Verlegung der Kabel und Stecker im Scheinwerfergehäuse!!! A pain in the a....

  • Hallo zusammen,


    ich werde irgendwie alt, habe echt schon einiges an Motorrädern rumgefrickelt, aber der Einbau des Scheinwerfers in das Gehäuse, wenn man den Kabelbaum einmal raus hatte, der bereitet mir wirklich schlaflose Nächte. Ich bekomme den Dreck nicht so verlegt, daß sich der Scheinwerfer halbwegs geschmeidig in das Gehäuse fügt. Entweder muss man oben drücken wie doof oder unten, ständig ist irgendein Stecker im Weg. Erschwerend kommt hinzu, dass das Gehäuse aus Kunststoff ist, dass heisst wenn man es übertreibt mit der Quetscherei, dann bricht da bestimmt etwas raus.


    Was also hilfreich wäre, wäre ein PIC von der Verlegung des Kabelbaums im Originalzustand oder in der Art und Weise, dass man den Scheinwerfer gewaltfrei einbauen kann.

    Kann da jemand helfen??


    Danke schöne Grüsse und Ostern

    Joe

  • Hallo Joe, hier ist Deine Frage besser aufgehoben, da Dir jeder, ohne Freigabe vom Moderator, sofort antworten kann.

    Die andere Rubrik ist quasi für „fertige“ Tipps, Tricks, also als Nachschlagewerk gedacht.


    Fährst Du eine Nackige oder SA? Dann könnte ich mal im entsprechenden Handbuch schauen.


    Grüsse Sandra

  • Hi Sandra,

    alles klar, danke für die Hilfe! Es handelt sich um eine der ersten SC54, also naksch von 2003. Ist die Mopete meiner Freundin, da hat man beim Basteln immer extra Schiss, etwas zu zerstören.

    Huch, ich muss mein Profilbild wohl mal aktualisieren.


    Gruss

    Joe

  • So isses. Und auf die Nasen achten ( gell Gerhard ;) )

    Erst oben/seitlich die beiden Nasen "einführen" und dann unten beidrücken.

    Eigentlich wirklich ein Klacks... wirst du hinterher auch sagen. Nächstes Mal gehts in 2 Minuten.


    ( wie Gerhard sagt.... "Nest bauen" mit den Kabeln ringsum am Rand, so dass am Schluss der Topf/Reflektor mittenrein passt)

  • Nest bauen, treffliche Umschreibung! Alles unter die Klemmen geht nicht, rundum verteilen, auch oben und unten. Das mit der Nase auf 11 Uhr ist wieder ein ganz ein anderes Thema und auch ganz einfach, wenn man das abreissen will.... ;)

  • Also ich find das jetzt definitiv eine geniale Hilfestellung.

    Klasse Forum.

    So, musste auch mal wieder erwähnt werden.

    Dieser Post wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von gelöschten E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar

  • Hi nochmal. also mein Feedback ist folgendes:

    Die Fotos aus dem Buch habe ich auch, für mich ist das die reine Theorie ( ausserdem der reine Horror!). Das passt beim ersten Mal vielleicht noch gut, aber spätestens wenn Du alles mal auseinander hattest, dann war´s das. Zumindest, wenn man sich nicht ansatzweise gemerkt hatte, wie die Kabel und Stecker ehedem mal lagen... Das Prinzip ( nest bauen für den Bobbel in der Mitte, mit Kabeln und Steckern rundrum), das war schon klar, dennoch.....Ich hatte den Ring dann auch mit einigem Quetschen reingebaut, aber dann wieder aufgemacht, weil ich Sorgen hatte, dass das zu stramm war. Habe ein,zwei Stecker noch anders positioniert und jetzt gings ganz easy,....das war aber ZUFALL!!

    Eigentlich hatte ich erwartet hier ein paar Leidensgenossinen und Genossen zu treffen. Aber dann bin ich wohl der Einzige, der sich MIT DIESEM KACK rumärgert!! Danke jedenfalls für Eure Tipps,.........Klacks,....ts,ts,ts.....is´klar.....


    Gruss

    Joe

  • Hallo Joe,

    freut mich erstmal, daß es geklappt hat. Ich denke, das Problem hattest nicht nur Du. Auch wenn das hier wenige zugeben werden. Aber darum ging es ja in Deinem Beitrag auch nicht, sondern um das "Wie".

