Ein Hallo, eine Beichte, eine Frage

  • Ein herzliches Hallo in die Runde.

    Danke dass ich dabei sein darf ^^

    Heiße Viktor und komme aus München, wobei aktuell fast genau so oft in Wien anzutreffen.

    Vor 4 Jahren hab ich den Wiedereinstieg gewagt und da ich jetzt mehr Freude an dem Hobby habe und deutlich mehr fahre als damals, soll auch mein Traum von damals her (sc54 in Rot/Weiß :love::love::love:).


    Damit zur Beichte, noch habe ich keine, es tut mir leid, ich hole sie erst nächsten Mittwoch ab, bitte toleriert nicht derweil 8o


    Meine Frage hat sich gleich mit der hübschen zu tun, sie ist von 2007 und hat noch den ersten Kettensatz (laut Verkäufer).

    Laut HU ist sie 8404 km gelaufen.

    Wisst ihr ob Ketten "altern"?

    Sollte ich da beim abholen irgendwelche Pflegemittel gleich dabei haben?

    Will mit ihr gleich nach Hause fahren (400km von Frankfurt) hab irgendwie Sorgen, dass mir auf der BAB die Kette reißt.


    Falls ihr Fragen zu meiner Person habt, nur zu, denke Mal ist einfacher als wenn ich euch mit langweiligen Sachen zutexte.


    Vielen Dank

    Grüße Viktor

  • Herzlich Willkommen Viktor und Glückwunsch zur richtigen Entscheidung 😉👍🏻
    Der Vorbesitzer wird die Kette sicherlich auch mal gefettet haben und/oder ein Spray vorrätig haben. Wenn er sie nicht gerade mit Bremsenreiniger oder ähnlich schädlichem Zeug gereinigt haben sollte, dann müsste sie die Kilometer und noch etliche mehr überstehen. Kannst auch gerne vor Ort schauen ob Rost zu sehen ist und ob sie sich vom Kettenblatt heben lässt, bzw. wie beweglich die Kettenglieder sind und ob sie vernünftig gespannt ist. Wenn sie eingefettet ist, passiert da auch nichts.
    Viel Spaß bei Deiner ersten Fahrt und hier im Forum.

  • Hallo und willkommen, Viktor.

    Die 8400 Km. sollten für den ganzen Kettensatz kein Problem sein, bei regelmässiger Pflege. Wie Sandra schon sagte, kontrollieren, am besten selber Kettensprai mitnehmen und die Kette spraien.


    Ob der guten Wahl einer CB wünsche ich viel Freude und allzeit gute Fahrt.

  • Hallo, Sandra und Trucker,

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Meine Sorgen/Gedanken/Überlegungen sind:

    Wir können eine Kette ja nur grob, oberflächlich reinigen, den zwischen die einzelnen Glieder kommen wir nicht wirklich hin, dafür müsste die Kette runter.

    Wenn jetzt Feuchtigkeit in die Gelenke kommt, dann bildet sich auch Rost.

    Das zersetzt zum Teil auch das Metall, wenn ich jetzt die Kette wieder belaste reibt sich der Rost runter und nimmt noch mehr Metall mit, somit kann die Kette nicht mehr die Kräfte übertragen, wie eine neue.

    Wenn jetzt aber Feuchtigkeit und Sauerstoff über 15 Jahre einer Kette zusetzen, kann diese stellenweise Durchrosten?


    Oder anders gefragt, hatte schon Mal einer von euch eine 15 Jahre alte Kette?


    Die Laufleistung ist in dem Fall nicht das Problem.



    Sandra, auch wenn alle das Gegenteil behaupten, richtig angewandt ist Bremsenreiniger sogar zur Kettenreinigung zu gebrauchen, darf halt nicht auf die Kette gesprüht werden und man sollte danach noch mit Wasser drüber

  • Moin und erstmal Glückwunsch zur Dicken. Schieb sie doch einfach ein Stück hin und her, dann hörst du doch ob die Kette trocken läuft, mal drauf schauen wegen dem eventuellen Rost und ja wenn sie ewig gestanden hat, kann sie sich einseitig längen,obwohl das gern abgestritten wird.


