Beiträge von Moppedfahrer

    Sehs als deinen persönlichen Umweltbeitrag - 4 Wochen CO2-neutrale Fortbewegung.

    Ist doch schonmal ein guter Anfang. Immer positiv denken :thumbup:


    ;)


    (was rast ihr auch alle so ???? wo bin ich hier nur reingeraten.... )

    Davon mal abgesehen, dass Sandra wohl einfach nur ne CB sucht....


    Ist es so unglaublich schwer und teuer, die Felgen einfach auszubauen und mit dieser gruseligen Weihnachtsmannfarbe zu lackieren

    ( falls man partout sowas haben muss) ?


    Wenn ich hier so lese, scheint es einfacher zu sein auf den Mond zu fliegen und dort nach güldnem Honda-Geschmeide zu suchen


    :/:rolleyes:

    "Standfest" heisst bei diesem Zweck ja nicht, dass er mit Sozia und 8 Seiten-/Heck- und Tanktaschen und 2 unabhängigen Navisystemen

    200.000 km damit machen will


    Wenn der Motor ein paar Trainings und Rennen (oder gar ne halbe Saison) macht ohne grösseren Innereientausch,

    kann man das denke ich schon "standfest" nennen.


    Bei solchen Rennen, wo halt mit "altem Material" gefahren werden muss, ist das ne ganz andere Nummer -

    und da sehe ich auch die Jagd nach jedem PS mehr und jedem Kilo weniger auch ein. Zweck der Sache.....


    Aber bei der CB ?

    Würdet ihr eine Sumo-Ringerin unter Vertrag nehmen, um sie dann nach und nach zur Hürdensprinterin zu machen ?


    Na dann....

    HF204. Original muss nicht - ist eh nur der Honda-Aufdruck vom Originalhersteller draufgedrückt


    Ich hab vor Jahren mal nen 10er Pack HiFlo gekauft und bediene damit sowohl die CB als auch den 300er Roller.

    Sind wohl teilweise auch in der Erstausrüstung drin bei Honda

    Hiflo, Champion, Mahle ist so das was mir einfällt. Im Prinzip halt eben nur was namhaftes und keinen Hai-Tsung-Feng

    Rammelsbächer... alter Recke. Du hast doch garkeine Nackenhaare !!! 8o:D:D


    Wer so ein Ding besitzt / bewegt denkt bei Reinigung eher an Kärcher und bei Pflege an Ölbüchsen und den grossen Karton mit Simmerringen.

    Mit Krümmer polieren und original japanischen Aufkleberchen platzieren haben die eher weniger am Hut.

    Sind warscheinlich einfach keine richtigen "Biker" ;)8o

    .................Natürlich hab ich noch meine SC54, ich bin doch net bekloppt. :thumbsup:

    Der eine sagt so, der andere so... ;)


    Jedenfalls gut zu wissen, dass es dich noch gibt (wie bekloppt ist ja hier sowieso egal... wenn nicht sogar je mehr je besser)

    See you at the Mosel !

    Mutmassungen, Abschätzungen, Ideen....

    Die Leute, die ich hier persönlich kenne (und deren Erfahrungen ich einordnen & vertrauen kann) sind durchweg positiv auf ihr LKM-Investment zu sprechen.

    Alles andere ist wohl nur heisse Luft im Ansaugweg


    Gibts hier einen Zwang, bei LKM vorzufahren ? Wenn ich was für Murks halte, lass ich eben die Finger weg.

    All die "Habichgehörtundeingeschätzt" Forumler: Würdet ihr auch Frauen ihre Menstruationsprobleme erklären ?


    Nein..hab kein LKM...brauch auch keins.... kenne aber "meine Leute" und kann deren Einschätzung gut zuordnen.

    Wer davon ausgeht, er kriegt für gerade mal den doppelten Preis einer fälligen grossen Inspektion das volle Tuning-Programm, ist sowieso Illusionist.

    Ich sehe LKM als "grosse Inspektion mit kleiner Leistungssteigerung". Und mehr kann man realistisch gesehen auch nicht erwarten.

    Klar muss da (zumindest in Teilbereichen) mehr Sprit rein.... und die Abluft flotter raus.... woher solls sonst kommen (ausser Handauflegen ?)

    Ob da nun mehr eingespritzt wird oder die Feinglättung der Atemwege den Hauptanteil hat.... egal. Da wo´s zündet wird letztlich mehr Kraft produziert.


    "Tuning" fängt für mich jenseits der 3000 Euro an. Mit Sachen wie grossen Kolben, leichten Pleueln, anderen Nockenwellen....und...und...und.....

    (wobei ich mich aber frage, warum jemand z.B. nen 150 PS Golf kauft um ihn für 3000 Euro auf 180 PS hochzujodeln, statt einfach gleich die grössere Version für 2500€ mehr zu kaufen. Bastelwahn ? )

    Bin ja neugierig 8)

    Mal ne Frage an die Stotterbremsbesitzer unter uns: Wie ist das bei der CB ?

