1998 CB1300 SC40

  • N'Abend Jojo,


    ich fürchte da kann uns niemand wirklich helfen.

    Ich hatte im Juni während des ISFT und dem anstehenden Reifenwechsel bei meiner SC40 sowohl den Landyflirt-Thorsten als auch den Nobleman-Arno wegen etwaiger vorhandener Drehmomentangaben für die SC40 angesprochen. Beide mussten hinsichtlich dieser Frage leider auch passen.


    Einzig das WHB bei Webike würde wohl helfen. Das hat aber einen stolzen Preis und ob die Drehmomentangaben dort in arabischen Ziffern angegeben sind, wäre dann die nächste Frage die vermutlich niemand beantworten kann. :(


    Ich hab' mir beim Reifenwechsel für die SC40 die Werte der SC30 und der SC54 angeschaut und versucht daraus einen Schluss zu ziehen. Sicher nicht die optimale Lösung aber eine andere Idee hab ich dazu auch nicht.


    Wenn Du was Genaueres rausbekommen solltest wäre ich Dir dankbar wenn Du es mich wissen lassen könntest.


    TSFG Carsten

  • DANKE DANKE für eure rege Anteilnahme.

    @ Karl Luwig: die Drehmomente gab es schon während meiner Berufsschulzeit und auch schon für meine Russenjeeps aus BJ1956, hier aber vorzugweise für Feingewinde... :-)

    Als alter "Metaller" werde ich mir eine Mischung aus vorliegenden Werten der SC54 und den Normtabellen , Austesten beim Lösen und gesundem Schrauberverstand basteln und diese dann anwenden. Mein Japanisch lässt mich mal wieder im Stich....

    Günstigerweise habe ich vom Vorbesitzer meiner SC40 ein SC54 WHB in neu mitbekommen.


    BTW: die in Fahrtrichtung rechte Seite der Schwingenachse der SC40 sieht aus, als wenn es hier einen Spezialschlüssel braucht. Kann das das jemand bestätigen?

  • Drehmomente mit 3 Stellen nach dem Komma =O

    Ist das die Tabelle für Schweizer? 8)

    Nicht nur für die Schweiz gilt für alle ist doch ganz einfach :😂


    Die erste Zahl entspricht 1/100 der Nennzugfestigkeit Rm in N/mm2
    Die zweite Zahl gibt das zehnfache des Verhätnisses der unteren
    Streckgrenze Re (oder 0,2 %-Dehngrenze Rp 0,2) zur Nennzugfestigkeit Rm an.