Treffen vs. Corona

  • Hallo in die Runde,


    habt ihr euch schon Gedanken bezüglich unserer Treffen für dieses Jahr gemacht? Ich befürchte, dass sich das Thema Corona wohl oder übel noch eine lange Zeit in Good Old Germany und der Welt festsetzen wird. Die kleineren Treffen sind ja mehr oder weniger schnell abgesagt. Das ISFT dagegen wird einer Stornierung kurzfristig nicht ganz so einfach.


    Was habt ihr für eine Meinung dazu?


    Gruß vom Schwabenmeer


    René

  • Abwarten. Bis jetzt weiß keiner wie lange das dauert. Ich sehe nur eine kleine Gefahr für Trockau, das ist aber auch noch abzuwarten.

  • Ja, darüber habe ich auch schon nachgedacht. Ich stelle Euch mal das Kleingedruckte ein. Bis zum 24.05.2020 haben wir noch Zeit um eine Entscheidung zu treffen. Ich hoffe, dass wir dann besser abschätzen können, ob das Treffen stattfinden kann.


  • Ja, auch. Die Frage ist aber ob das Hotel überhaupt auf haben darf. Wie gesagt, für Trockau sehe ich das kritisch. Aber das ist ja auch noch ein paar Wochen hin.

  • Moien,


    Ich persönlich glaube,daß wir dieses Jahr unsere Motorrad Saison vergessen können.Ich wäre sehr froh wenn dieses nicht so wäre und hoffe natürlich noch.

    Andererseits geht die Welt nicht unter ohne Treffen.Es gibt momentan sicherlich wichtigere Dinge wie Motorräder.Wie heißt es so schön,aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

    mfg Guy


    P.S, habe eben mit Burkhard telefoniert,Ihm geht es gut sehr zu meiner Freude.

  • ich vermute, dass es ins Wasser fällt.

    Abwarten na klar aber ich bin da Realist.

    So wie sich die Leute aktuell undiszipliniert verhalten, bekommt Merkelland das nicht schnell in den Griff - wie auch!

    Also schnacken wir Mitte Mai nochmal drüber.

    Uli

  • Also wenn man den Verlauf in China betrachtet, wird es bei uns akut bis Juni / Juli gehen. Danach könnte wieder etwas Normalität einkehren. Aber wer weiß das schon so genau. Wollte mit dem Fred nur mal auf die Stornofrist Harzhaus aufmerksam machen.

    Danke Sandra, dass du das nochmal schwarz auf weiß reingestellt hast.


    Bleibt gesund!


    Gruß

    René, der schon in Selbstquarantäne sein darf.

  • Klasse, Sandra 8) Ich sehe es auch wie UKO - abwarten...das eigentliche Problem hat Uli aus HH treffend beschrieben: Würden sich die Leute an die Ratschläge von Experten halten, würde die Pandemie relativ schnell erledigt sein. Aber während hier in Wolfsburg 99 Prozent meiner Kollegen von zu hause aus arbeiten, schlendert die Risikogruppe (Ü65/70) fröhlich von einem Cafe zum nächsten...Abstand? Nie gehört! Husten? Na und? Wie meine Enkel nicht sehen? Spinnst Du? Wir hatten heute Nachmittag noch nen Pressetermin mit dem Oberbürgermeister - der sagt: Die Welle so oder so. Wir müssen sie nur verlangsamen. Dann haben wir Zeit, ein zweites provisorisches Krankenhaus einzurichten und Personal zu schulen.

    Mein Tipp: Die Ausgangssperre kommt - dann kapiert auch der letzte Hornochse, dass Corona kein lustiges Spiel, sondern bitterer Ernst ist. Was Hoffnung macht: Südkorea und Taiwan haben anscheinend das Schlimmste überstanden...


    Bleibt gesund und fröhlich:)

    Carsten

  • Also das ISFT soll ja in Sachsen-Anhalt stattfinden. Bis jetzt ist es hier noch so, dass zwar Gaststätten schließen müssen, aber Hotels inländische Gäste unter bestimmten Voraussetzungen (nicht mehr als 50 Personen und Mindestabstand von 2m zwischen den Tischen) weiter beherbergen und bewirten dürfen. Wenn das so bliebe, läge hier die Entscheidung bei jedem Einzelnen von uns.


    Aber persönlich sehe ich das auch so: Erst einmal abwarten. Bei mir auf der Arbeit ändert sich die Lage beinahe stündlich. Und bis es soweit ist, gehen noch Milliarden von Corona-Viren die Toilettenspülung hinunter. ;)

  • Da war doch schonmal was mit diesem Hotel und "Viren".... langsam wirds verdächtig 8o


    Ich würds auch mal laufen lassen. Ohne grosse Hoffnung..... Schau mer mal. Schwätzen können wir wochenlang, ändern aber sowieso nichts.

    Jetzt storniere ich erstmal den (ausgeträumten) Urlaubstrip für Mai.


    Grüsse aus der selbstauferlegten homeoffice-Quarantäne

    Und freut euch nicht zu früh: Ihr werdet mich wiedersehen. Ob ihr wollt oder nicht ;):D

    Bleibt locker, bleibt gesund

  • Bis jetzt ist es hier noch so, dass zwar Gaststätten schließen müssen, aber Hotels inländische Gäste unter bestimmten Voraussetzungen (nicht mehr als 50 Personen und Mindestabstand von 2m zwischen den Tischen) weiter beherbergen und bewirten dürfen.

    Kaum geschrieben, schon Makulatur. Diese Regelung wurde über den Tag gekippt. Gültig erst einmal bis Mitte April.

    Also weiter abwarten und Tee trinken.