    Die ABS Leuchte geht doch direkt nach dem Motorstart aus - oder ? ( das Mopped muss dazu nicht bewegt werden ? )

    Bei mir hat die Zange auch reichlich Spiel. Ich kanns jetzt nicht in gemessenen Zehnteln angeben... aber ist schon reichlich.

    Da ich meine Räder immer selbst ausbaue, weis ich, dass es vor X Jahren im Neuzustand damals aber auch schon so war.

    Insoweit kann ich dir Entwarnung geben.


    Ein Klappern konnte ich allerdings nie feststellen (und ja, ich hab schon "grosse Löffelohren" für falsche Töne am Moped)

    Ich würds auch einfach mal so lassen und ein Auge (Ohr ;) ) drauf werfen



    So als Habnixandereszubieten-Idee: Mal provisorisch die Zange etwas fixieren (Klebeband, Spanngummi nach oben ??) und ein kleines Stückchen fahren.

    Würde zumindest ausschliessen, dass das Geklapper am Ende nicht doch von den Belägen kommt

    Jein....

    Eigentlich sollte er prüfen, ob mit Zündung an (Check) alle Warnlampen aktiv sind - und zusätzlich ob sie nach Motorstart bzw. losfahren dann auch wirklich alle ausgehen.

    Hilft dann nur noch, das ABS-Lämpchen mit auf das Zündungslämpchen zu klemmen ;)8o (Was AUSDRÜCKLICH als Spass gemeint ist, Nädwahr...)


    Bei meinem Honda Roller hat der Prüfer gleich mal moniert, dass nach Motorstart die ABS Warnlampe nicht ausgeht. Böses Gesicht hat er gemacht.

    Bis ich ihn gebeten habe erstmal 2-3 Radumdrehungen zu rollen, bis sich der vorgesehene Check im Steuergerät vergewissert hat, dass der Sensor auch wirklich im Betrieb misst,

    wie Honda das vorgesehen hat. "Wieder was gelernt" hat er dann grinsend gesagt  8)

    Macht doch nicht so nen Terz. Felgenfarbe.....

    Beim nächsten anstehenden Reifenwechsel die Scheiben runter und sauber lackieren (lassen)... und gut ist.


    Ist doch jetzt nicht wirklich ein Hightechprojekt... und die Kosten sind auch überschaubar.

    Also wenn ich sowas wollte, würde ich statt lang schreiben eher mal kurz schrauben


    Schwarz-werden-die-ja-von-alleine-Grüsse

    vom Möppi

    Super. Endlich mal jemand, wo ne Rückmeldung kommt.


    Rein aus Interesse, Kadda

    Wie hat sich das geäussert ? Irgendwelche Bremsprobleme - oder nur durch das dauerhafte Aufleuchten des ABS Lämpchens ?

    Bin mir nicht sicher... eher so eine Art Verdacht:


    Könnte man vielleicht sagen, dass Schuhe und Handtaschen für manche Frauen eventuell

    die gleiche Wertigkeit haben wie Klebeschildchen und Abgasrohre für manche Männer ?


    ;)

    @Möppi,

    ich glaub Du hast Dich verrechnet,

    55€ auf 5 Jahre gerechnet sind 0,916€ im Monat ;)

    Ist doch ein alter Rechenfuchs, der Ösi ;) Alte Schilling-Schule ;)


    Ich hab mich nämlich schon gewundert, wie ich mir dieses dekadente elektrische Anlassen überhaupt leisten kann,

    beim knappen Taschengeld, dass mir meine Frau gibt.

    Glück gehabt.... 8o

    Wenn man nur selten fährt, könnte man ja auch jedes Mal einfach Starthilfe von der Autobatterie nehmen oder die CB anschieben.

    Man könnte in 30 Jahren dann 6 Batterien sparen - was ja auch kein unerheblicher Kostenfaktor ist.

    Wenn ich richtig gerechnet habe wären das bei billigen Intacts trotzdem € 9.16 im Monat (und das von versteuertem Nettogeld !!!)

    - und da ist noch kein teurer Ökostrom zum Zwischenladen im Winter eingerechnet !


    Nur dass keiner sagt, ich hätte nicht darauf hingewiesen, wenn ihr erstmal mittellos dasteht....

    Das sind nur Rechenspielereien.

    Ist so, wie wenn ein Eimer 10 Liter Inhalt hat und du rechnest aus, wie lange du einen Liter pro Stunde ausschütten kannst ( Hä ????? Was ?? ) :D:D


    Ernsthaft:

    Wenn die Batterie (oder das Drumrum) in Ordnung ist, spielt es beim Starten keine Rolle ob der Blinker an ist oder nicht.