    Grüsse vom Schwarzfahrer8)

  • Moin und herzlichen Glückwunsch zur Big.

    1. Leerlauf - Neutralstellung des Getriebes einstellen

    2. Helferperson ausfindig machen

    3. CB auf den Seitenständer bugsieren

    4. Hinterrad langsam per Handschub drehen

    5. dabei auf Laufgeräusche achten

    6. Kettenreiniger & Kettenspray oder Getriebeöl auftragen

    7. sich nicht mehr unnötig Sorgen machen, das könnte zur Kettenpsychose - Phobie ausarten

    8. sich über das tolle Moped freuen

    9. beschwingt die Heimreise antreten

    10. wer einen Hauptständer hat ist klar im Vorteil, entsprechende Punkte entfallen…:thumbsup:


    ach ja, egal ob Ketten oder Bremsenreiniger, früher oder später killt das Zeug die X-Ringe


    https://www.motorradonline.de/…-im-test-benzin-in-dosen/

  • Ketten halten bei schlechter Pflege 20000 und bei gute Pflege über 30000 km. Ich würde mir darum keinen Hals machen. Das ist ne O-Ring Kette, da kommt keine Feuchtigkeit zwischen die Kettenglieder. Außer Mann nutzt nen Dampfstrahler.


  • @ Viki - Wasser tritt doch nur ein, wenn der Gummi beschädigt wird. Wie auf dem Foto zu sehen, haben die Ketten eine Fettkammer. Solange sie ihren Zweck erfüllen kann, geht die Kette auch nicht kaputt. Zwischen den Kettengliedern muss garnichts gereinigt werden.
    Wir verwenden nur noch Getriebeöl. Zwischendurch wird die Kette nur mit einem Tuch abgerieben und wie oben von Andy beschrieben mit einem Pinsel die Rollen leicht eingeölt.
    Die Steinchen haften kaum noch, welche die O-Ringe schädigen können. Kettenreiniger ist nicht mehr nötig.

  • .... mit der Kette, siehe Vorpostings.

    ... wie ist mit frischen Öl?, wie lange hat das bisherige drin verweilt, weil nur 8tkm - das ist ja ne Standuhr

    ... wie ist mit frischen Reifen - oder sind die noch aus 2007?


    so oder so, würde ich erst mal ganz piano nach Hause fahren ....

  • Viki,


    ich möchte jetzt keine "Laberei" abhalten. Nur soviel: wie Du siehst, gibt es in diesem Forum einige Leuz welche die SC 54 sehr gut kennen. Es gibt welche, die schon die Vorgängermodelle gefahren sind (oder immer noch fahren). Also einen "Haufen" Kompetenz. Von der können alle zehren, ist ja als Forum so gedacht.

    Willst Du dein Wissen z.T. selber erweitern, ist ein WHB sicherlich nützlich (kost nicht alle Welt).


    Ps, Kette gut pflegen und viele Km geniessen.

  • Moin Viktor, weiß Du denn wie lange die CB gestanden hat?

    Wenn Du die Möglichkeit hättest, würde Ich die Maschine mit dem Anhänger abholen und dann erstmal alle Flüssigkeiten und die Reiden tauschen.

    Kette schön reinigen und mit Getriebeöl einschmieren.

    Danach erst fahren

    Gruß Michael

    Gruß Michael
    Ist mir egal wer Dein Vater ist, solange Ich hier angel läufst Du nicht übers Wasser !!!

  • Hole Dir bei Tante Louise dies ...


    KLICK MICH ...


    Nimm die kleine Spraydose mit, passt in jede Jackentasche ... dann hast Du wenn du brauchst ...


