Beiträge von Peter48

    Quickshifter hin oder her, mehr würde mich das Urteil über die Griffheizung interessieren, da hat sich Frosty-Grizzly bisher ja immer geweigert :thumbsup:

    wieso "Frosty", wenn er nie eine hatte? Außerdem braucht er die ja nicht nutzen - genau wie den Quickshifter.

    Erstmal Glückwunsch Jörg, etwas "Neues" auszusuchen, zu kaufen und dann zu Fahren, ist schon schön.

    Was mir aber IMMER zu denken gibt - nicht nur bei Dir - sind solche Bemerkungen wie die Deinige:


    "Angesichts meines Lebensalters ist abzusehen, dass ich nicht noch ewig lange Motorrad fahren werde.

    Mal angenommen, ich würde die CB noch vier Jahre behalten, dann hätte sie mehr als 200000 auf der Uhr und ich wäre

    dann genötigt, mir ein neues Motorrad zu kaufen, vielleicht dann nur noch für zwei Jahre ???"


    Ihr und auch Du beschränkt Euch da selbst: Was ich denke, das passiert auch! Und wenn ich denke, dass ich bald nicht mehr Motorrad fahren kann, dann wird es auch so sein.

    Denkt doch mal positiv! Klar kann ich, je älter ich werde, nicht mehr so flott und vor allen Dingen nicht mehr so unbeschwert fahren - aber wenn ich mir das ständig vorsage, hilft das doch nicht! Ich bin jetzt 73 und möchte noch solange, wie es geht, Mopped fahren. Dafür stelle ich mich ein - und wenn ich dann irgendwann ein Verkehrshindernis sein sollte, höre ich auf. Aber nicht vorher! Ein Freund von mir ist 81 und bewegt eine 1300 er PAN besser und schneller als der Großteil aller Motorradfahrer. Höchster Respekt! Also, redet (oder kokettiert) nicht immer mit oder von Eurem Alter, das hilft nicht wirklich!

    UKO: BtW: Wenn Du öfter so schnell fahren willst, kauf Dir nen verkleidetes Moped.

    wollte ich auch schon schreiben!

    (aber keine CB, die Honda Ingeneure haben das mit der Verkleidung und der Scheibe auch nicht so gut hingekriegt, da gibt es "windschnittigere" oder im Windkanal besser entwickelte Motorräder!)

    Ich habe an der CBR eine Stebel Magnum TM80/2 Kompressorfanfare (sind 2 Stück), die Stebel kommt aus Holland, der TÜV hatte noch nie Einwände. Laut Prospekt 139 Dezibel, aber wer weiß, wo die (und nach welcher Vorschrift?) gemessen haben. Ist auf jeden Fall angenehm laut!

    An der CB Original dran.

    Moin Andreas, ich habe die gelben Öhlins drin:

    HO 414/417 00480-14 L0314

    Federvorspannung 29 mm (bei der Beschreibung steht als SetUp 21 mm, aber dann sind die Negativfederwege unbelastet und belastet zu groß, d.h. Höhe des Motorrads, Gabelwinkel, Nachlauf stimmen nicht mehr)

    Mein Gewicht mit Klamottten so ca. 95 kg.

    Puh, nur alle 2-3 Jahre.🤔


    Nee, geht bei mir nich.😉 Mich machts schon kribbelig, wenn ich die CB dreckig in die Garage stellen muss und weiss dass ich die nächsten Tage nicht dran gehen kann weil ich keine Zeit habe 🤷‍♂️ Noch schlimmer, wenn ich in dem Zustand wieder damit fahren muss.

    Selbstgemachter Stress!

    Aber: jeder ist anders - und das ist auch gut so!

    Hallo Patrick,

    ich habe den Touring Lenker ABM 310 in Verbindung mit Lenkererhöhung 15 mm von LSL .

    Der Lenker ist deutlich breiter als der Originale und mit der Erhöhung von 15 mm ( mehr geht nicht wegen Leitungen) sitzt man bequem aufrecht und die Dicke lässt sich damit spürbar leichter bewegen als mit dem Originalen.

    Gruß Bernhard

    noch leichter?

    Das ist ein armer, von grünen Ideen kastrierter Skoda Fabia, der nur 3 Zylinder hat - und im Stand serienmässig schon vor sich hinwackelt.

    Stufe 2 ist dann mit eingeschalteter Klimaanlage: das Wackeln wird dann zum "beben" ;)

    (Schon ne kleine Dreckskiste, aber trotzdem irgendwie ein dankbares Eselchen für die Stadt)

    hatte mal einen 200D (60PS) mit Klimaanlage. Da konntest Du Dich entscheiden, ob Du Fahren oder Kühlen wolltest!

    Mit dem Hauptständer, muss ich mal schauen. Der hat gestern zweimal leicht aufgesetzt. Da ich zu Hause den Bock in so einem Ständer stehen habe, werde ich den Hauptständer wohl auf Dauer abbauen.


    Ich habe den Anschlaggummiprpfen entfernt, dann ist er etwas höher.

    Hatte früher mit der Sozia drauf in Kompressionen Aufsetzer, jetzt nicht mehr, bin aber auch "ruhiger" geworden - vielleicht liegt es auch daran!

    Zum Navi: Habe das Zumo 590 mit der original Motorradverkabelung von Garmin angeschlossen. Wenn das Navi nicht montiert ist, dürften die (trockenen) Kontakte der Halterung eigentlich keinen Strom ziehen, oder? Jedenfalls war die Batterie bis zu ihrem Schwächeln jetzt völlig unauffällig, auch wenn ich gerade in den letzten zwei Jahren recht wenig gefahren bin.


