Beiträge von jheid

    Ich habe die Zeitschrift noch in meinem Zeitschriftenstapel gefunden (den ich die Tage sowieso mal ausmisten wollte):

    Einscannen und per E-Mail verschicken darf ich ja wohl nicht, aber wenn ich (per PN) eine Postadresse bekomme, spendiere ich eine Briefmarke und schicke Dir die Blätter per Post...

    ... ich schätze es gibt kaum noch Restbestände.


    Einen habe ich noch (in schwarz).
    Gegen Gebot abzugeben (bin ehrlich gesagt momentan zu faul, rauszusuchen, was der mich damals gekostet hat ;) )

    Das kommt immer etwas drauf an.
    Ich zum Beispiel habe sie während der Standzeit im Winter (Bruchstrich) immer herausgenommen und im Keller an ein Ladegerät gehängt (nennt sich Accu-Jogger, die Sorte, welche die Batterie immer etwas auf- und wieder ablädt).
    Und in eingebautem Zustand geht das halt nur, wenn man vor Ort auch Strom hat, was in meiner Sammelgarage nicht der Fall ist.
    Wenn Du sie herausnimmst, dann lege vor dem Einbau einen Gurt herum, an dem Du sie in Folge leichter wieder hochziehen kannst (nach dem ersten Versuch wirst Du wissen, warum ;) )...

    Auch ich darf heute früh wieder wohlbehalten im Büro sitzen.
    Bilder gibt es deshalb auch jetzt noch nicht, frühestens Dienstag Abend.
    Aber dem Dank an Organisator Ralph, Tourguide Uko und alle Teilnehmer, die das Wochenende zu einem ganz tollen Event gemacht haben, schließe ich mich in wärmster Weise an.


    Viele Grüße,


    Jörg

    Vor der Frage "welches Navi" stehe ich auch gerade.
    Unser Tomtom Rider 2 von 2007 ist nämlich nun wirklich am Ende.
    Haupt-Kritikpunkte daran:
    1) Das Display mit Plastikoberfläche verkratzte leicht und verlor mit der Zeit an Sensitivität,
    2) Die Docking Shoes haben grundsätzlich alle nach anderthalb Jahren aufgehört, Ladestrom zu übertragen. Die haben wir zwar immer anstandslos ersetzt bekommen, aber lästig war das doch.


    Also sind wir letzten Sonnabend bei Tante Louise gewesen und haben den Rider 400 sowie die Garmins mal in die Hand genommen.
    1) Die Garmin-Displays wirken zwar besser als beim Rider 2, sind aber genauso aus Plastik. beim Rider 400 jedoch ist es aus Glas. Kann damit zwar nicht per Stift bedient werden, dafür geht hier jedoch Multitouch (mit zwei Fingern die Karte aufspreizen etc.) Handschuhbedienung haben wir nicht probiert (soll aber gehen), weil wir das für irrelevant halten.
    2) Das Stromübertragungs-Problem war (natürlich) bekannt, soll aber schon mit der nächsten Gerätegeneration abgestellt worden sein.
    Aus diesen Gründen tendieren wir zum Tomtom Rider 400.
    Im Augenblick arbeite ich noch an einer Lösung für das Problem, die Kartenupdates auf das Gerät zu bekommen, wenn nur ein altes Win XP ohne Internetzugang neben einem Linux-System zur Verfügung steht. Die Software gibt es nämlich nur für Win und Mac. Aber das Problem hätte ich mit Garmin genauso.


    A propos Lifetime Updates: Tomtom definiert "lifetime" als die offizielle Lebensdauer des Gerätes, welche in dem Moment endet, wo es nicht mehr vom Hersteller supportet wird...

    Gestern ca. 16:45 kam mir auf der B71 zwischen Uelzen und Bergen (Dumme) eine schwarz-weisse SA entgegen.
    Ich war natürlich auf Yamaha wieder nicht als Forumsmitglied zu erkennen gewesen.


    Die Tage im Erzgebirge hatte ich auch eine Pommes-SA gesehen, kann aber beim besten Willen nicht mehr sagen, wann und wo das war...

    Ich habe ein Schlüsseltäschchen aus Leder. Denn ich habe es auch schon erlebt, dass mir die Dinger (damals allerdings die Haustürschlüssel) ein Loch in die Hosentasche gescheuert haben.
    Bei diesem Täschchen kann ich den Zündschlüssel herausziehen und den Reißverschluss wieder zumachen mit den anderen (Garagen-, Kofferschlüssel etc.) drinnen.
    Das klappert dann auch nicht so unterwegs...

    Im XT1200-Forum gibt es einen Dauerthread mit dem Titel "Unbekannt-Sichtungen" mit Beiträgen der Art "mir ist gestern auf der B 0815 ein schwarzes Schwestermopped entgegengekommen", oft verbunden mit der Frage "war das jemand von uns?"
    Solche Themen hatten wir hier ja auch schon, und ich finde das eine gute Idee, sowas in einem Thread zu bündeln.
    Deshalb möchte ich hier mal den Anfang machen:


    Heute früh steht neben der Zufahrt zur Tiefgarage von (u.a.) meiner Firma, Bramfelder Str. 121 in HH, mal wieder eine Pommes-SA mit goldenen Felgen.
    Müsste ich den Fahrer kennen?

    Hallo Hubert,


    die Antwort auf beide Fragen lautet: "ja." Inzwischen hat die Tenni auch 30.000 km hinter sich.


