Beiträge von Kutscher

    Herzlichen Glückwunsch zur Neuen,

    ich kann es sehr gut nachvolziehen, dass man bei anderen Marken schaut.

    Honda ist in den letzten Jahren ja nicht unbedingt der Bringer.

    Auch wenn die CB nahezu unkaputtbar ist, irgendwann kommt der Zeitpunkt,

    da reizt auch mal was Neues.

    Viel Spaß damit und viele unbeschwerte Kilometer.


    Peter

    Zum waschen Procycle von Louis: einsprühen, mit weicher Bürste waschen und mit reichlich Wasser abspülen.

    Danach die unzugänglichen Stellen mit Druckluft trocknen, den Rest mit Ledertuch.

    Für den guten Glanz: Protect and Shine

    Kette mit Getriebeöl, mit einemPinsel dünn auftragen und die Kette hält ewig

    Auspuff mit Optiglanz


    Peter

    Ist mir damals auch passiert, beim Radausbau.:(

    Ich habe ein neues bestellt, war richtig teuer. ich meine so um die 120 Euro.

    Reparatur? keine Ahnung. Spezialisten können das bestimmt, aber ob das billiger wird?

    Hier spielt die Passgenauigkeit ja auch eine Rolle.


    Peter

    Wenn ich "DerVadda" richtig verstanden habe, dann möchte er einfach den Gasgriff so weit wie möglich auf den Lenker schieben.

    Hierfür die beiden Kreuzschlitzschrauben aus den Lenkerarmaturen rausdrehen. Dann kann man diese vom Lenker abheben und den Gasgriff, wenn es dann noch geht weiter raufschieben. und schauen wo das neue Loch für die Lenkerarmatur gebohrt werden muss. Das loch ist für die Verdrehsicherung (kleiner Zapfen der in das Loch passt). Den Gasgriff aber auch nicht zu weit raufschieben, weil er sonst nicht mehr alleine in die Nullstellung geht und ausserdem sehr schwergängig ist.


    Peter

    Mensch Michael, du hast aber ne kurze Zündschnur;).

    Warum keine CB1300 als Wintermoped.

    Das ist auch nur ein seelenloses Stück Metall, zweifelohne ein sehr schönes, aber eben ein Gebrauchsgegenstand,

    Und wenn man auch im Winter mit einem Grinsen unterwegs sein möchte, dann muss es die CB sein.

    Ich würde die BMW ja auch nicht im Winter fahren und im Rest des Jahres schon mal gar nicht.

    Aber jeder soll doch nach seinem Geschmack glücklich werden.


    Peter

    Donnerwetter, der Lenker ist ja ein ganz Schlauer. Der hat Dinger drauf, da muß man erstmal drauf kommen.
    Gott sei Dank bereicherst du das Forum immer wieder mit deinen Aussagen.


    Peter

    Meine hatte das auch kurz nachdem sie verkauft wurde. Hier war der Regler defekt, was in der Folge einen Defekt in der Lichtmaschine hervorbrachte.
    Dann ist der neue Besitzer auf einer Tour liegengeblieben und hat sich vom ADAC helfen lassen :cursing: . Der hat hat mit einem Booster Starthilfe gegeben
    und dann das Steuergerät zerschossen. Also alles in allem ein recht erheblicher Schaden.
    Darum mein Tipp: Regler prüfen und nicht lange rumexperementieren.


    Peter

    Laut Hersteller von WD40 soll man das nicht auf die Kette sprühen.
    WD 40 kriecht hinter die O-Ringe und verdünt das hier eingeschlossene Fett.
    Dadurch verringert sich die Lebensdauer der Kette.


    Peter

    @ Peter


    das ist so nicht richtig! Ich war von anfang an im VFR Forum angemeldet und da wurden ne Menge VFR1200 nach Belgien verfrachtet um die Motoren zu untersuchen weil es Motorenprobleme gab.


    Das war ein anderes Problem in der ersten Serie, da ging es um Fertigungsfehler btw. um Späne die im Motor waren.
    Das hat Honda problemlos aus der Welt geschafft.