    Mike

    Es ist wirklich sinnvoll, das Navi so zu schalten, dass die Halterung nur bei "Zündung an" unter Spannung steht (geschaltetes plus, gtenau wie Sangalaki schreibt). Dann ist es auch egal, ob das Navi in der Halterung steckt. Bei mir geht es dann immer an, wenn ich die Zündung einschalte.

    Erstmal auch von mir Glückwunsch, dass alles wieder läuft. Muss ein herrliches Gefühl gewesen sein.

    Zu Deinen Fragen nach dem Regler und der alten Batterie: Wenn Du ein Multimeter hast, miss einfach bei laufendem Motor die Spannung an den Batteriepolen. Grob gesagt: Zeigt das Schätzeisen dabei mehr als 13 Volt und weniger 15 Volt an, dürfte der Regler okay sein. Eine Batterie, die nach 5 Jahren (oder weniger) schlapp macht, ist hingegen heutzutage leider keine Ausnahme.

    Gruß

    Rainer

    lt. WHB: warmer Motor, 5000 U/min, Fernlicht an, gemessene Ladespannung soll über der gemessenen Batteriespannung, aber unter 15,5 V sein (plus und minus nicht vertauschen!!)

    Schade, das Rossi nicht mehr wirklich vorne mitfahren kann. Es wäre sicher interessant zu wissen woran dies tatsächlich liegt.

    Alter erzeugt verminderte Risikobereitschaft bzw. größere "Vernunft"?

    (Nur eine Vermutung, würde Valentino ja nie zugeben. Aber selbst seine riesengroße Erfahrung gleicht dieses Manko im Draufgängertum wohl nicht mehr aus, um mit den jungen Wilden mitzuhalten.)

    diese "Kippeligkeit" verbessert, oder schafft überhaupt erst eine gewünschte Handlichkeit, wenn das Mopped von sich aus eine gewisse "Sturheit" an den Tag legt, wie z.B. meine CBR1000F. Mit dem Michelin (und einer Heckhöherlegung durch ein Wilbers Federbein) ist die CBR richtig handlich geworden.

    Und die CB ist ja von Haus aus auch nicht gerade das Kurventier, obwohl die Fahrwerksgeometrie da schon mehr auf Handlichkeit und Einlenkverhalten getrimmt wurde.

    Was man halt will, bzw. worauf man den persönlichen Schwerpunkt / Wert legt.

    es sind die von Holly: HO 414, Öhlins STX 36 Twin Shock Honda CB 1300 F/S, 2003-2011

    Ich habe die gelben Federn eingebaut (00480-14, Spring 46/230/Prog 20-28 N/mm) und derzeit 29mm Federvorspannung eingestellt. Damit stimmen die Negativfederwegwerte unbelastet und nur mit mir belastet recht gut.

    Muss aber noch verschiedene Fahrzustände ausprobieren, auch mit Sozia und Gepäck.

    Bei Zug- und Druckstufendämpfung sind die von Öhlins empfohlenen Werte momentan (für mich) justiert.


    Die schwarzen Federn (00480-02), welche Holly gefahren hat, habe ich auch noch.

    Im Netz gibt es auch noch Federn 480-23 und 480-33, aber alle haben angeblich die gleiche progressive Federrate von 20,3 - 28,6 N/mm. Mir erschließt sich da kein Unterschied und ich rätsle, was der Unterschied ist.

    Weißt Du das - oder jemand anders im Forum?

    wenn schon , dann olle Henry richtig zitieren8o


    „Sie können einen Ford in jeder Farbe haben – Hauptsache er ist schwarz“


    Grüsse 8)

    wenn es schon um das "richtige Zitieren" geht, dann sollte man sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und es auch wirklich (im Deutschen) richtig schreiben: Hauptsache, sie ist schwarz (es geht ja um die Farbe).


    Bei dem Zitat von Ford war es bestimmt egal, er hat wohl "it" gesagt und das ist sowohl das Auto als auch die Farbe.

    Die Einstellung des Fahrwerks ist bei meiner GS kein Thema gewesen. War was vollkommen anderes... deshalb musste mir da mal jemand, der Ahnung hat helfen. That's all... ;)

    Ich habe da mal eine Frage, ohne Hintergedanken oder irgenwas Negatives dabei:

    Weshalb hast Du Dir denn eine CB gekauft, war da was mit der GS, oder als Zweitmoped oder, oder?

    Ich habe keine Vorstellung von Dir gefunden, vielleicht steht da was dazu drin.

    Was mich immer wieder begeistert ist wie diese Einspritzer nach der Winterpause anspringen. 4 Monate eiskalte Garage - Schlüssel gedreht, Knopf gedrückt, es kommen so 3-4 Anlasserumdrehungen mehr als sonst und das Moped läuft.

    Wenn ich da an das Gewürge mit den Vergasermopeds denke.........brauchichnichtwieder.

    stimmt - ich habe ja den direkten Vergleich mit der CBR1000F. Aber der Hobel springt auch immer an, du musst die Prozedur nur ganz genau machen, sonst hast du verloren! Und wenn er erst mal läuft - auch schön, so ein Vergaser-Mopped.

    Habe gerade eine kleine Runde gedreht. Blöd ist nur, dass die Hondaindianer Hupe und Blinker in der Zeit zwischen den beiden Baujahren (1994 und 2010 irgendwann mal) genau vertauscht haben, da hupe ich eigentlich immer einmal vollkommen sinnlos, wenn ich abbiegen möchte!