Kosten Telegabel Simmerringe erneuern

  • Hi zusammen,

    würde gern die Telegabel wieder dicht haben, suppt rechts ordentlich Öl raus. Da das Mädel je schon etwas betagt ist, würde ich gern die Simmerringe komplett erneuern lassen. Kann jemand die Werkstattkosten ungefähr beziffern? Bin selber nicht so der Schrauber.

  • Moin
    original musst du mit ca 65-70 Euro für die Simmeringe inklusive Staubkappen rechnen, dann eigentlich noch Öl und Kleinkram (Dichtngen). summiert sich,genau kann ich dir nicht sagen, ich mach das selber..


    Grüsse 8)


    wie sehen denn die Rohre aus ? Riefen oder Steinschläge vorhanden???

  • bei Interesse, ich bin noch im Besitz eines Honda Dichtsatzes, also besagte Staubkappen und den Simmerringen…

    Diese sollten ursprünglich an Sandras‘ CB verbaut werden, bekanntlich fährt sie ja jetzt mit Upsitedown Kram rum - neumodisches Geraffel😂✌️😘

  • bei Interesse, ich bin noch im Besitz eines Honda Dichtsatzes, also besagte Staubkappen und den Simmerringen…

    Diese sollten ursprünglich an Sandras‘ CB verbaut werden, bekanntlich fährt sie ja jetzt mit Upsitedown Kram rum - neumodisches Geraffel😂✌️😘

    ist doch nur andersrum eingebaut...


    (die waren für Sandra gedacht, echt?)

  • Du schreibst

    Da das Mädel je schon etwas betagt ist

    Hast Du Kenntnis wie alt das Gabelöl ist? Wenn es schon X - Jahre drinn ist, würde es Sinn machen auch dies zu wechseln. Würde sich auch beim Ansprechen der Gabel positiv auswirken. Die musst Du/der Freundliche ja eh ausbauen.


    Mein "Freundlicher" veranschlagt für Arbeit plus Material um die 600.-- Euronen ( Gabelfedern auch neu).

  • das Öl ist noch nicht so alt, 4-5 Jahre glaube ich, aber da ja einiges raus ist, werde ich es auf jeden Fall mit erneuern. Neue Federn sind nicht nötig. Ich lebe als gebürtiger Thüringer schon ca. 30 Jahre im Schwarzwald. Ich denke, ich werde mit der YouTube Anleitung mal mein Glück versuchen. DANKE für all die Tips!

  • Wenn die Gabel schon etwas betagter (mehr als 40000 km) dann mach die Gleitbuchsen gleich mit.

    Meine Fahrwerke werden alle 40000 km gewartet und auch auf mich angepasst.


    Ein Gabelservice mit allen Verschleißteilen und die Tauchrohre feinhonen kostet bei Franzracing etwa 350,-€


    99% der Honda-Händler tauschen dir für das Geld die Teile, aber mehr auch nicht.

  • Da ich noch keine Erfahrung mit der CB habe, kann ich nur von der Erfahrung mit meiner Bandit berichten. Das Fahrwerk komplett auf Wilbers umgebaut, das Federbein würde eingestellt auf unser Gewicht und sollte laut Wilbers jedes Jahr zur Revision. Diese Frist habe ich allerdings nicht eingehalten, bei einer Jahresfahrleistung von im Durchschnitt ca 7500 km finde ich es doch etwas übertrieben. Öl habe ich ca alle 3-4 Jahre gewechselt, habe aber immer Markenöl verwendet, keine No Name Plörre. Gabeldichtringe wurden, wenn fällig, Saito oder Athena von Louis verbaut. Ich hatte in den Jahren mit dem Motorrad keine Probleme damit und werde bei der Honda auch nicht anders verfahren. Das einzige, was ich nicht wieder machen würde, ein Federbein mit fest vorgegeben Gewichtseinstellungen verbauen. Früher sind wir min. 90% zu zweit gefahren, und das ist bedeutend weniger geworden. Dadurch ist sie hinten im Solobetrieb sehr hart. Aber wie heißt es so schön: Neues Spiel, neues Glück

  • Ich hab gestern meine Simmerringe bekommen. Gleitbuchsen kommen erst noch die Tage.


    Also preislich muss man rechnen:

    2 Sätze Gabelsimmerringe je 33,50€ = 67€

    2 Gleitbuchsen oben je 17€ = 34€

    2 Gleitbuchsen unten je 16€ = 32€

    Gabelöl 1 Liter 13€


    Also Material liegt bei ca. 150€ Listenpreis und sind alles Original- Teile. Schweineteuer halt wie immer.


    Wer die 2 O- Ringe pro Holm oben noch mittauscht und die Dichtscheibe unten legt sicher nochmal nen 20iger obendrauf.


    madmax1

    Die Erfahrung hast nicht nur du gemacht. W;0 Ich bau nichts anderes mehr bei meinen Mopeds ein außer Original, weil man wirklich wirklich sehr sehr oft Ärger mit Zubehör hat. Es gibt sicherlich Ausnahmen aber die Arbeit zweimal machen ist echt blöd. X(

  • Ich weiß doch AndyW;0 Aktive Verdrängung der Realität.... Ich wollte sparen. Ich hab nen K&N gekauft, Auspuffdichtringe, neue Fußrastengummis, Original Schrauben...


