Suche CB1300 mit Halbschale

  • Hallo,


    mein Name ist Patrick und nach 15 Jahren Abstinenz (Kinder, Frau versprochen) und cy80 als Ersatz war ich leider zunächst ungeplant bei BMW gelandet.

    Jetzt suche ich eine CB1300 als Alltagsmaschine für den Weg zur Arbeit.

    Sie sollte auf jeden Fall die Halbschale haben.

    ABS sollte Sie auch haben.

    Am liebsten natürlich Baujahr 2012 mit 5000km und mit Koffer oder Bags für 3000€, aber Spaß beiseite.


    Ich hätte gerne rot/weiß!

    Wenn Sie Koffer hat- schön- wenn nicht - auch gut.

    Falls Sie viele Kilometer hat, sollten die Stoßdämper schonmal gemacht sein?

    Nicht zu alt wäre auch ganz schön! Je neuer je besser, aber gehen auch ältere Maschinen.

    Meine Hauptkriterium ist, dass ich nicht zu weit zur Besichtigung fahren will.

    Realistische Preisvorstellungen sind schön, ich zahle gerne für Sachen, die mich weiter bringen.

    Optische "Verbesserungen" oder ein toller Auspuff bringen mir nichts.

    Kratzer sind mir nicht so wichtig, ich fahre die eh bei jedem Wetter und dann sieht die Maschine bald nicht mehr so schön aus wie vorher.

    Wilbers Stoßdämper, neue Reifen, frische Inspektion oder Softbags, Griffheizung würde ich honorieren.

    Die Preie (auch die vom Forum) bei mobile liegen so bei

    2012 Maschinen zwischen 6250€ und 7500€

    2009 bis 2012 in etwa 5000€ bis 7000€

    alles davor also entsprechend günstiger.

    Ich will keinen von euch ärgern, und euch sind eure Maschinen bestimmt viel mehr Wert, das glaube ich!!!

    Falls einer was in der Richtung in der Nähe hat, würde ich mich sehr freuen.

    Ansonsten muss ich nach Brühl zu RutWiess oder noch weiter.



    Vielen Dank (und bitte nicht über meine zu geringe Preisvorstellung ärgern. Ich habe hat in drei Jahren 7000€ mit der BMW verbrannt und möchte das Familienbudget nicht zu Lasten der Familie / also Urlaub uber Gebühr weiter belasten, das Geld wächst nicht auf den Bäumen!)


    Grüße

    Patrick

  • Ich habe schon sehr viel im Netz geschrieben, nur nicht über mich persönlich.

    Nur in der Anfangszeit 1998/1999 an der Uni in irgendwelchen Chats.

    Ja, und am Anfang im w126 Forum. (das war der Spaßersatz fürs Motorrad: 500SEL mit Hydropneumatik, super)

    Seitdem halte ich mich zurück.

    Grüße

    Norman

  • OK,

    also wie gesagt, alles geht VIEL leichter, man schwingt durch die Kurven.

    Was die Honda besser macht: Sie hält (hoffentlich)!

    Sie hat einen kleineren Wendekreis, lenkt sich leichter, das Gas geht leichter.

    Ich bin auch zufrieden mit dem Motorrad, auch wenn jetzt Kritikpunkt kommen.


    Der Leistungsunterschied ist diskrepant. In allen Gängen ab 6000 Umdrehungen war bei der BMW ein "Uiuiuiuiuiuiui", bei der Honda ein "Jo, flott!"

    Insbesondere über 180 gar kein Vergleich.

    Dieser Unterschied war von mir gewollt, da ich die Leistung der BMW täglich mehrmals auf der Landstraße ausgenutzt habe (Praktisch ständig). Allerdings konnte ich so auch Autos vom Schlage Carrera GT (also nicht 911 Carrera, sondern den Supersportwagen), C63, E63s mithalten oder wegfahren.

    Die Honda ist immernoch schnell genug, also kein Kritikpunkt für mich.

    Die Gasannahme bei 1500 Umdrehungen ist wesentlich weicher. Die Drehzahlreserve der Honda ist wesentlich geringer (dreht halt nur bis 9000), kann im Infight schonmal entscheidend sein.