    Aber gut, wenn Du die Bilder schon hattest, wäre der Tipp auch hilfreich gewesen.


    Allzeit gute Fahrt.

  • Hättest du doch gleich von vornherein gesagt, dass es dir primär darum ging, Leidensgenossen zu treffen.

    Dann hätten wir dir alle gesagt, das wir das Problem kennen und seit 2 Jahren mit offenen Lampentöpfen rumfahren.

    Alles wäre gut gewesen.

    Aber nee.......

    8)



    Relax. Wenn dich so ein Lampentopf schon auf die Palme bringt, dann lass jemand anders an den Gaszug, wenn es mal soweit ist

    ;)

  • Da das hier ja scheinbar erledigt ist und es meines Erachtens einigermaßen zum Thema passt,

    könnt man eigentlich von der neuen cb1100 den LED Scheinwerfer einfach so, da reinbauen?

    Wär jedenfalls ne Überlegung wert.

    Mein Nachbar hat sich die grad gekauft und schwärmt davon wie toll abgesehen vom ganzen Motorrad , das Licht sei.

    Oder lass ich ihn mal die 13 er fahren damit er merkt das er nen Fehler gemacht hat?

    Dieser Post wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von gelöschten E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar

  • Die Scheinwerfereinsätze kommen von Zulieferanten.

    Der international Markt wird (zumindest bei den runden Oldschool-Scheinwerfern) von denen beliefert und optisch variiert.

    Die fast genormten Gehäusegrössen werden in Zoll gemessen und mit etwas Glück passen auch die Nasen/Befestigungen einer Ducati oder Harley (oder...oder...oder....)


    Meine Idee ? Wenn der Nachbar schon so ein Dingen hat, mess doch mal ab und schau, wie die Befestigung ist.

    Vielleicht wäre das ja ne Alternative für den ein oder anderen Naggisch-CB Fahrer hier


    ( Aber nenne nicht den Honda Ersatzteilpreis. Dann ist nämlich der x-te schöne Traum vom LED Licht auch gleich wieder rum) :D

  • Ja wahrscheinlich original unbezahlbar.

    Aber der Nachbar wird auch was dagegen haben da einfach mal rauszuschrauben.

    Dieser Post wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von gelöschten E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar

  • Kann mir net vorstellen dass ich hier unbedingt gebraucht werde.

    red:o

    Ausser mal vermeintlich lustige Dinge hab ich ja selten was beizutragen.

    Zum Fahren, geschweige den Treffen reicht abgesehen von der aktuellen Sch..... die Zeit sowieso kaum noch,

    Dank vieler Projekte zuhause die gemacht werden wollen und sonstiger Hobbies.

    Schade eigentlich, aber ich hoffe ich kann wenns dann wieder möglich, wenigstens mal wieder nen Stammtisch besuchen,

    Überlege grad wie man am Moseltal mal durch guy begrüsst wurde, ach jetzt.

    Würde schon gerne wenigsten ein paar der Hackfressen mal wieder treffen.:saint:

    Dieser Post wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von gelöschten E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar

  • Nochmal zurückzukommen auf den LED-Umbau des Rundscheinwerfers der Naggischen

    (Nachdem der Rammelsbächer ja immernoch davor scheut, Nachbars CB1100 Lampentopf nachts mal schnell auszubauen) ;)


    In der aktuellen Ausgabe der Motorrad News/Motorradfahrer ( 11/2020 ) ist eine Übersicht mit kleinem Test

    von zugelassenen LED Rundscheinwerfern bzw. Einsätzen die im Moment so am Markt sind. Gute Infobasis.


    Wen es interessiert, der bilde sich durch lesen. Preisspanne liegt so grob zwischen 300 und 600 Euro

  • Danke für die Info. Ich werde erstmal dieses scheiß Plastikgehäuse gegen ein vernünftiges aus Metall ersetzten und dann mal über LED nachdenken. Leider ist der Versuch an ein Gehäuse einer CB750 RC42 zu kommen gescheitert und somit bleibt wohl nur der Weg nach Polo.

