ganzen Quatsch nicht.

    Ziel eingeben, kurvige Strecke und los gehts. Oder Rundtour in Km und Himmelsrichtung festlegen.

    Unterwegs kommt sowieso alles nochmal anders. Gestern habe ich drei Mal umgeplant und es war perfekt.


    Grüsse Sandra