    Vibriert haben beide Maschinen, sowohl im Leerlauf als auch bei höheren Drehzahlen, da hatte ich von der Honda mehr Ruhe erwartet, eine von mir gefahrene CBF1000 lief ruhiger. Das ist jetzt nicht so entscheidend und mir fast egal, kann halt bei Tagestouren eventuell manchmal nerven.

    Der Windschutz der BMW war gut, aber die Beine wurden trotz Vollverkleidung bei Regen auch nass, gestern hat es nicht geregnet, also kann ich nichts zu sagen. Wenn ich auf Autobahnen den Kopf bei der BMW auf den Tankrucksack gelegt habe, war da Ruhe und Windstille, das war schön, ansonsten war der Kopf im Wind.

    Die CB1300 hatte die hohe Scheibe drauf. Die habe ich sofort gegen die orginale getauscht. Fürchterlich laut ab 160km/h. Trotzdem keine Windstille, wenn man sich hinter die duckt. Mal sehen wie die Orginalscheibe sich macht.

    Die CB1300 ist optisch schöner, gefällt auch meiner Familie besser.

    Bisher alles wir erwartet. Ein wenig einstellen muss ich mich bei der Bremse. Der Druckpunkt ist schon sehr weich und man muss ordentlich hinlangen für eine gescheite Bremse. Bei der BMW mit Bremskraftverstärker hat man ein wenig gezogen und Bämh!

    Das ABS regelt bei der Honda besser (6 Jahre Unterschied).

    Beim harten Bremsen und Runterschalten wird die Honda schonmal etwas unruhig und schwänzelt, das kenne ich von der BMW nicht.

    Das ist überhaupt der größte Unterschied: Die BMW war hart, wollte hart genommen werden und war dann ULTRASTABIL.

    Die Honda ist weich, will swingen und zaubert dir so ein Lächeln ins Gesicht. Das gefällt mir.

    Die Honda ist in schnell aufeinanderfolgenden Wechselkurven besser, kommt schneller aus der Schräglage raus. Fühlt sich nicht ganz so stabil in der Kurve an.

    Langsamer scheint sie in der Kurve dabei aber nicht zu sein. Ich habe eine Kurve als Referenz, da war sie laut Tacho sogar ein wenig schneller. Der BMW Tacho ging sehr genau, falls der Honda Tacho auch genau geht, war sie eventuell ein wenig schneller.

    Das Getriebe der Honda schaltet sich tausendmal besser, ist kürzer übersetzt.

    Die Sitzbank von "Alles fürn Arsch" war nach zwei Stunden nicht mehr so bequem wie die BMW Sitzbank, aber es lässt sich wohl einen ganzen Tag aushalten.

    Der Knieschluss am Tank war bei der BMW besser, nämlich schmaler, man musste die Beine nicht spreizen, bei der Honda ein wenig schon.

    Zum Thema Aufsetzen: Die BMW war hinten höher gelegt, das einzige Motorrad, dass ich nie an die Rasten bekommen habe.

    Bei der Honda muss der Fuss schon sehr früh dran glauben, also immer zurückziehen.

    Dann kommen auch die Fussrasten, die werden wohl ein Verschleissteil werden. (Da sind Alurasten ohne Angstnippel verbaut, die schleifen sich schneller weg, als man schauen kann.)

    Mit dem Hauptständer, muss ich mal schauen. Der hat gestern zweimal leicht aufgesetzt. Da ich zu Hause den Bock in so einem Ständer stehen habe, werde ich den Hauptständer wohl auf Dauer abbauen.

    Ich bin (trotz der Sachen, die die Honda schlechter macht) sehr zufrieden. Das Motorrad swingt sehr schön und fährt sich locker leicht. Man ist nicht dauernd im Racemodus und viel entspannter, ich bin also zufrieden.


    Also, zum richtig schnellen Landstraßen heizen ist die BMW besser, zum Motorradswingen die Honda.


