Beiträge von hc_karpfen

    :D stimmt...


    Aber ich fahre nun schon ein paar Jährchen und das Sommer wie Winter.

    Wer da seinen Fahrstil nicht an die Witterung anpasst ist selbst schuld. 8o

    Habe grade bei Mopedreifen für beide Möppis geordert.

    CRA3 für die X11

    MR5 für die CB1300


    Dann kann es in wenigen Wochen wieder ordentlich zur Sache gehen.

    Natürlich StVO-konform. :thumbsup:

    was mich an jedem Reifenfred wundert ist....wie bekommt ihr im Rahmen der STVO+20% eure Reifen ans Limit?


    Grüsse🙃

    Kommt immer auf den Reifen (vor allem auf seine Kontur) an. Einen Angel GT bekommt man in einem bisl kurvigeren Geläuf auch innerhalb der STVO auf Kante.

    Bei einem Road 5 (gerade als schmaler 180er) sieht das schon ganz anders aus.

    Bei der X schleift vorher alles andere, aber der Reifen hat noch Reserven am Rand. Da ist man dann aber schon im Bereich eines mehrmonatigen Fahrverbots. :/


    Die Reifenkontur aber auch der Grip sind wirklich der Wahnsinn.

    Ähnliches gilt für den CRA3. Schräglagenreserven nicht ganz so groß wie beim MR5 aber nochmal eine Schippe mehr Trockengrip.

    Da braucht es dann nicht mehr wirklich einen Sportreifen.

    sehr gut, es gibt ja viele die das Moppedfahren an den Nagel hängen, wenn sie Kinder bekommen.

    Schön zu lesen, dass es andere auch anders machen und ganz kongruent weiterfahren.

    Danke für den Tip mit der Wartung, aber ich werde es so machen wie Uko meinte.

    Ich werde die nächsten 2-3 Tankfüllungen 102 Oktanplörre reingeben und jeweils eine Pulle Systemreiniger dazu.


    Aber hallo, Honda ist halt Honda.

    Ob ne Beeämmwee das auch so locker weggesteckt hätte...? ^^:/

    Glücklicherweise war es kein Rost sondern Überreste vom eingetrocknetem Sprit.

    Da ist über 10 Jahre lang eine komplette Tankfüllung eingegangen und die Überreste sehen halt so aus wie sie aussehen.

    Nach dem ersten "Waschgang" mit einem Schwamm und bisl Spüli sieht es schonmal ganz gut aus.

    Die Beschichtung ist intakt und weit und breit kein Rost sondern es war wirklich nur eingetrockneter Sprit.

    Das hat gestunken!


    Benzinpumpe funktioniert auch und der Kraftstofffilter kommt vorsichtshalber neu.


    Glück im Unglück.

    Ist nicht Cola auch ein Guter Rostlöser?

    Schei.... darum beneide ich dich nicht.

    Kann sein, dass das auch klappt, aber ich werde wohl Zitronensäure und Bremsenreiniger nehmen.



    Dass die Pumpe überhaupt noch läuft, spricht ja dann doch irgendwie für "Honda Qualität"

    Hatte die nochmal ohne Filter laufen lassen, da passt die Fördermenge wieder.

    Honda ist schon nicht zu verachten.

    Ein Kumpel ;) klagte nach einer Fahrt mit der X11 über ein Ruckeln ab 6000 U/min, also da wo die Musik so richtig losgehen sollte.


    Ich hatte die Elektrodenabstände der Zündkerzen im Verdacht, weil die X da aufgrund ihrer doch einigermaßen hohen eff Verdichtung recht empfindlich ist.

    Vielleicht war ich ja bei der Kontrolle vor Einbau nicht gründlich genug.


    Also Tank runter und Kerzen kontrolliert.

    Alle zwischen 0,8 und 0,85mm, d.h. genau richtig.


    Dann wurde die Fördermenge an Sprit gemessen.

    Siehe da, nicht so viel wie es (laut WHB) hätte sein müssen.

    Also Benzinpumpe ausbauen und staunen.

    Die Dicke stand beim Vorbesitzer laut Serviceheft fast 10 JAHRE rum. Wahrscheinlich mit ein und derselben Tankfüllung.

    WAHNSINN!


    Dann habe ich noch ein paar Fotos vom Tankinneren geschossen.

    Erst befürchtete ich Rost, doch der Tank der X ist ab Werk sehr großzügig beschichtet. Da passiert normal nix.

    Die braune Schicht blättert auch stellenweise fast von alleine ab.

    Das dürften wohl Rückstände vom ehemaligrn Sprit sein.

    Nachdem ich jetzt 102 Oktan einfüllte und die Dicke etwas "geschüttelt" wurde, haben sich etliche Brocken der braunen Schicht gelöst und sind in Richtung der Benzinpumpe gewandert.



    Hier noch ein paar Bilder vom Tankinneren:


    Nun habe ich einen neuen Kraftstofffilter und eine Stiege Bremsenreiniger geordert.

    Das wird ein schmutziger Spaß.


