Reifenfrage CB1300 SC 40

  • Hallo zuzsammen!

    Bei meiner 1998er CB1300 SC 40 verabschiedet sich so langsam der 190er Hinterreifen. In meinem Fahrzeugschein ist eine Höchstgeschwindigkeit von 228 KM/H unter Ziffer T eingetragen. Da reicht ja eigentlich ein Reifensatz mit "V" Geschindigkeitsindex bis 240 KM/H, der eingetragene "W" bis 270KM/H schiesst hier etwas über das Ziel hinaus.


    Ich will die Originalkombination 130 vorne und 190 hinten auf jeden Fall beibehalten, nur den 190/60 ZR17 M/C 78W TL hat Bridgestone bekanntermaßen eingestellt, als Exedra Max ist diese Grösse aber weiterhin erhältlich, jedoch nur mit "V" Index.


    Langer Rede kurzer Sinn: Hat jemand von euch Reifen mit "V" index auf der SC40 schon einmal eingetragen bekommen?


    Gibt es Erfahrungen mit dem Bridgestone Exedra Max ?


    Danke im Voraus für jegliche Unterstützung.:thumbsup:


    JoJo

  • Gude Jojo,


    ich habe noch Anfang Juni den BT 020R in 190/60 ZR 17 (78W) bei ReifenDirekt.de bestellt und nach ein paar Tagen erhalten (zum Bestellzeitpunkt waren noch 12 Reifen im Bestand). Da habe ich wohl Glück gehabt. Beim Vorderreifen verzichte ich seit Jahren auf den originalen 130/70-er und habe mir jetzt den T31 F in der GT-Ausführung geholt. Ich hatte vorher den T30 Evo in der 120-er Ausführung drauf und war mit dieser Kombi zufrieden. Klar, hinten ist der 190-er bei der SC40 Pflicht, auch wenn ein 180-er eine deutliche Handlingverbesserung zur Folge haben soll.


    Ich hatte zunächst auch frohlockt, dass es nun einen neuen 190-er in Form des Exedra für die SC40 geben soll. Nachdem ich aber gesehen hatte, dass dieser Reifen von Bridgestone eher der Chopperfraktion empfohlen wird, habe ich darauf verzichtet und mir wieder den BT 020 R geholt. Bridgestone selbst verweist bei Eingabe des BT020R inzwischen ausschließlich auf die diversen 180-er. Da Bridgestone als einer der wenigen Reifenhersteller, wenn nicht sogar der Einzige ist, der sehr viel für die SC40 freigegeben hat, vermute ich, dass vom Hersteller selbst die Verwendung des Exedra nicht für unser Moped empfohlen wird. Sonst würde der Exedra ja in der Freigabeliste auftauchen.


    Ich kenne bisher auch niemanden der den Exedra fährt. Vielleicht schreibst Du die "Bridgis" einfach mal an - die sind ja eigentlich bekannt dafür, dass sie versuchen einem zu helfen.


    Good luck bei der Reifensuche - vielleicht wirst Du ja hier noch fündig

    https://www.reifen-felgen.de/b…90/60-zr17-78w-tl-1076463


    TSFG Carsten

  • GIbts die Exedra Serie immer noch?

    die war doch schon 1990 auf meiner CBR 600

    Dieser Post wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von gelöschten E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar

  • So, ist ein bissel später geworden - wie nach jedem ISFT ist diesesmal trotz superschönem Wetter diversen Staubpisten und Waldwegen geschuldet, das eine oder andere an der SC54 zu tun ;)


    Bei der Gelegenheit habe ich jetzt das Produktionsdatum der vor 14 Tagen aufgezogenen, aber bisher noch keinen Meter gefahrenen :rolleyes:, Reifen der SC40 überprüft.


    Vorderreifen: Bridgestone T31 F GT 120/70 ZR17 (58W): DOT 47/18

    Hinterreifen: Bridgestone BT020R 190/60 ZR17 (78W): DOT 14/18


    Ich meine, damit sollte das wohl im grünen Bereich und eine Reklamation nicht gerechtfertigt sein.


