Beiträge von Rolf

    Moin, die haben beide kein ABS.
    Das eigentliche Problem tut sich vermutlich erst auf, wenn man mit den Papieren am Tresen der Zulassungsstelle aufschlägt.
    Die Frist für 'ne erste Zulassung mit Euro 2 ist leider schon 'ne Weile abgelaufen ... ;(


    Deswegen auch nur Cash Kralle. Bei 'ner Finanzierung fliegt die Nummer ja auf, bevor die erste Rate fällig is' ... :sleeping:
    Die beiden Mopeds kann man in D allenfalls in Einzelteilen verkaufen, oder als Blickfang in's Wohnzimmer stellen ... :P


    Mein Senf dazu, Rolf

    Ich hab das mal bei den Boxer helden geschrieben wegen den Ventildeckelschonern


    Ich denk schon, dass das beim Boxer hilft. Vor einiger Zeit ist mal einer mit seiner GS im Stand vor meiner Nase umgekippt.
    Danach war an Weiterfahren nicht mehr zu denken. Bei dem Umfaller ist der Ventildeckel zerbrochen, wodurch sich das Öl den Weg nach draußen gesucht hat.



    Wenn Schutzpads an der CB, dann die Originalen von Honda. Die werden an der stabilsten Stelle in dem Bereich am Rahmen befestigt.
    Mein jablos, Rolf

    Hallo Rolf,
    mach zwei oder mehr Touren draus, so ab 300 Km Landstraße muckt mein 340LM auch.


    Klar, mach ich schon länger - seit ich in Spanien mal überlegt hab, wie weit is'es eigentlich bis Wesel (?),
    aber nich' dran gedacht hab, dass da noch das Häkchen bei "Autobahn vermeiden" gesetzt war ... =O<X

    Moin, ich hab mein 220er Zumo nun schon ein paar Jahre. Funzt von Anfang an einwandfrei.
    Einzig, wenn man eine längere Strecke berechnen lassen möchte, sollte man drauf achten, das Häkchen
    bei "Autobahn vermeiden" nicht gestetzt zu haben. Sind wohl zu viele Daten auf einmal. Das rafft er dann nich'.
    Das Navi rechnet sich dabei fest und man kommt auch nicht wieder zurück. :S
    Da hilft dann nur - den Akku kurz rauszunehmen.


    Mit der Einstellung "Autobahn vermeiden" sollte man die Gesamtstrecke in einzelne Etappen unterteilen, dann funzt's
    mit dem Neuberechnen (falls man mal an einem Abzweig vorbei rauscht) auch sehr fix.




    Alles gut, Rolf

    Rolf, noch ein bisschen üben und dann kannst Du mit dem Römer und mir
    bei einer Tagestour mitfahren


    Hehehe - Wieviel Runden um den Kölner Dom sollen's denn werden?
    Und anschließend helf ich Euch nach der verdienten Pause selbstverständlich auf's Moped ... :D

    Das nur mal so als Gegenpol zu Rolfs Meinung über den Angel GT. Mit diesem Reifen bin ich absolut zufrieden!!!!


    Genau, aufgrund dieser Bewertung hab ich damals den GT gekauft. War ein absoluter Griff in's WC.
    Der Monteur bei meinem Freundlichen, meinte nach der üblichen Probefahrt mit den grade montierten A-GT - die wären wohl nicht so der Bringer.
    Da hab ich noch gedacht - was der wieder erzählt. Nur, der hatte Recht, aber sowas von ... !
    Und einigermaßen teuer sind die Dinger auch noch. Nää, nie wieder!



    Ich schreib ja keinem vor, welche Reifen er fahren sollte.
    Ingo wollte 'ne Reifenempfehlung, also hab ich meine Erfahrungen aufgeschrieben - mehr nicht.
    Kommt ja auch drauf an, wie man(n) den Reifen beansprucht.
    Ich bin der Meinung, ein guter Reifen muß mehr können, als ich. (und ich kann eigentlich nix, wenn ich andere so fahren sehe) red:o
    Wenn ich den Reifen wider Erwarten an's Rutschen kriege, (und das nicht nur einmal) dann ist der für mich absolut ungeeignet.
    Wenn ich mich hinpacke, kostet das erheblich mehr, als ein Paar vernünftige Klebegummis.


    Wünsche weiterhin viel Spaß, Rolf

    Morgen wird' auch wieder sehr fein, also Kurven bis der Arzt kommt. :P
    Mit ein paar gleichgesinnten (!) Kollegen wird der Großraum rund um die Mosel penibel abgearbeitet. :thumbsup:


    Freumichdrauf ... ^^

    aber eine Frage an Rolf drängt sich mir dochauf: Seit wann fährst du denn im Regen ???