  • Irgendjemand hat vor langen Jahren diese verchromte Lampe bei Ebay gefunden. Da mein Plastegehäuse gerissen war hab ich sie gekauft. Sah richtich gut aus allerdings war das Licht Scheixe.

    Wenn ich das Moped heute noch hätte, wäre wohl auch ein LED Einsatz rein gekommen.


    ">23682032pu.jpg

  • Passende , günstige Scheinwerfergehäuse für die Dicke gibt es bei Amazon schon für 15,99. ( AHL Hauptscheinwerfer) Kommt aus China, ist etwas dünnwandiger als Original aber funktioniert mit dem Original Lampeneinsatz. Der Scheinwerfereinsatz von AHL ist für die Tonne, da ohne Zulassung. ( Hoffe man kann das Bild erkennen)



  • Ich werde das Plastikteil gegen einen von Shin Yo (Polo) ersetzen. Der ist aus Metall. Ich verstehe Honda da nicht, die CB1300 ist so oder so bullenschwer und am Scheinwerfer müssen die Gewicht sparen und pappen da ein Kunststoffteil hin, das brechen kann.

  • Vielleicht kostet das Teil ja im Einkauf nur 20% vom Metalltopf ?

    Honda hätte gewichtsmässig sicher auch einen Lichtschalter an den Lenker machen können. Kostet aber....

    ( und warscheinlich ist die Standlichtbirne auch nur noch drin, um irgendwelche EU-Vorschriften zu erfüllen)


    :/

  • Also ich hatte die gleichen Amaturen 1:1 an meiner CB SevenFifty. Nur dort wo bei der SevenFifty der Lichtschalter war, ist bei der CB1300 der Warnblinker. Die CB1300 hat nur keinen Lichtschalter, da der Motorradfahrer Gesetzlich dazu verpflichtet ist mit licht zu fahren und es einfach nur Bevormundung vom Hersteller ist.

  • Die CB1300 hat nur keinen Lichtschalter, da der Motorradfahrer Gesetzlich dazu verpflichtet ist mit licht zu fahren und es einfach nur Bevormundung vom Hersteller ist.

    So ist es, aber die Bevormundung kommt nicht vom Hersteller, sondern vom Gesetzgeber.

    Schon bei meiner CBR 1000, SC24, Bj 94, US-Modell (!) gibt es keinen Licht-Ein-Aus-Schalter mehr, sondern nur den Schalter zum Umschalten von Fahr- zum Fernlicht.

    War vor 10 Jahren jedesmal ein Problem beim Perfektionstraining des Action-Teams auf dem Nürburgring, da ich als in der Gruppe Fahrender das Licht ausschalten sollte - ging aber nicht!

  • Schon klar Männers... ich habe auch noch eine weitere kleine Honda im Stall, die auch keinen Lichtschalter hat.

    Natürlich lassen wohl fast alle Hersteller den Schalter seit Jahren weg. Ist ja keine Pflicht, wenn man sowieso immer mit Licht fahren muss.


    Es geht nicht darum, ob man den unbedingt braucht - sondern eher, warum der nicht mehr dran ist.

    Und da gehts eben nur um Herstellungskosten. Warum einen Schalter verbauen samt Kabelbaum, wenn es das Gesetzt garnicht verlangt ?

    Wäre das billiger... seid sicher da wär noch einer dran (und würde notfalls sogar extra beworben)


    Dass ich (oder jeder Mechaniker in der Werkstatt) am Motorrad mal was einstellen oder reparieren muss und dazu bei Zündung an

    dann immer 6 Ampere gezogen werden, die lediglich nur die Garage erhellen und heizen, das wird dann eben aussen vor gelassen.


    Und dass der Warnblinker anstelle des Lichtschalters gerutscht ist, haut so auch nicht ganz hin. Meine CB hat nämlich garkeinen Warnblinker... :)



    Seis drum... egal. Sowieso nur ein Schlechtwetter-Thema und Interessiert am Ende des Tages niemanden mehr....


    Schliesslich kostet bei VW der Schalter für den Sowieso-Assistenten auch 400 Euro, obwohl lediglich die bereits vorhandene Software

    nur darauf wartet, freigeschaltet zu werden. Vielleicht haben sie ja die Honda-Lichtschalter dorthin verlagert..... ;):D:D:D