    Na gut hier die Ergänzung richtigerweise:


    O- Ring groß 35.2 x 2.4 je Stk. 5,08€ = 10,20€

    O- Ring klein 13.8 x 2.4 je Stk. 2,75€ = 5,50€


    Also Neuer Gesamtbetraf 165€

    (Freie Federnlänge messen und ggf. tauschen lasse ich jetzt weg)


    Ich werde jetzt aber erst mal beim Gummihändler nach Viton- Ringen fragen. Die gehen genauso und sind garantiert günstiger.


    Thema Dichtringe: Ich kaufe die bei den Autoteilehändlern. Da da bestell ich einmal im Jahr von 6 bis 20 mm als Vorrat 20 Stück von jeder Größe als Vorrat einzeln.


    Ich hab Simmerring Eintreiber von 40- bis 50 mm. Früher vom Ex- Chef ausgeliehen und vor 1,5 Jahren nen günstigen Satz gekauft. Sind in Ordnung, aber halt nur sinnvoll wenn man öfter sowas macht.

  • Ne die Buchsen sind mir wichtig, nachher hab ich alles zerlegt und muss wieder rumeiern, weil doch die Beschichtung weg ist. Rein damit und gut ist und mein Seelenwohl ist gerettet. ^^


    Anderen würde ich es auch so raten dass man erst mal schauen muss.

  • Meine momentane Gabelabstimmung ist mir einfach von der Federrate zu hart. OEM ist mir zu schwammig, speziell das tiefe eintauchen beim bremsen vor der Kurve hat mich genervt.

    Vielleicht bin ich auch einfach ein Sonderfall, keine Ahnung. :S

  • Mach doch.... Sonderfall hin oder her. Rein mit dem Teil. :thumbsup:^^


    Nachtrag:

    Ich weiß jetzt nicht was bei meiner CB 6/2004 ohne ABS für Federn drin sind?! OE Linear oder OE progressiv?!

    Vielleicht wurden auch schon Wirth oder Wilbers verbaut, ich muss erst aufmachen.

    Kann einer von Euch anhand der Windungsanzahl und Dicke die dann unterscheiden? Geht ja auch um die Luftpolsterhöhe. Wäre Super!!!!!

  • Meine momentane Gabelabstimmung ist mir einfach von der Federrate zu hart. OEM ist mir zu schwammig, speziell das tiefe eintauchen beim bremsen vor der Kurve hat mich genervt.

    Vielleicht bin ich auch einfach ein Sonderfall, keine Ahnung. :S

    Da ist wohl die Erwartung/ die Gewöhnung von Sportmaschinen mit im Spiel.

    Meine Transalp taucht ab wie Cuba Gooding Jr in Men of Honor und trotzdem kann man auf der Bergrennstrecke Eichenbühl manch einem Sportler eine lange Nase drehen. Und das mit satten 53 PS. Man muss nur wahnsinnig sein. :D

    (Ich möchte damit keine Spekulationen hinsichtlich der Absichten oder dem Können der Sportmoppedfahrer anstellen - reine Beobachtung)

  • hc_karpfen klar, wer es drauf hat :thumbsup:


    Mir ist das vor ein paar Wochen noch deutlicher klar geworden, nachdem wir das Fahrwerk von Sandras` CB1000R eingestellt hatten.

    Dagegen ist meine HYPER PRO Version ohne Druckstufe einfach ein steifer unsensibler Bock (Ansprechverhalten).

    Bei topfebener Strasse sehr schön zu fahren, aber wehe es wird buckelig, dann hüpfe ich mehr drüber und die Gabel beginnt ein Eigenleben zu veranstalten.

    Ok, der Preis ist nicht ganz ohne, allerdings verlangen diverse Fahrwerkgurus auch entsprechend ihre Teuronen für das Feintuning.

    Das Grundprinzip dieser älteren Technik können sie dennoch nicht verändern.

    Andreani Misano Cartridge Kits` funktionieren ähnlich dem Showa Big Piston oder Öhlins Prinzip.

    https://www.motorradonline.de/…er-trend-big-piston-fork/

    https://www.moto.ch/gabeltechnik-usd-bpf-cartridge/

  • Ich habe bei Honda in Kölle für beide Rohre 100€ bezahlt. War für mich absolut ok.

    Da wurde aber nur das Öl gewechselt oder?


    Andy

    Falls es Dich interessiert, die Viton Ringe kosten alle 4 Stück 5,50€

    Den 13.8x2.4 er kann man direkt so kaufen. Anscheinend Norm aber 35.2x2.4 hatten sie nicht im Sortiment.

    Ich hab 35x2.5 ggenommen.

    Bei der Zugstufeeinstellstange ist sicher auch noch einer drin. Der taucht aber bei Honda nicht auf.

    Aber mal ehrlich ich denke die beiden alten O- Ringe drücken sicher auch noch genug. Aber vollständigerweise.... :)


    Offtopic:

    So nebenbei zum Thema Fahrwerk. Ich hatte als Mechaniker oft ein Problem mit der Diagnose bei Fahrwerken wenn Kunden ähnliche Probleme hatten wie Du. Wir hatten einen Mech der da ganz viel Energie reingesteckt hat. Der hat dann die Diagnosen gemacht. Ich konnte oft da nicht mehr unterscheiden was richtig und was falsch ist. Von der Afrika Twin auf die VFR und dann auf ne CBR zum Probe fahren.

    Wenn da ne CB1000R gekommen ist wie die von Sandra mit ähnlichen Problemen wie Du... Ich bin gefahren und dachte mir... "Das sind schon Luxusprobleme" Die meiste Zeit bin ich ja alte Kisten gefahren. Da war alles besser ^^