    Bestellt habe ich die beide Reifen am 30.5.2019, geliefert wurde dann am 7.6.2019


    KUS-TG9: so üppig ist die Reifenauswahl für die SC40 nicht. Da muss man nehmen was man bekommen kann. Klar, es gibt zig Möglichkeiten auf einen 180-er Bridgestone umzurüsten. Doch wer will das bei diesem Heck der SC40 schon ;) Von daher ist der Gedanke mit dem Exedra nicht ganz von der Hand zuweisen. Mich hat allerdings dann doch die Einordnung von Bridgestone als Chopperreifen nicht überzeugt.


    TSFG Carsten


    PS:
    Jojo welche Drehmomentwerte benutzt Du bei der SC40 für:

    - Vorderachse

    - Klemmschrauben Vorderachse

    - Hinterradachse

  • Habe inzwischen Antwort von Bridgestone: 120/180 gemäß Reifenfreigabe von denen. Wörtlich:

    We recommend the following for your bike: BATTLAX T31 for your HONDA CB 1300 is the best fit
    (F: 120/ 70 17 58W / R: 180/ 55 17 73W)

    Gut, soweit war ich auch schon...... :-(

    Habe dann noch mal darauf hingewiesen, dass es es doch ein 190er hinten werden soll, hierauf Bridgestone:

    Please see for yourself what we recommend: https://www.bridgestone.be/nl/motorbanden/tyre-catalog/

    Anything else besides these, won't be our recommendation.

    I can also suggest that you check-in with your local dealer and consult him for specialised face-to-face advice.


    Am Freitag werde ich mal mit dem TÜV checken, ob die mir die Exedra mit dem "V" Speedindex eintragen und dann mache ich die vermutlich drauf.


    Drehmomente: Ich richte mich nach den Werten für meine 1995 Sevenfifty, da die Dimensionen der Bolzen annähernd gleich sind. Nicht schön, weiss ich. Aber ich habe keine besseren Informationen zur Hand.

  • Moin das interessiert mich auch. Ich war letztes Jahr mit meiner SC40 beim TÜV und da haben die den 120er vorderreifen bemängelt (weil nicht eingetragene Reifengröße).

    Weil da sowieso nicht mehr das meiste Profil drauf war hab ich da dann noch fix einen 130er draufziehen lassen. Danach war der „Ingenieur„ zufrieden.

    Aktuell hab ich einen Nagel im fast neuen Hinterreifen, soll morgen zugedübelt werden. Falls das nicht geht wäre der Exedra auch eine Option.

  • Maik: Die Nummer mit der Beanstandung des 120er vorn auf der SC40 kenne ich auch. Trotz Reifenfreigabe von Bridgestone hat mich der TÜV Nord damit durchfallen lassen. Einzelabnahme ca. € 75,00 beim TÜV plus € 35,00 bei der Zulassungsstelle zur Änderung der Papiere. Angeblich gilt die Reifenfreigabe nur für KBA Fahrzeuge, nicht jedoch für Importe mit HST Nr. 0000.

    So ein Unfug; bin jetzt Kunde beim GTÜ mit allen unseren Fahrzeugen. GTÜ kann neuerdings auch Einzelabnahmen und Sondereintragungen machen; man weiss ja nie....

    Carsten: Danke nochmal für Deinen Tipp. Ich habe gerade dort bestellt. Dennoch werde ich morgen das Gespräch mit dem GTÜ über die mögliche Eintragung der EXEDRAs mit "V" Speedindex führen.

  • Keine Ursache. Mal schauen was Dein 190-er dann für ein Produktionsdatum hat.


    Hab' jetzt auch mal bei der Schwester im Forum geschaut. Die fahren ja hinten ebenfalls den BT020R in 190/60/17. Auch dort wird von der Produktionseinstellung unseres Reifens berichtet und man schaut nach Alternativen.


    Aufgrund der eingeschränkten Verfügbarkeit ist dort inzwischen der eine oder andere auf dem 190/60/17 Exedra hinten unterwegs und zufrieden damit. Bewerten lässt sich das natürlich nicht wirklich, da ich diese X4-ler nicht persönlich kenne. Aber, immerhin. Ich gehe davon aus, das man von einem TÜV-tler der etwas von Motorrädern versteht den Exedra eingetragen bekommt. Wie Du schon sagst, der "V"-Index reicht bei den erreichbaren Fahrleistungen unseres Mopeds ja vollkommen aus.