    Grüße

    Norman

  • Boah, was es alle gibt,


    also ich will doch nur ihn Ruhe und zügig fahren, was mache ich falsch :rolleyes:,


    erstaunlich die vorstehende Analyse nach wenigen Kilometern, die kriege ich nach rund 150Tkm (auf 2 CB's) immer noch nicht hin :thumbsup:

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    🤡 Veganfreie Kreatur aus Köln e060.gif


  • Michael: das kann nur einer verstehen, der schon sehr, sehr lange im Forum ist.

    Ich weiss von der Fortbewegungart vom "Harald-Unterstrich" auch nur aus Erzählungen.

    Gruss: Jög

    Als Ich den Bericht von Norman gelesen habe und dann gelesen habe, das die Fussrasten Verschleißteile sind und das der Hauptständer schleift habe Ich sofort an Harald_ gedacht. Beim Harald hat dann zu Schluss der Rahmen geschliffen.

    Er ist ja dann auf BMW gewechselt und das Ende der Geschichte ist ja bekannt.


    Ansonsten ist der Bericht neutral geschrieben, ist halt in einer anderen Geschwindigkeits Liga.

    Das kann man erst beurteilen, wenn der Norman mal einen Tag in der Gruppe mit Franz, Rudi und Erwin fährt.


    Gruß Michael

  • Das Ende der Geschichte war ,das er mit der BMW noch schneller war. Einmal war es dann auch für ihn zu schnell.

    Er musste seine Selbständigkeit aufgeben, ist arbeitsunfähig ,kann kein Moped mehr fahren und freut sich auf die Currywurst beim Wiesbaden Stammtisch.

    Nicht falsch verstehen Norman, jeder soll so fahren wie er möchte. Ich hatte bei deinem Text halt sofort unseren Harald_ im Kopf.

    Gruß Michael

  • Mit dem Hauptständer, muss ich mal schauen. Der hat gestern zweimal leicht aufgesetzt. Da ich zu Hause den Bock in so einem Ständer stehen habe, werde ich den Hauptständer wohl auf Dauer abbauen.


    Ich habe den Anschlaggummiprpfen entfernt, dann ist er etwas höher.

    Hatte früher mit der Sozia drauf in Kompressionen Aufsetzer, jetzt nicht mehr, bin aber auch "ruhiger" geworden - vielleicht liegt es auch daran!

  • Ich BIN Feuerwehrmann (freiwillig) bei ca. 200 Einsätzen im Jahr.

    Dieses Jahr auch noch Ausbildung zum Drehleitermaschinist.

    Bin aber bestimmt KEIN Hitzkopf in dieser Richtung. Feuerwehrleute mit Geltungsdrang sind uns in unserer Feuerwehr eher suspekt. Ich bin 48 und muss mir nichts mehr beweisen.

    Wichtig ist, dass man als Trupp zusammen arbeitet und nicht wie toll der Einzelne ist.

    In erster Linie bin ich erstmal ich (was manchmal ziemlich schwer zu ertragen ist).

    Außerdem bin ich Vater, Lehrer, Physiker, Mathematiker, Dozent, Sohn, Ehemann, Informatiker, Dr. rer. nat, Motorradfahrer, Tubist, Hornist, Posaunist, Kassierer, mehr fällt mir gerade nicht ein (Reihenfolge ist nicht wertend, außer Vater!).

    Die Honda wollte ich ja haben, damit ich langsamer werde!

    Grüße

    Patrick

  • @ Patrick ist nicht böse gemeint, aber als Feuerwehrmann musst du ja schnell sein , aber rettet ihr nicht auch? und muss ich da privat immer auf der letzten Rille unterwegs sein? Engel waren und sind wir sicherlich auch nicht, aber ,, LANGSAMER'' werden, fängt im Kopf und nicht beim Motorrad an.


    Ps. da gibt es in Deutschland solche komischen Dinger , ich glaub das heisst Rennstrecke, da kannst du doch legal so sauschnell sein wie du willst.........achso das kostet Extra , bei den meisten liegt es ja dann daran ...