    Alles Gute, viel Spass und lasse es langsam angehen ... dein Schutzengel muss sich erst wieder an die schnellere Gangart gewöhnen ...

  • Hallo Viki,


    hast ja direkt unsere Exper:tinnen auf den Plan gerufen, Respekt,

    lies mal sorgfältig durch was sie so schreiben,


    auf Jeden Fall ein herzliches Willkommen hier und

    immer schön die Kette ölen, bei den Reifen hätte ich da größere "Sorgen",

    der Besuch einer Motorradwerkstatt ist immer empfpohlen.


    Vor ein paar Jahren habe ich ein Bike aus Ösiland bezogen, bin damit aber erstmal in die Werkstatt zu einer Rundumprüfung, macht auf jeden Fall ein gutes Gefühl,


    viel Spaß hier und schöne Touren, sind ja ein paar aus MUC hier vertreten


    Grüße aus Köln

    Friedrich mit seiner Iris g060.gif

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    🤡 Veganfreie Kreatur aus Köln e060.gif

    Es sind noch CB1300-Kalender von 2022 da, E-Mail an: cb1300-kalender@online.de

    Jetzt für 3,-€ aus der "ResteRampe" frei Haus, solange der Vorrat reicht :thumbsup:


    Einmal editiert, zuletzt von Friedrich ()

  • Moin Viktor, weiß Du denn wie lange die CB gestanden hat?

    Wenn Du die Möglichkeit hättest, würde Ich die Maschine mit dem Anhänger abholen und dann erstmal alle Flüssigkeiten und die Reiden tauschen.

    Kette schön reinigen und mit Getriebeöl einschmieren.

    Danach erst fahren

    Gruß Michael

    So tat ich es auch mit der X11. Stand fast 10 Jahre.

    Mit Hänger geholt.

    Kerzen raus und wd40 rein.

    Nächsten Morgen nochmal und am Nachmittag nach Ölwechsel (mit preiswerten Öl und Filter) durchgedreht.

    Kühlflüssigkeit gewechselt und dann mit neuen Kerzen angelassen.

    Später durfte ich den Tank noch von eingetrockneten Spritresten befreien und den Kraftstoffilter tauschen.

    Nach wenigen km Ölwechsel mit dem teuren Voodoo-Öl und Hondafilter.


    Nur nichts überstürzen. Möchtest ja noch eine Weile was vom Bike haben.


    Sicher ist sicher

    :S


    10 Zylinder | 3,7 Liter Hubraum | 420 PS | 380 NM


    2005er Honda CB 1300 SA

    2002er Honda CB1100 SF X11

    2018er KTM 1290 Super Adventure S

  • Vielen Dank für die vielen Antworten!

    Da hier keiner bedenken hat, mach ich mir jetzt auch kein Kopf mehr.


    Vielen Dank vor allem für die Zeichnungen der Ketten, das erklärt einiges ^^

    Ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht und bin jetzt einfach von einer Fahrradkette (in groß und anderes Metall) ausgegangen.


    Der Verkäufer ist die Honda Niederlassung in Frankfurt.

    Denen vertraue ich Mal.

    Reifen und Flüssigkeiten sind neu (laut Verkäufer)

    Heute sind die Papiere gekommen, Baujahr 2005.

    Fast schon was fürs Museum.


    Was mich wundert

    HU im August 2021

    Stillgelegt April 2022

    Für den Verkauf jetzt HU Mai 2022

    Das Stillegen hätten die sich doch sparen können....

    Naja egal...


    Wenn alles gut läuft, melde ich mich Mittwoch Abend aus Wien. Versuch dann auch ein Foto hier hoch zu laden.


    Sandra, Bremsenreiniger auf n Lappen, damit dann die Kette vom alten Fett befreien.

    Dann ein Lappen mit Wasser drüber, dann neues Fett.

    Hab das Mal so gesagt bekommen und es ist wirklich einfacher als nur mit Wasser und Büste.


    Vielen Dank nochmal!!

