SC 30 CB 1000 '94 Unruhiger Motorlauf

  • Hallo in die Runde,


    ich habe einen unruhigen und kühlen Krümmer an Zyl. Nr. 2 zu beklagen (sie lief vorher sehr rund und Tadellos).


    Eines Tages knallte es während der Fahrt ordentlich (Fehlzündung) und die Maschine lief sehr sehr rau und ging selbstständig im Stand aus. Sie lief vielleicht nur auf 3 Zylindern, bzw. bei der SC30 heißt das, nur noch auf 2, da ja Zündkerze Nr. 2 funken muss, damit Zyl. 3 auch feuern kann (eine Spule für 2 Kerzen).


    Also Fix die Kerzen gewechselt und sie lief wieder deutlich besser. Ein Problem blieb dennoch:

    In sehr Lastfreien Fahrten, also Cruisen bis max 2-3000 Touren ist sie am "stottern". Man merkt einfach unruhiges Fahrverhalten. Beim Wegnehmen vom Gas kann man es im Auspuff rumoren hören (mehr als vorher). Fix mal an den Krümmer gefasst, und hab mich an allen Krümmern sofort verbrannt, bis auf an Zyl. 2. Dort konnte ich bestimmt ne halbe Sekunde den Finger drauf legen (bei den anderen quasi überhaupt nicht).


    Ich habe die Spule (Primär und Sekundär.) inkl. Kerzenstecker laut Werkstatthandbuch durchgemessen. Alle Werte im Soll.


    Ich vernehme auf der linken Seite ein leises Zischen, was quasi in Relation zur Drehzahl zu hören ist. Dann sah ich an Zyl. 2 einen Nippel im Ansaugbereich. Wenn ich den Finger drauf lege, spüre ich einen Unterdruck. Ich vermute, das müsste der Unterdruckanschluss für die Vergasersynchronisation sein. Jedenfalls dreht der Motor schneller, wenn ich Bremsenreiniger in diese Richtung sprühe. Ich vermute er zieht da Falschluft und ich vermute da sollte ein Kappe drauf sein... oder ein Schlauch irgendwo hin? Weiß da jemand weiter?


    PS.: Müsste die Maschine dann nicht zu Mager laufen, wenn mehr Luft (Falschluft) in den Zylinder gelangt? (Würde das stottern erklären). Aber müsste dann die Verbrennungstemperatur nicht höher sein und der Krümmer demzufolge heißer?


    Bild 1

    Bild 2


    Wie muss das aussehen? Ist da nur so eine Plastikkappe drauf, oder ist da noch ne Schelle? Hat jemand ein Bild, wie es aussehen muss?


    DLzG,

    Jan

  • Jank04

    Hat den Titel des Themas von „SC 30 CB 1000 '94“ zu „SC 30 CB 1000 '94 Unruhiger Motorlauf“ geändert.
  • Jank04

    Hat das Label SC30 hinzugefügt
  • Am Saugrohranschluss 2.Zyl. gehört natürlich ein Nippel drauf.

    Fehlt dieser saugt der Motor soviel Luft dort an, dass das Gemisch nicht oder kaum mehr zündfähig ist.

    Du kannst statt des Gumminippels auch einfach eine Schraube einsetzen wie auf Zyl. 3+4.

  • Moin,


    da muss ich doch gleich mal bei meiner SC30 schauen. Aber warum sollte bei Falschluft der Krümmer kühler sein, als die anderen?

    Bei mehr Luft, hat man doch eine zu heiße Verbrennung. Kalter Krümmer deutet doch mehr auf Zündungs-Aussetzer bzw. Vergaser Probleme des betreffenden Zylinders hin.


    Oder nicht, bitte um Aufklärung :)

  • Und ist kein Feuer im Haus wird es nicht heiss oder?


    und von Google:


    Den effizienteste Betrieb stellt sich bei leicht magerem Gemisch von ca. λ = 1,05 ein. Die höchste Motorenleistung wird bei fettem Gemisch von ca. λ = 0,85 erreicht. Dort stellt sich auch die höchste Zündgeschwindigkeit, also Reaktionsgeschwindigkeit des Gemisches ein. Jenseits der Zündgrenze setzt die Verbrennung aus.

    Explosionsgrenzen ( Zündgrenze) sind Grenzen des sogenannten „Explosionsbereiches“. Die untere Explosionsgrenze (UEG) bzw. die obere Explosionsgrenze (OEG) sind der untere bzw. obere Grenzwert der Konzentration (Stoffmengenanteil) eines brennbaren Stoffes in einem Gemisch von Gasen, Dämpfen, Nebeln und/oder Stäuben, in dem sich nach dem Zünden eine von der Zündquelle unabhängige Flamme gerade nicht mehr selbstständig fortpflanzen kann.