    Grüsse und immer schön senkrecht und gesund bleiben, deine Familie braucht dich sicher noch


    Grüsse vom Schwarzfahrer 8)

  • mit dem getriebe geb ich dir recht, das kann honda besser als bmw. ist bei meiner bmw grober zu schalten als bei der cb. ansonsten ist die r1200r aber besser als die honda, fahrwerk und bremsen sind welten besser bei bmw.


    cheers

  • In erster Linie bin ich erstmal ich (was manchmal ziemlich schwer zu ertragen ist).

    Außerdem bin ich Vater, Lehrer, Physiker, Mathematiker, Dozent, Sohn, Ehemann, Informatiker, Dr. rer. nat, Motorradfahrer, Tubist, Hornist, Posaunist, Kassierer, mehr fällt mir gerade nicht ein (Reihenfolge ist nicht wertend, außer Vater!).

    Die Honda wollte ich ja haben, damit ich langsamer werde!

    Was ganz wichtiges hast du vergessen: Selbsverherrlichender Selbstdarsteller. Andernorts sagt man auch einfach xxx dazu. Sorry ,aber so nen Bullshit hab ich insgesamt lange nicht gelesen.

  • René

    Was ganz wichtiges hast du vergessen: Selbsverherrlichender Selbstdarsteller. Andernorts sagt man auch einfach Proll dazu. Sorry ,aber so nen Bullshit hab ich insgesamt lange nicht gelesen.

    Jemanden, den weder Du noch sonst jemand hier aus dem Forum je persönlich

    kennen gelernt hat, als "Proll" zu bezeichnen, finde ich schon problematisch, wenn

    nicht sogar unangebracht.

    Mag sein, dass die Aufzählung seiner Tätigkeiten und Aktivitäten den Anschein übertriebener

    Selbstdarstellung wecken, vielleicht ist es aber auch eine Form speziellen Humors.

    Ich jedenfalls würde und werde mit meiner Beurteilung so lange warten, bis ich

    Norman ´mal persönlich getroffen habe.

    Gruss: Jörg

  • Geb ich dir vollkommen recht, Habs abgeändert.

  • Danke,

    1. lag wohl daran, dass ich vom Polterabend kam (mit entsprechendem Bier intus).

    2. kann Prollig erscheinen und könnte auch ungewollt so sein, die Antwort auf die ungestellte Frage konnte man natürlich so verstehen. Es war aber eher so gemeint, dass jeder immer vieles ist.

    3. Vielen Dank für die Blumen der anderen!

    4. Werde mich versuchen in der Selbstdarstellung zu mäßigen.

  • Wie war der Titel des Buches noch mal:/: "Wer bin ich und wenn ja wie viele" oder so ähnlich.

    In unserem Alter haben vielleicht manche Menschen sehr, sehr viel gemacht und damit auch viel erlebt, nicht wahr? Und jeder Mensch hat vielleicht auch das "Recht", trotzdem ein netter Mensch zu sein. Möglicherweise gibt es auch viele nette Menschen, die wenig erlebt haben. Und vielleicht gibt es auch nette Menschen, die zunächst nicht den Eindruck machen, dass sie nett sein könnten aber trotzdem eine sehr nette Seite haben, wenn man sich die Mühe macht, sie zu entdecken. . . . . . .

    Nicht zu vergessen: "You meet the nicest People on a Honda".


    Aber: Wer will schon ein "netter" Mensch sein? Das sind doch alles Turnbeutelvergesser, Weicheier, Frauenversteher und Kellerfensterselbstmörder:cursing:, nicht wahr? - Wie peinlich<X:!:

    Nicht zu vergessen: Biker sind per se schon mal von Grund-auf böse Menschen mit ihren "Höllen"-Maschinen, nicht wahr?:evil: Im Gegensatz zu denen sind "Proletarier" (= besitzlose Bürger (proletarii) der untersten Volksschicht) doch eher harmlos, nicht wahr? Von denen heben wir uns allerdings haushoch ab, allein schon mal durch den Besitz unserer ". . ."-Maschinen. - Gott sei Dank:!::!::!:Wir sind damit sowieso was Besseres. . . . . .

    :D:D:D