    Peter

    ... aber Forum-Forum -> "Quasselecke zum Thema "Motorrad" und mehr...",


    ach da fällt mir ein: >klick< auch nicht so prickelnd X/


    Das ist der unsinnigste Artikel den ich je gelesen habe. Das ist noch unter Bildzeitung :thumbdown: .
    Wenn da auch nur Ansatzweise was dran wäre, dann müssten schon etliche VFR defekt sein.
    Und wenn man im VFR Forum liest, dann steht da nix von defekten Motoren. Im Gegenteil, da sind ganz viele mit hoher Laufleistung und ohne Schäden.
    Das ist alles an den Haaren herbeigezogen und von einem iniziert, der wohl ein Problem hatte und Honda eins auswischen wollte.


    Peter

    Aber wer sagt denn, dass das Handbuch auch richtig ins deutsche übersetzt wurde.
    So ne Honda wird ja schließlich von Japanern konstruiert und wenn da der Übersetzer.....
    Da stehen noch so viele Dinge drin, die man eigendlich mal auf ihre Richtigkeit hin besprechen könnte :D .


    Peter

    Mir wpllten sie auch mal den Stempel nicht geben weil die Abgaswerte nicht stimmten.
    Aber bei näherem nachfragen stellte sich raus , dass der Prüfer in seinem Tester automatisch die 1300 mit geregeltem Kat drin hatte und die mit ungeregeltem Kat
    separat ausgewählt werden musste. Und schon war alles gut.


    Peter

    Zitat

    Original von t1300
    Bei meinen Motorrädern habe ich das noch nie beobachtet, bei mir ist aber auch immer "alles original".


    Der originale Auspufftopf hat ein kleines Loch wo das Kondenswasser abfließen kann.


    Peter

    Moin,
    beim Hattech sitzt der Killer auf der anderen Seite. Entweder nimmst du eine Taschenlampe und leutest von hinten rein, dann kannst du den Killer tief drinnen sehen.
    Oder du baust den Topf ab und wenn du das Zwischenrohr ab hast kannst du das Teil rausnehmen und anschauen. Sieht aus wie ein trichterförmiges Teesieb.
    Im laufe der Jahre gab es da verschiedene. Ich hab drei Stück und die unterscheiden sich in Länge und Art der Bohrungen.


    Peter

    Moin aus dem Norden,
    SC54 und Mängel? ?( Ist nicht die Regel,das da Mängel auftreten. Wenn das Serviceheft i.O. ist kannst du eigendlich nichts falsch machen. Verschleißteile schaust du dir als Schrauber ohnehin an und sonst läuft das Teil Störungsfrei. Klar gibt es immer mal bei dem einen oder anderen ein Defekt aber das sind wirklich Einzelfälle. Das geht sogar soweit, dass sich schon mal einer über mangelnde Qualität bei Honda beschwert wenn nach Jahren die erste Glühbirne defekt ist :D.


    Peter

    Also bei mir waren es damals die Befestigungspunkte der Spiegel. Und zwar die innere Verkleidung, die ist hier mit einerSchraube fest. Wenn das richtig sitzt ist bei mir Ruhe.
    Und dann war da noch das Teil unter der Verkleidung über dem Fender, das wird unter dem Scheinwerfer eingehängt und von unten mit zwei Schrauben und zwei Kunststoffnubsis (glaube ich) befestigt. Da hab ich am Scheinwerfer rechts und links ein Stück Gummi zwischgelegt und dann das Plastikteil dadrüber eingehängt.


    Peter

    Also ich hab jetzt ca 5T Km damit runter und keinen Grund zum Klagen.
    Profiltiefe noch sehr gut, hält bestimmt noch 5T.
    Grip für meine Bedürfnisse immer vorhanden, bin aber auch eher der Blümchenpflücker.
    Handlichkeit und Stabilität auch bestens.
    Aber das ist ja alles sehr subjektiv.
    Es gibt hier ja auch Leute, die würden den nicht wieder kaufen.
    Also am besten ausprobieren oder auf altbewährtes zurückgreifen.


    Peter