  • Ihr glaubt doch nicht wirklich, das in 6 Wochen wieder alles zur Normalität zurück gefunden hat?


    Wir sind ganz am Anfang, und wir deutschen Ignoranten haben das Ausmaß noch nicht erkannt.

    Das nächste werden erstmal Ausgangssperren auch in Deutschland sein.


    Schaut mal über die Berge nach Süden.....


    Ich denke das Thema Covid-19 wird die Welt (ja, auch Deutschland) über den Sommer beschäftigen. Lasse mich aber auch gern eines besseren belehren.


    Bleibt gesund und mit dem Ar...h zu Hause ;)

    Gruß, Holger

  • Ihr glaubt doch nicht wirklich, das in 6 Wochen wieder alles zur Normalität zurück gefunden hat?

    Was wir glauben, ist erst einmal ohne Belang. Trotzdem halte ich es für sinnvoll, auf Sicht zu fahren, die Entwicklung erst einmal zu beobachten und solange die einschlägigen Vorsichtsmaßnahmen umzusetzen.


    Schaut mal über die Berge nach Süden.....

    Jetzt doch was zum Glauben. ;)

    Ich glaube, dass wir hier kein zweites Italien bekommen. Da gibt es doch ein paar ehebliche Unterschiede in den Ausgangsbedingungen.

    Natürlich kann und muss jeder Einzelne seinen Beitrag dazu leisten.


    Bleibt gesund und mit dem Ar...h zu Hause ;)

    :thumbup:Besser kann man das nicht ausdrücken. 8):thumbup:

  • .....solange die einschlägigen Vorsichtsmaßnahmen umzusetzen....


    .....muss jeder einzelne seinen Beitrag dazu leisten.....


    Genau das ist das Problem der Deutschen.

  • Wegen der mangelnden Einsicht von Studenten und Motorradfahrern ist ab Dienstag Ausganssperre. Hat mir zumindest jemand geschrieben, der Kontakte zur Politik hat. Also keine Eigentümerversammlung mit 2m Abstand. Das der Rechtsanspruch der Mieter auf eine Abrechnung ausgesetzt wäre, wäre mir neu, aber wen juckts.

  • Harald, ich denke, dazu muss man keinen Politiker kennen, zumal es heute von etlichen Bundesländern umgesetzt wird und ab spätestens Montag sicher landesweit.

    In solch einer Situation alles auf bestimmte Gruppen zu schieben erscheint mir sehr kurz gedacht.
    Weitere Zusammenhänge in Deinem Text kann ich nicht nachvollziehen. Aber es gibt auch Wichtigeres in der Zeit.


    Bleibt zu Hause und denkt nicht nur an Euch!


    Nur für diejenigen, die den Ernst der Lage noch nicht verstanden haben

    Wenn einem das bewusst ist, dann braucht man auch nicht mehr auf Sanktionen der Regierung zu warten, sondern wird hoffentlich mal aktiv und hält wenigstens Abstand.


    Grüsse Sandra

  • Lange Rede, kurzer Sinn....

    Ich wünsche allen an dieser Stelle >> BLEIBT GESUND<< Der Rest wird sich ergeben...

    Man gut, dass ich schon 1-2 Runden drehen konnte. Das macht die zu erwartende Enthaltsamkeit erträglicher. Ende April Kurventraining, eine Woche später Franken... Wohl eher nicht;(

    Trotzdem, mein Wunsch ganz oben, bleibt bestrhen:thumbsup::thumbsup::thumbsup:

  • "Der Deutsche" ansich hat halt einen anderen Anspruch an sich selbst.


    Ist nur leider nicht wirklich bereit diesem durch eigenverantwortliches Handeln gerecht zu werden.


    Insofern sind wir wie Jörch sagt nicht besser als andere Europäer, Wird aber langsam besser mit der Disziplin....


    zumindestens in dieser Situation:thumbsup:


    Bleibt möglichst alle gesund....

  • Hallo allerseits.


    Mal so „realistisch“ mit Zahlen...


    Laut RKI sind 42.300 Fälle bekannt. Bei 82,8 Mio. Menschen in Deutschland liegen die Erkranktenzahlen (Infizierte klingt so abwertend) prozentual bei 0,05%. (Dunkelziffer mit Sicherheit höher)


    Mortalität liegt bei 0,6%.


    Gut, dem direkt betroffenen wird das wohl nicht viel helfen, ich meine nur, man sollte die Kirche auch mal im Dorf lassen. Ich halte mich an die Regeln, weil ich niemanden in meiner Umgebung gefährden möchte. Und genau das macht auch der Großteil der Bevölkerung!


    Ne Blöd-Zeitung (oder auch andere) werden nicht von 82,7 Mio. gesetzestreuer Bürger berichten, die sich an alle Regeln halten, sondern immer die Extremfälle rauspicken. Und das die Fallzahlen jetzt erstmal richtig Fahrt aufnehmen, war doch zu erwarten.


    Ob die Maßnahmen der Regierung fruchten, wird eh erst in ca. 1-2 Wochen festzustellen sein.


    Also zu Hause bleiben, wo es geht - ja. Aber lange wird das auch der Deutsche nicht aushalten.


    Ich bitte bei aller Besorgnis nur zu überdenken, ob das „Löschen des Brandes nicht mehr Schaden anrichtet, als der Brand selbst...“


    LG Olli

  • Ich wollte mich ja gern großzügig raushalten aus der Debatte...


    Vor 85 Jahren hätten sich einige führende Persönlichkeiten, auch in diesem Kreise einiger blinder Gefolgsleute, strammer und hirnloser Treue gewiss sein können.


    Bitter!


    Lest mal was anderes als Bild und BPK!

    Orwell und Co. könnten helfen.


    Alerta und ciao