Welcher Ölfilter

  • HF204. Original muss nicht - ist eh nur der Honda-Aufdruck vom Originalhersteller draufgedrückt


    Ich hab vor Jahren mal nen 10er Pack HiFlo gekauft und bediene damit sowohl die CB als auch den 300er Roller.

    Sind wohl teilweise auch in der Erstausrüstung drin bei Honda

    Hiflo, Champion, Mahle ist so das was mir einfällt. Im Prinzip halt eben nur was namhaftes und keinen Hai-Tsung-Feng

  • Moinsen,

    kann den K&N Filter empfehlen, der hat einen 17er Sechskant aufgeschweißt, welcher sehr praktisch zum lösen des Filter ist ;-)

    Ich denke filtern wird der aber wie alle anderen auch.

    Den K+N hatte ich auch (ein)mal - aber genau am Sechskant droht Undichtigkeit, wenn man den Ölfilter wie ich damit gemäß Handbuch mit korrektem Drehmoment anzieht. Die Schweißstelle ist m.E. nicht hinreichend dimensioniert.

  • Ölfilter mit Drehmoment anziehen? Echt jetzt?

    Kenn ich nur mit leicht Öl an die Dichtung und Handfest ohne Werkzeug.

    Bisher nie Probleme an allen Fahrzeugen.

    Dieser Post wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von gelöschten E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar

  • Den K+N hatte ich auch (ein)mal - aber genau am Sechskant droht Undichtigkeit, wenn man den Ölfilter wie ich damit gemäß Handbuch mit korrektem Drehmoment anzieht. Die Schweißstelle ist m.E. nicht hinreichend dimensioniert.

    Bei Louis wird darauf hingewiesen, dass der Sechskant nur zum lösen ist, nicht zum festziehen.

    Wenn man die Dinger, wie gehabt mit der Hand befestigt, sollte es aber kein Problem darstellen, aber Du hast recht, es gab da wohl schon Fälle mit Undichtigkeit.

  • und noch so als Tipp,

    nicht nur den Dichtring leicht mit Öl einschmieren, sondern den Filter vor dem Anschrauben mit Öl befüllen , so dass das Filtermaterial sich mit Öl vollgesogen hat.

    Soll beim 1.Anlassen dann schneller Öldruck aufbauen..... , wenn man glaubt 8| und schaden tuts eh nicht.

  • und noch so als Tipp,

    nicht nur den Dichtring leicht mit Öl einschmieren, sondern den Filter vor dem Anschrauben mit Öl befüllen , so dass das Filtermaterial sich mit Öl vollgesogen hat.

    Soll beim 1.Anlassen dann schneller Öldruck aufbauen..... , wenn man glaubt 8| und schaden tuts eh nicht.

    Vom Prinzip her sicher nicht verkehrt, aber läuft dir da die Suppe nicht raus, wenn Du den Filter waagerecht nimmst um diesen zu verschrauben? :/

    Alternativ könnte man die Maschine dafür Hinterrad aufhängen, dann brauch man den Filter nicht kippen ;) (Don't try this at home)

  • und noch so als Tipp,

    nicht nur den Dichtring leicht mit Öl einschmieren, sondern den Filter vor dem Anschrauben mit Öl befüllen , so dass das Filtermaterial sich mit Öl vollgesogen hat.

    Soll beim 1.Anlassen dann schneller Öldruck aufbauen..... , wenn man glaubt 8| und schaden tuts eh nicht.

    :D

  • Vom Prinzip her sicher nicht verkehrt, aber läuft dir da die Suppe nicht raus, wenn Du den Filter waagerecht nimmst um diesen zu verschrauben? :/

    nicht randvoll kippen, sondern nur soweit, bis sich das Filterpapier vollgesogen hat.

    Dann löppt da auch nix raus beim Anschrauben.

    Filter ansetzen und dann flott aufdrehen.