    Mein Vorschlag:

    Batterie ausbauen (!) , knallvoll laden, abklemmen, Spannung messen.

    2 Stunden warten, nochmal Spannung messen.

    Dann ein Blinkerbirnchen (21 Watt) für max 3 Stunden dranhängen. Die zieht (ganzganz grob) knapp 2A

    Sollte also ganz locker 5 und mehr Stunden gleichmässig hell leuchten bei guter Batterie. Gibts nach 1-2 Stunden schon nur noch ein Funzelleuchten,

    ist die Ursache klar.


    Oder gleich Variante B - (mein Tip, weil weit weniger aufregend und technisch durchschaubarer)

    Batterie einfach austauschen (wie alt ???) - und wenns dann gut ist, ists gut. Wenn nicht steht das CB Forum über

    den Winter weiter mit undurchschaubaren Theorien zur Quantenphysik zur Verfügung ;):D

    Haja.... die tuckert schön. Moderner Zweiradtraktor eben. Unkaputtbare japanische Qualitätsmöhre

    Klar würde ich auch 180 PS nehmen. Aber unterm Strich ? Wozu brauche ich die ?

    Nice to have.... aber umso blamabler, wenn dann doch innen wieder mal ne 250er Aprilia durchzieht auf der Hausstrecke =O

    Dann lass ich mich lieber mit meinen 116 PS abziehen..... ^^^^


    Die CB ist eine +/-20 Jahre alte Entwicklung. Gut für mich... weil unkaputtbar und elektronisch sattelfest. WM Läufe gewinnt man damit keine.

    Wenn es mich nach 200 PS und ständigem Datenauslesen und Softwareupdate dürstet gibts doch andere Alternativen. Und die kauf ich dann eben.


    Ich fahr einfach hinter 3 Autos her, warte meinen Moment ab - und ziehe dann bei 50 im Fünften gemütlich das Gas auf. Und dazu reichts allemal noch ;)


    Ihr glaubt nicht, wieviel Spass man auch mit 3 PS (Zündapp) oder 15 PS (BMW R26) haben kann.... und die hatten damals ab Werk schon Antischlupf !

    Gut..... ne flotte Weinbergschnecke geht schonmal innen vorbei auf der Hausstrecke. Aber irgendwas ist ja immer..... ;)8)

    Ich bin da bei Rico. Hab auch schon immer lieber ausprobiert statt ausdiskutiert.


    Besorg dir doch ne alte Scheibe, egal ob mir Kratzer oder verbleicht... Löcher aussägen und einfach probieren.

    Wenns nix ist, hast du zwar nen Zwanziger versenkt aber wenigstens eine Idee weniger, die ständig im Hinterkopf rumwandert ;)


    (und wenns wirklich gut wird hat ein Viertel des CB Forums im nächsten Sommer 2 Löcher in der Scheibe) ^^

    Die Original Honda Scheibe (Windscreen für die Nackische) hat unten 2 "Ausfräsungen"

    Inwieweit das Verwirbelungen unterbindet weis ich nicht... denn ich fahr sie ja schon immer mit den 2 "Löchern" ;)

    Für nen kleinen Windscreen jedenfalls wirklich verblüffend gute/angenehme Wirkung ohne jegliche am-Helm-Dröhnerei


    Falls die Frage für die Dauerdröhn-Vollverwirbelungsversion mit der aerodynamisch so günstigen Verkleidung ab Werk gemünzt war

    ...da kann ich nix zu sagen

    Mess das Mopedchen nach Rückkehr mal so durch wie das Peter in seinem Klasse Link beschreibt.

    So "aussem Bauch raus" würde ich auch auf den Regler tippen. Sind ja schon ein paar abgeraucht hier im Forum. Fast immer Schmodder/Feuchte im Stecker drin.... Hoher Widerstand.... Schleichender Tod. Sollte man an der Steckverbindung evtl sehen.

    Ich würde dazu raten garkeinen Stecker mehr zu verbauen. Ist nur ne Fehlerquelle. Kabelenden verlöten und ordentlich verschrumpfen ziehe ich da vor. Dann "is Ruh"


    Good luck......

    So ganz neu ist die Idee nicht. Gib mal oben bei der Suchlupe "Container" ein.

    Da kommen dann viele Beiträge zum Thema Selbstimport hoch.

    Bisher ist es aber immer daran gescheitert, dass nach "träumen" irgendwann halt auch "machen" kommen müsste

    Netter Spagat zwischen einem ordentlichen Mopped und der Aufrechterhaltung der verkaufsfördernden "Bol dÒr" Saga im angesagten "Retro" Outfit

    - ohne den Griff ins vorhandene Teileregal zu vergessen, weil ja die Buchhaltung auch mitredet ;)


    Mal sehen ob es das Ding in die Schaufenster der Honda Händler schafft...

    Meins wirds sicher nicht werden - aber zumindest mal ein Silberschweif am Horizont erkennbar