  • Das hättest Du auch gleich dazu schreiben können, dass Du die CB beim Händler kaufst. 🤪😁😉

    Dann kann man davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist.
    Bzgl. Reinigung, das Getriebeöl klebt bei Weitem nicht so wie normales Kettenspray. Daher ist die Reinigung mit einem Tuch ausreichend. Davon abgesehen braucht man nach der Reinigung mit Bremsenreiniger kein Wasser mehr, da der von alleine verdunstet.
    Aber da hat wohl jeder seine eigene Philosophie.
    Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deiner CB. Bilder werden hoffentlich folgen.

    Was bist Du bisher gefahren?

  • Eine Rebel..

    Ach die vermisse ich irgendwie;(, die war lustig und ich war keine 18 8o


    Dann eine Kawa Ninja, weiß nicht ein Mal mehr welche genau, müsste nachschauen.


    Dann knapp 10 Jahre nichts oder sogar 11


    Jetzt habe ich mir die pc32 (cb500s) geholt, hätte ich sie damals gehabt hätte ich vermutlich nie aufgehört.

    Verdammt ist das ein gutes Motorrad.

    So gut, dass es schon fast langweilig ist.


    Und jetzt kommt mein Traum zur Wollmilchsau dazu

  • Das Fabrikationsdatum der Reifen kannst Du selber schauen. Auf der Reifenflanke ist eine sog. DOT - Nummer. Bei meinen Reifen z.B. DOT 1321. Bedeutet, dass sie in der Woche 13 im Jahr 2021 produziert wurden.

    Kontrolliere das doch auch noch mal. Dann hast Du gewissheit übers Alter der Reifen.

  • Trucker, danke mach ich.

    Werde sie auch einem Mechaniker meines Vertrauens geben.

    Sicher ist sicher

    So was schönes will man doch länger haben.


    madmax1, jap irgendwo ist da immer ein Hintergedanke, kannst aber auch bei jedem Neuwagen Pech haben.


    Sollte sie wirklich ein Defekt haben, kommt sie ins Wohnzimmer ^^

    Wird aber nichts sein, der Vorbesitzer hat sie bestimmt bestens pflegen lassen

    Außerdem ist es ne Honda, da muss schon einiges zusammen kommen, dass sie nicht mehr fährt.


    Und ich bin wohl der einzige in Deutschland mit 17 Jahre alten original Teilen in fast Fabrikneuem Zustand:D

    Sollte die Chefin bei der Wohnzimmer Idee nicht mitgehen, Ruf ich im Honda Museum an.:S

  • Meine CB ist auch 2003 er Modell und fährt noch.

    Mach dir nicht zuviele Gedanken.

    Zur Kette wurde alles gesagt, ich finde die Getriebeöllösung auch besser als das Sprühfett das dir irgendwann komplett alles verklebt.

    Willkommen hier und viel Spass damit.

    Dieser Post wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von gelöschten E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar

  • Ich habe meine 2005er von Privat gekauft, der Verkäufer hatte sie allerdings noch nicht angemeldet. Er hatte sie im Oktober 2020 von einem BMW Händler in Bayern gekauft, mit 1 Jahr Garantie, in die Garage gestellt und Zu Weihnachten 2020 ist sein AG Pleite gegangen. Da hatte er noch Hoffnung gehabt, schnell einen neuen Job zu finden. Hat aber nicht so geklappt. Bis Mai 21 stand sie in der Garage, und dann stand er vor der Option, Moped fahren oder weiterhin sein Haus zu bezahlen. Nun steht sie hier und wird viel und gern gefahren. Ich habe sämtliche Rechnungen und HU Berichte bekommen, konnte mich mit dem Erstbesitzer in Verbindung setzen, und alles war save. Habe vorsichtshalber noch Reifen und alle Flüssigkeiten gewechselt und sie pünktlich am 1.7.21 zum Renteneintritt angemeldet und meine Bandit ,die ich 16 Jahre gerne und viel gefahren habe , mit über 100000km ist mit mir zusammen in Rente gegangen. Habe mir ein WHB besorgt für alle Fälle, denke aber ich werde es nicht groß brauchen. Immer schön warm fahren, und dann sorgenfrei Feuer frei.