    Alternativ hat sich jemand per Einzelabnahme die Größe 190/55/17 eintragen lassen und ist jetzt vorne und hinten mit dem T30 EVO unterwegs.

    Das wäre dann eher für mich eine Option im Fall das der BT020R nicht mehr gebaut wird. Aber, ich hab' ja jetzt erst meinen BT020R bekommen und der wird mir die nächsten 2 Jahre halten ;) Vorne verzichte ich seit Jahren auf den 130-er (auch den gibt es glaube ich inzwischen nicht mehr) zugunsten des 120-er. Nach einer Unbedenklichkeitsbescheinigung hat mich bisher noch niemand gefragt oder gar verlangt das ich diesen Reifen eintragen müsse (natürlich führe ich diese immer mit) - auch jetzt im Mai diesen Jahres zum HU-Termin nicht.


    Letztlich haben wir das Reifenproblem schon mal vor etwa 10 Jahren gehabt. Da war der BT57 in unserer Größe teilweise auch schwierig oder sogar überhaupt nicht mehr zu bekommen. "Vadder" hatte dann seinerzeit Bridgestone seine SC40 für Fahrversuche mit 190 und 180-iger Reifen zur Verfügung gestellt. Ihm haben wir letztlich die ganzen Unbedenklichkeitsbescheinigungen die Bridgestone seither für die SC40 zur Verfügung gestellt und bis zum heutigen Tag auch auf neuere Reifen übertragen hat, zu verdanken.


    TSF-Reifengrüße - Carsten


    PS:
    Wär klasse wenn Du uns über Deine Bemühungen hier ein bissel auf dem Laufenden hältst :thumbup:

  • Sorry, dass ich ein bisschen spät bin mit meiner Antwort. Sehr busy bei mir die letzten Tage...

    Durch eine Änderung in was-auch-immer-für-Bestimmungen darf seit Anfang des Jahres auch eine andere Organisation als der heissgeliebte TÜV Sondereintragungen durchführen. Bei mir ist das der GTÜ Coesfeld, mit dem ich sehr zufrieden bin. Der MA dort schliesst gerade seinen Lehrgang für die Sondereintagungslizenz ab und darf ab dem 01.08.2019 rechtsverbindliche §21 Abnahmen machen. Wir hatten ein längeres Gespräch (auch über die Bereifung meines US-Fahrzeugs) und als Ergebnis sieht er keine Gründe, warum er die EXEDRAs mit "V" Index nicht eintragen sollte.

    Nun, ich habe ja Dank Carstens Tipp noch ein Originalexemplar des BATTLAX BT 020 auftreiben können und werde nun erstmal Ruhe mit dem Thema haben. Aber es wird wiederkommen.....

  • Ich hole das mal hervor, weil:

    Vorderreifen: Bridgestone T31 F GT 120/70 ZR17 (58W)

    Warum GT, wiegst Du soviel W;0 ?

    Laut Auskunft Bridgestone nicht notwendig und auch nicht geprüft / freigegeben.

    Die SC40 (und SC30) kommen mit der freigegebenen Normalausführung klar.


    Wie sind denn Deine Erfahrungen mit dem Vorderrad?

  • Servus Thomas, fein mal wieder was von Dir zu lesen🙂

    Den GT, weil der für schwere Motorräder und dazu zähle ich auch durchaus die SC 40, entwickelt wurde. Und ja, ich bin auch kein Spargeltarzan und fahre viel zu zweit. Ich verspreche mir von der GT-Ausführung einfach eine längere Lebensdauer.

    Das der explizit nicht freigegeben ist weiss ich wohl, das ist er aber nach vorliegender Gesetzeslage auch ohne GT aufgrund der "tollen" neuen Gesetzgebung wegen der geringeren Reifenbreite sowieso nicht mehr. Ich sehe das aber entspannt da ich den Reifen ja erst letztes Jahr aufgezogen habe und damit wie bisher in den vergangenen Jahren anstandslos beim Graukittel durchgewunken worden bin.🙂

    Nächstes Jahr werde ich den dann zur HU eintragen lassen müssen😉 Vorher bekommen diese Beutelschneider von mir aber kein Geld!


    TSFG Carsten

    PS: Bei meiner SC 40 steht sowieso nur die Reifengröße ohne die Angabe weiterer Sonderspezifikationen drin, von daher mache ich mir da zumindest in diesem Jahr noch gar keinen Kopf drum.