    So Startzickereien hatte ich übrigens mit der CB auch einmal. Im Stau auf der Autobahn Richtung Elbbrücken, Motor wegen längerem Stillstand ausgemacht, beim Drehen des Zündschlüssels ging gar nichts, nicht einmal eine Anzeige. Auf den Standstreifen gerollt, nach einer Weile war wieder alles wie gewohnt.
    Ich denke also, solch kleinere Zwischenfälle (sofern es denn bei denen bleibt) sollte man nicht überbewerten...


    Viele Grüße,


    Jörg

    Zitat

    Original von Taz
    ... zeigt mir Hamburg und Umgebung, die schönen Ecken, Biker-Treffs...


    Das kriegen wir hin.
    (Bin aus dem Urlaub wieder zurück)
    Und wenn Du, wie von Ralf vorgeschlagen, zur Orientierungsfahrt mitkommst, können wir zusammen fahren.


    Viele schöne Kilometer und viele Grüße,


    Jörg

    1.) DZ Uli und Jutta
    2.) Jutta bei Uli
    3.) UKO
    4.) pifpaf, Camping
    5.) Michael DZ mit Dieter
    6.) Dieter DZ mit Michael
    7.) Roemer
    8.) Grizzly
    9.) Reiner DZ mit Astrid
    10.) Astrid DZ mit Reiner
    11.) Nico DZ mit Marion
    12.) Marion DZ mit Nico
    13.) Humbe EZ
    14.) Gerd55 EZ
    15.) Oldstyler EZ
    16.) uhjeen EZ
    17.) jheid Camping

    Zitat

    Original von Franki
    so ist das ja an der XT1200 Super Ténéré konstruiert: Vorderradbremse betätiigen, hinten wird mitgebremst. Es sei denn, Du betätigst zugleich die Hinterradbremse.


    Stimmt. Zugleich oder vorher.

    Zitat

    Original von RalfK
    Bei der XT ist das ABS programmierbar...... wenn erst die Hinterradbremse getreten wird, bremsen beide Bremsen einzeln und nicht mehr zusammen ....... der Jörg kann das ja mal beschreiben wie sich das beim Fahren einstellen läßt und wie praktisch das ist.......


    Nein, das ABS (Blockiersystem) ist davon unabhängig.
    Ansonsten soll das tatsächlich so sein:
    Vorne bremsen => ein Teil der Hinterradbremse wird mitbetätigt.
    Zuerst oder gleichzeitig hinten bremsen => jede Bremse wirkt für sich.
    Ich gestehe aber, dass ich es bisher sorgsam vermieden habe, in Situationen zu kommen, in denen sich das großartig auswirkt, weswegen ich da gar nicht viel weiter beschreiben kann.

    Büddeschön:



    Das habe ich (mal eben schnell, genügt deswegen keinen gehobenen Ansprüchen) mit dem Programm GIMP gemacht.
    Ist Open Source und gibt es für (mindestens) Windows und Linux...

    Auch wenn es banal klingt: Ich habe meine beim Freundlichen gekauft ;) Ich glaube schon, dass es nicht leicht wird, die irgendwo anders zu bekommen.


    [SIZE=7](ok, beim Wichteln des Nordlichtstammtisches habe ich meine übriggebliebenenen mit verschenkt, da bekommt man die also manchmal auch :D)[/SIZE]

    Oha, ein Tarmstedter!
    Herzliches Willkommen von einem, der in Vorwerk groß geworden ist, jetzt aber in Hamburg lebt.


    Viele Grüße,
    Jörg

    Ich finde, gerade mit dem Limadeckel stehen die güldenen Felgen nicht so alleine da, das Farbkonzept wirkt so etwas stimmiger (wenn nun auch noch die vordere Bremszange...).
    Was die Koffer angeht, wäre mir das für meine sehr willkommen gewesen so. Nun würde mich aber noch mal eine Ansicht der rechten Seite mit dem Auspuff interessieren...

    Ich meine auch, dass ich, wenn ich eine Leistung bezahle (hier durch meine Steuergelder), und mir das Ergebnis nicht gefällt, ich das Recht habe, das auch zu kritisieren.
    Ansonsten müsste das mit dem selber-besser-machen doch auch gelten, wenn man zum Beispiel sein Mopped vermurxt aus der Werkstatt wiederkriegt? Oder mir die Brötchen nicht schmecken? Oder...
    Niemand kann jede Dienstleistung genauso gut erbringen wie die Profis. Dafür bezahlen wir dann Fachleute.

    ?(
    Wenn Du das Vorderrad ausgebaut hast, ist die Achse doch schon draussen.
    Du solltest sie für die Reifenmontage nicht wieder reinstecken, wenn es das ist, was Du meinst...


    Edit:
    Da war mal wieder jemand schneller ;)

    Der vordere Bügel gehört zum Sturzbügel, ist das Zubehörteil von Yamaha. Sah mir stabiler aus als das von H&B.
    Und die Faabe hat ihre ganz eigene Geschichte:
    Es ist schon richtig, von der einzig wahren Farbgebung wollte ich nicht lassen. Und die Super-T gibt es ja in 2012 auch darin zu kaufen. Der Händler hatte aber eine 2011er mit Tageszulassung in schwarz stehen, die er ziemlich gerne bald vom Hof haben wollte. Da haben wir den Deal gemacht, dass er eine in Pommes bestellt und den Lacksatz für mich tauscht. So weit, so gut, nur war plötzlich die weiss-rote nicht mehr lieferbar. Da bin ich dann auf die Idee eingegangen, sie lackieren zu lassen.
    Die Farbgebung ist also ein Unikat, und ich könnte jetzt das Motto des DJ übernehmen: "Schwarz - war sie einmal!" :D