  • servus Konrad,


    Sehr sehr gerne!


    Bin am langen We mitten Juni (16-19) wieder hier und am Samstag oder Sonntag ist ein Ausflug mit nem Spezl geplant (Sylvenstein + Tanken) ;)

    Komm einfach mit.


    Am 17.6. sind wir beim Fahrtraining in Ingolstadt, evtl. noch wer aus dem Forum?


    mein Plan gestern mit direkt Wien ist nicht ganz aufgegangen.

    Fahre somit morgen erst ins Ausland.

    ^^


    Das mit dem Bildern, muss ich mir genauer durchlesen, bin hier noch was schuldig, Entschuldigung.


    Grüße Viki

  • Ach und zum Bike :love::love::love:

    das Drehmoment ist ja mal brutal.


    Was ich nicht verstehe.

    Was ist das für ne Übersetzung?

    der 3 und 4 Gang sind nutzlos, den 6 habe ich auf der BAB vermisst.

    und die hübsche säuft mehr als ich auf der Wiesn...

    wenn ich jetzt noch alle 8k km neue Reifen brauche, dann wird das ein Spass...=O


    Hab aber noch zwei Frage an alle hier.

    Im Tank waren Ablagerungen, so schwarze Schmiere, keine Ahnung was das war.

    Ich vermute Reste vom verdunsteten Benzin?

    Was ich erreicht habe, habe ich mit einem Tuch beseitigt (fast nichts), eigentlich nur oben am Rand.

    Das meiste war weiter unten...

    beim Zweiten Tanken hat es besser ausgeschaut, aber es muss ja wo hin sein...

    muss ich mir sorgen machen, dass die Leitung oder die Einspritzung verstopfen kann?

    Sollte ich vorsichtshalber was in den Tank dazu geben?


    und den Luftfilter will ich gerne wechseln (vermute ist noch der erste) da der Verkäufer nichts konkretes sagen konnte.

    Habt ihr da Empfehlungen oder reicht der einfache von den bekannten Händlern?


    Vielen Dank schon mal.

  • mhm :/

    der 3+4 sind meine Lieblinge zum kräftig durchsteppen und Spaß haben


    8K ist doch annehmbar, es geht auch wesentlich kürzer


    vielleicht hatte der Vorbesitzer es mit einer Winter Zusatzkonservierung im Sprit gut gemeint


    Luftfilter sind immer eine Glaubensfrage, ich bevorzuge nur OEM oder in der offenen Airbox „ Racevariante “ den BMC :thumbsup:

  • Hey Viki,

    also wenn der Herr aus dem Landkreis FS (:D) mal Zeit hat könnten wir uns in der Mitte mal treffen. Du aus München, der Herr aus Freising und ich aus Landshut. :) Langsam können wir ne "VorAlpenInvasion 2023" machen ^^


    Viel Spaß hier im Forum :)

    Gruß Konrad

    Ist mit dem "Herren aus dem Landkreis FS" vielleicht meine Person gemeint? :D


    War letzten Sonntag in der Region Bad Reichenhall/Berchtesgaden/Ramsau unterwegs. Hätte ich gewusst, dass wir hier schon ein "Verein" sind, dann hätte ich das rechtzeigig angekündigt.

    Dieses Wochenende habe ich leider keine Zeit. :(

  • Ah ja Luftfilter.... Ich bin auch ein Freund von OEM aber auch K&N. Wisch es raus und fahr ein bisschen und weg ist des. Ohne Honda da wieder in den Himmel zu loben aber ich glaube dass die Einspritzsysteme von Honda z.B. das normale alte PGM-F die AK47 unten den Maschinengewehren ist. Geht immer.