  • Ja, ich bin nur noch selten hier unterwegs...


    Deine Überlegungen zum GT kann ich zwar nachvollziehen (ich hatte die genau so auch, daher habe ich Bridgestone dazu angerufen) nur sind sie möglicherweise nicht zielführend.

    Soweit ich die Aussage von Bridgestone verstanden habe, sind die GT in der Karkasse stabiler konstruiert (zusätzliche Lage).

    Das bewirkt bei gleichen Druck- / Lastverhältnissen eine kleinere Aufstandsfläche.

    Das kann auch sehr nachteilig sein und insgesamt das Gegenteil vom Gewünschten erzielen.

    Ich vertraue da mehr auf die Tests, die Bridgestone durchgeführt hat, und denke mir nicht selber was aus.


    Aber um Gottes Willen :saint: jetzt keine neue Reifendiskussion beginnen :thumbsup:

    Wollte nur meine Überlegungen wiedergeben.

  • Reifendiskussionen gab es doch schon lange nicht mehr. Wenn dann ging es immer mal bei der SC30 18' vers. 17' 😉 Auch hier habe ich mit den 17-ern seit vielen Jahren eine für mich passende Lösung gefunden, legalisiert und bin damit seit langem zufrieden.


    Bei der SC40 habe ich den letztjährig aufgezogen Satz mit der Ausführung GT beim Vorderreifen nun knappe 1.900 km im Praxiseinsatz. Eine Verbesserung oder Verschlechterung des Fahrverhaltens ist mir zum vorher aufgezogenen T30 Evo ohne GT bisher nicht aufgefallen.

    Ich gehe davon aus, dass das auch weiterhin so bleiben wird und dann ginge es nur noch um das Thema Laufleistung; was ja auch mein Ansinnen war.


    TSF-Reifengrüsse Carsten


    PS: und geht es hier nicht auch darum seine Überlegungen und Erfahrungen kundzutun? Von daher - alles gut 😉

  • Hallo zusammen,

    das Thema trifft genau mein Problem.


    Meine 98er SC40 war vermutlich ein Japan-Import.

    Eingetragen ist eine Begrenzung auf 180km/h und 130/70ZR17 BT57F und 190/60ZR17 BT57R.


    Aktuell habe ich hinten einen 190er Batlax BT020 78w und vorne den 120er Sport Touring T30f. Beide ziemlich am Ende.


    Mich würde interessieren, welche Reifen ihr fahrt, bzw. was ihr euch (nach der Neuregelung) habt eintragen lassen können. Optisch gehört an die CB ein 190er, aber wenn es nicht anders geht muss halt ein 180er drauf.

    Für eure Erfahrungen mit den Reifen und der Abnahme wäre ich dankbar.

    Gruss aus dem sonnigen Bayern,

    Leo

  • Gude Leo,


    was ich zur Zeit auf der SC40 fahre steht schon oben. Für dieses Jahr habe ich noch kein Reifenproblem🙂. Dafür fahre ich zu wenig.


    An Deiner Stelle würde ich wie mgmgermany mit dem Graukittel absprechen, was er zum 190-er Exedra sagt. Wenn bei Deiner SC40 noch der Speedlimiter drin ist, wäre der höhere Geschwindigkeitsindex des BT020 ja technisch noch weniger erforderlich.


    Viel Erfolg und halte uns auf dem Laufenden was draus geworden ist.


    TSFG Carsten


    PS: Ich habe schon SC40 mit dem 180-er gesehen. Aus meiner Sicht passt das optisch überhaupt nicht. Vielleicht ist das aber auch nur Gewöhnungssache.

  • Hi Carsten,

    danke für den Hiweis auf den Exedra. Den schau ich mir mal an. Cruiser-Reifen klingt ja erst mal nicht soo sexy.

    Gefahren und gar eingetragen auf der SC40 hat den wohl noch niemand hier, soweit ich mich eingelesen habe.

    Ich informiere euch, wenn ich was gefunden UND eingetragen habe.


    1000 Kurven,

    Leo

  • Hi Leo, ja, diese Klassifizierung schreckt mich beim Exedra auch ein bissel ab. Wenn ich ggf. nächstes Jahr in die Verlegenheit komme das ich Reifen für die 40iger brauche, frage ich mal ob was mit einem 190/55er geht. Da gibt's ja Auswahl.