    PS: Es hat nicht zufällig Jemand ein großes Ultraschallbecken bei sich rumstehen? :D

    Genau, der 5er ist ne Macht. Aber die Flanken möchten erst etwas warmgefahren werden. Mit direkt am Knie aus der Box rollen ist da nix. Die Rußmischung möchte ein bisl Temperatur haben, hält aber nach oben raus dann bedeutend länger ohne kreuzgefährlich zu werden.


    Ich hatte bei dem reifen auf der 1290er zwei Vorderradrutscher am Grödner Joch gleich morgens um 7. Aber wenn man es weiß, kann man sich ja drauf einstellen.


    Regen ist für den Reifen ein Heimspiel.

    Also Sitzbank erhöhen, um Lautstärke u reduzieren macht keinen Sinn.

    Kann sein, muss aber nicht. Ein Helm kann durchaus leiser sein, wenn er gleichmäßig im direkten Windstrom liegt. Und andersherum wesentlich lauter wenn er ungünstige Verwirbelungen hinter der Scheibe abbekommt. Da kann es zu regelrechten Hämmergeräuschen kommen.


    Es könnte also vielleicht sogar helfen, wenn aufgepolstert wird ohne auf eine höhere Scheibe umzubauen. Evtl wird der Oberkörper noch etwas vom Wind befreit, aber der Helm wird weiter oben schon so günstig angeströmt, dass es leiser wird.

    Versuch macht kluch.

    Sieht nach Glück im Unglück aus.

    Vor allem solange bei dir selbst alle Knochen heile gblieben sind.

    Wenn du sportlicher sitzen willst ist die Gilles nicht schlecht.

    Ich habe jetzt einfach Vario-Gelenke von MFW dran.

    5cm Versatz. Für die Verbindungsetappe auf niedrig gedreht ist der Kniewinkel schon fast ein Träumchen.

    Am Ziel angekommen sind die Rasten in 30sek auf sportlich (weiter hinten und oben) gedreht und ab geht die Luzi. Da seťzt erst alles andere auf... ^^

    Und das Beste ist, es kostet nichtmal die Hälfte einer Gillesanlage.

    Wobei die Gilles schon sehr geil aussieht.

    Hmmmm... sieht alles erstmal Standard aus.

    Aber schöne, saubere Maschine.


    Da bleibt eigentlich fast nur die Variante einer abgepolsterten Sitzbank.

    Haungs machen krankheitsbedingt zZ keine Bänke, aber es gibt ja viele Anbieter die dir die Originalbank umschustern können.

    Dann sollen die schräg nach vorn hin etwas weniger vom Polster wegnehmen, sodass du nicht zu arg gegen den Tank rutschst. Wenn du verstehst was ich meine.


    Ahoi

    moin,

    hast du evtl eine Heckhöherlegung drin oder die Sitzbank aufgepolstert?

    Ich komme mit meinen 1,80m und dazu kurzen Beinen perfekt runter. Selbst bei einer Africa Twin Adventure Sports kam ich gerade so noch mit dem Füßen auf den Boden.


    Sei mal so gut und poste mal Bilder von deiner Sitzbank und der Federbeinaufnahme an der Schwinge.

    Oder alternativ ein Bild von dir, denn SO kurze Beinchen müssten recht amüsant aussehen. ;)


    Ansonsten gilt: die Bandit ist auch nicht wirklich niedriger als die CB.

    recht so, lieber Moppifahrer.

    In meinen Augen fand hier aber auch kein "Streit" statt. yellowsmile

    Ich denke eher, dass die Ösis genauso bunt gemischt sind wie die Deutschen und alle anderen Völkchen. Von ein paar Schluchtenschxxßern auf alle zu schließen ist da nicht der richtige Weg.


    Ich bin zB im November schon bei einem österreichischen Ingeneur aus dem X11-Forum angemeldet, der mir auf mein Gewicht hin produzierte Federn einbaut und die Cartridges der Gabel auf meinen Fahrstil anpasst. Und das ganze zum Materialpreis. Einfach nur weil er ein absolut netter Tullner ist. Und wenn er nicht will ist er auch nicht freundlich bei dem was er sagt.


    Derartige Generalisierungen sind immer schwierig.


    Von daher weigere ich mich davon auszugehen, dass alle Ösis so drauf sind, wie du es darstellst.


    Was meine Eltern damals zB alles über die "Wessis" zu berichten wussten. Hätte ich das alles geglaubt, wäre ich heute nicht mit einer Westdeutschen verheiratet.


    Schönes Wochenende


    :)

    willkommen und weiterhin gute Fahrt mit der chicen Dicken.

    Im Originalformat gibt es nicht mehr viel.

    Da ist nach dem extrem angegrauten BT20 schon sehr bald Schluss.



    https://www.mopedreifen.de/Mot…+1300+AB+1998.html?id=589



    Schau mal hier bei "Mopedreifen" .

    Gleich oben links ist ein Link zu einem Tüv-Bericht zum Thema Umrüstung auf andere Größen. (In diesem Fall 180/55)

    Zur "neuen" Größe gibt es dann auch etwas zeitgemäßere und günstigere Gummis.


    Grüße

    Die haben für den Preis auf jeden Fall schonmal eine Topausstattung.

    Wenn es in anderen Foren durchweg positive Stimmen gibt, lass es doch auf einen Versuch ankommen und berichte!

    Wird schon kein Müll sein.