    Moin Jörg,
    wenn ich's vermeiden kann, natürlich nicht. W;0
    Aber die Frankeninvasion war ein Beispiel, dass das Vorhaben leider nicht immer klappt.
    Bei der Anfahrt, der Freitagsrunde und der Heimreise hatte ich genug Möglichkeiten,
    dem BT-016 Pro im Regen auf den Zahn zu fühlen.
    Da gibt's absolut nix zu meckern - ordentlich Grip und sehr sicheres Fahrgefühl.


    Ich hatte schon andere Reifen auf der CB, bei denen sich das Handling bei einsetzendem Regen deutlich verändert,
    weil der betriebswarme Reifen im Wasser abkühlt und sich dadurch der Luftdruck etwas reduziert. (MPP)
    Ich brauch dann immer 'ne Weile, um mich an das geänderte Fahrverhalten zu gewöhnen.
    Trocknet der Asphalt wieder ab, normalisiert sich das Gefühl fürs Vorderrad auf's gewohnte Maß.
    Dieses Verhalten ist dem BT-016 Pro aber völlig fremd.


    Sensible Grüße, Rolf =O

    Hatte vorher den Angel GT drauf » Drecksreifen! « Ist relativ teuer, wenig Grip, und bescheidenes Handling. :evil:
    Jetzt BT-016 Pro » Klasse Reifen « ziemlich günstig zu beschaffen, klebt wie Sau und die CB hat damit ein Handling wie 'ne 600er. :P
    Hinterreifen hat etwas über 7.000 km gehalten, vorn noch gut. Also nur ein Neuer für hinten.
    Im Regen auch klasse. Hab damit ein sehr sicheres Fahrgefühl.


    Mopedfahren muß (mir) Spaß machen, Rolf ;)

    Macht Ihr mal ruhig Pause, ich fahr in der Zwischenzeit noch ein paar Kilometerchen.
    Ich trinke eine Woche vor einer Tour nix, damit ich nicht dauernd zum Pinkeln anhalten muß. :D
    Eine Nikotinsucht erlaube ich mir auch nicht, so dass ich viel, weit und lange fahren kann.
    Und das Besondere, ich hab sogar noch Spaß dabei. :P
    Alle halbe bis dreiviertel Stunde an irgendeiner Futterbude anhalten, find ich ein wenig übertrieben. (Alles schon erlebt)


    Ich kann ja nix dafür, dass ich mit meinen knapp 62 Lenzen noch fit genug bin, um mit der guten CB durch die Landschaft zu räubern.
    Was nicht heißt, dass das immer so weiter geht, aber im Moment geht's noch sehr gut.


    Grüße an die Rentnerband, Rolf 8)

    Hallo! Habe schon die Suchfunktion bemüht!! .aber gibt es eine (oder mehrere Varianten), die Dicke insgesamt ein ,,paar'' cm tiefer zulegen??? Danke im VORRAUS


    Ja, gibt's. Die Federvorspannung hinten ganz zurück drehen und die Zugstufe ein paar (3-4) Klicks härter einstellen.
    Dann sollte man(n) aber keine 76 kg wiegen.


    Bei mir funzt das die letzten 120.000 km.

    Hi Thomas,


    tja, da war doch was ... So 'ne CB1300 hinterläßt schon einen bleibenden Eindruck, an den man(n) sich gern erinnert.
    Ich geb meine aber erst garnicht ab - die bleibt - ganz sicher! :thumbup:
    Übrigens, meine sieht, bis auf die Felgen und Maske, genauso aus - is' aber Bj. Mai 2005 und hat mittlerweile unwesentlich mehr Kilometer auf dem Tacho stehen. ;)


    Viel Spaß mit dem zuverläßigen Eisen, Rolf

    Rolf schrieb:
    Die Honda klingt einfach besser. Irgendwie war's die letzten Wochen so verdächtig still hinter mir...


    Na das glaube ich getz weniger


    Doch, genau das. Der Dreizylinder war deutlich leiser.

    Die Honda klingt einfach besser. Irgendwie war's die letzten Wochen so verdächtig still hinter mir... :|
    Jetzt hör ich wieder, dass da noch jemand unterwegs is' ... ^^
    Ich find' das Gerät gut. Sieht sehr aufgeräumt aus.


    Für mich leider viiiel zu hoch. W;0

    ... hmmm, brauchte bis jetzt noch kein Geld für Bremsscheiben in die Hand nehmen. Nur für die original Honda Beläge vom Freundlichen. ;)


    Die Bremsscheiben sind noch die Ersten aus Japan. 8)

    Zitat aus dem Test;
    ... denn die langen Standzeiten und oft nur wenige Fahrten im Jahr setzen den Akkus schnell zu ... :huh:


    Da kann nan(n) doch entscheidend eingreifen, oder ... ;)
    Gestern noch gecheckt. Die originale Batterie aus Mai 2005 funzt einwandfrei ... und der unverbastelte Rest drumherum erwartungsgemäß natürlich auch. :P
    Bei der Gelegenheit wurden gleich mal die 125.000 km voll gemacht. :thumbup:


    Nich' nur putzen, fahren ist die Lösung. :D
    Wer rastet, der rostet!