    Viel Erfolg, ich drück dir die Daumen.

    TSFG Carsten

  • Dass ich mich in die kryptischen Reifenbezeichnungen einlesen muss hätte ich nicht erwartet. Bei meinen anderen Mopeds stellt sich immer nur die Frage AngelGT oder ST2, oder, wenns runter vom Teer gehen soll ein Heidenau.

    So einfach kann es sein, aber die alte Liebe braucht halt mehr Fürsorge als ihre jungen Schwestern.


    Mit etwas Recherche habe ich das gefunden (kennt ihr schon, nehme ich an):


    1. Batlax BT020 190/60 R17 78W TL.

    Die Kennung auf meinem Reifen ist nicht mehr vollständig zu entziffern, es ist jedenfalls ein BT020 190/60, vermutlich genau der.

    Der Reifen ist verfügbar (Wenn es der Richtige ist, dann kauft mir bitte nicht alle weg :-) )

    https://www.reifen.com/de/Tyre…exs=containerOrder-online


    2. Exedra Max Rear M/C 190/60 R17 78V

    Der würde von den Dimensionen auch genau passen und ist erhältlich

    https://www.reifen.com/de/Tyre…exs=containerOrder-online


    Vorne habe ich den 120er Batlax Sport Touring T30F. Der Batlax T30Evo 120/70 17 58W sollte eigentlich auch passen.


    Ist nur noch die Frage, ob man die auch eingetragen bekommt. Ich werde mal meinen Händler fragen, wann der Tüv das nächste Mal bei ihm im Haus ist.

  • Hi Carsten,

    Der Vorderreifen scheint kein Problem zu sein. Da gibt es für mehrere 120er eine Freigabe von Honda und der S22 wird von Bridgestone empfohlen.

    Aber hinten sind bei BS nur 180er als für die SC40 geeignet gelistet.

    Dass der von mir oben verlinkte 190er BT020 nicht genannt wird wundert mich. Vielleicht wird der nicht mehr produziert und es werden nur noch Restbestände abverkauft.


    Um eine Eintragung komme ich eh nicht rum. Wenn Freigaben und Empfehlungen der Hersteller neuerdings nicht mehr reichen, dann sind sie vielleicht auch nicht relevant und der jeweilige Prüfer entscheidet nach Ermessen. Mal sehen, ob ich oder mein Händler einen Tüv-Menschen finden können, der eine verlässliche Auskunft geben kann.

    Wenn der 190er BT020 ein Auslaufmodell, aber eintragungsfähig ist, dann leg ich mir zwei oder drei auf Lager und habe auf Jahre keinen Ärger mehr.

    Und wegen dem Exedra frage ich dann auch gleich.

  • Hi Leo,


    doch es gibt eine UBB von Bridgestone für den BT020 in 190/60/17. Ich habe die gerade jetzt nochmal aktuell auf deren Website downgeloadet.;)


    https://edp-e-ne-p-bridgestone…00010101T000000Z&la=de-de


    Der wird dort seit Jahren gelistet und den muss man ja nicht eintragen lassen, weil Originaldimension. Anders beim 120-er vorne, der weicht von der Originaldimension ab, wird aber von BS in deren UBB in Kombi mit dem 190-er gelistet. Bisher hat nicht ein Tüvtler von mir die UBB sehen wollen und ich fahre seit Jahren mit den 120-er vorne. Seit diesem Jahr ist das anders und in "D", wo auch sonst, ist man der Meinung das muss ab sofort eingetragen werden. Das mit dem Eintragen mache ich nächstes Jahr bei der HU und entrichte dann das Wegelagergeld dafür. Vorher bekommen die von mir nix.


    TSFG Carsten

  • Hi Carsten,

    danke für den Link zur Freigabe.

    Ich hatte schon ein paar 190er BT020 und es gab kein Problem. Da er scheinbar noch verfügbar ist nehme ich den wieder und noch was auf Vorrat.

    Den 120er T30f hat der Prüfer bisher immer durchgewunken. Da besteht also Hoffnung, dass er den, bzw, den Evo dann auch einträgt.

    Vorerst ziehe ich dann dieses Paar auf.

    Meine nächste HU ist Frühjahr 2021. Da wirds dann ernst