Totalausfall Bordspannung bei Lenkereinschlag

  • Ein Hallo an alle !

    Ja , auch die Vogtländer waren wieder unterwegs. Diesmal in der schönen Rhön.

    Leider gabs auf der Heimfahrt massive Probleme mit der Bordstromversorgung. Beim Bewegen des Lenkers (Anschlag zu Anschlag) gab es mehrere Unterbrechungen des Bordstroms. Mal Strom da, mal weg. Sch... Gefühl beim Fahren, da man nie weiss, wie lange Strom da ist.

    Bis nach Hause bin ich gekommen, Gepäck ab..... Test der Stromversorgung durch Lenkerbewegung... Keine Unterbrechung !!!!

    Dann hab ich gleich beim "freundlichen" Honda Händler wegen einer Reparatur angefragt. Ergebnis: Ab November ein Termin möglich!! :cursing::cursing::cursing::cursing: Super. Schöner Herbst, bin erstmal bedient.

    Hat vielleicht einer eine Idee? Hatte vielleicht eine Honda schon mal was ähnliches?

    Bei mir beginnt morgen die Suche, aber leider etwas planlos.

    Ideen oder Tipps nehm ich gern an ! Danke an Jeden !!!!

  • Sieht nach Kabelbruch aus oder auch nur ganz einfach lose Kontakte an der Batterie oder zentrales Massekabel.

    Oder vielleicht oxidierter Killschalter?!


    Mit dem Kabelbaum gab es

    bei den ersten Baujahren der SC54, 2003

    -2005 eine Rückrufaktion bezüglich Verlegung im Bereich Tank.

    Vielleicht ist Deine Maschine aus den Baujahren.

    Wenn die Rückrufaktion durchgeführt wurde, dann wurde ein Körnerpunkt bei der Fahrgestellnummer am Lenkkopf gesetzt.

  • - ruhig bleiben, Tasse Tee trinken. Händler verwünschen, das ventiliert.

    - Batteriekontakte checken/nachziehen (wahrscheinlichste Ursache) - dito Massekabel am Rahmen (wie HH-Uli sagt).

    - Sicherungen auf Haarrisse checken.

    - CB1300 Rückrufaktion Kabelbaum 2003 war an Nackter, kommt bei verkleideter S ab 2005 nicht in Frage.

    - Du weisst, wie man an das Kabelbaum-Geknäuel hinter dem Scheinwerfer bei der S kommt? An allen Kabeln wackeln (nicht zu lange, sonst geht die Batterie in die Knie) und Steckverbindungen überprüfen.

    - rechte Lenkerarmatur öffnen und Killschalter wie Uli-HH sagt, mehrfach hinherschalten, evtl Kontaktspray dazu.

    - Sind unten bei geöffneter Armatur die drei Kabel zum E-Starter noch dran? Kann nur sein, wennst einen zu großen Tankrucksack verwendest. an den du ab und zu anstösst. Eher unwahrscheinliche Variante, aber mit diversen heimtückischen Elektro-Auswirkungen.

  • Ein dickes Danke an Uli und Gerhard!

    Hab den ganzen Sonntag gesucht, leider (???!!!) keine Unterbrechungen der Bordspannungaufgetreten. Spannung steht konstant! Vielleicht wars doch der Tankrucksack ?? (aber der kommt mit keinem Kabel in Verbindung). Na irgendwann werd ich schon mal stehen bleiben...

    Beim Abbau Verkleidung und Tank hab ich dann aber gesehen, daß die linke Zündspule frei im Raum schwebt. Prima, Träger gebrochen, vielleicht kommt das mit der Spannung auch daher.

    Wie kann man den Träger wechseln ??

  • Na ja, Wiederregner, schauen wie es befestigt ist und abbauen. Geht eng zu dort. Hab hier den neuen (geänderten) Halter über, wennst den haben willst, sag Bescheid. Hatte den für meine 2003er am Ende geschweisst, hält bis heute.

  • Herzlichen Dank dem Salatprynz für das Angebot!!

    Hab heute nachmittag leider das Blechteil bestellt, Freitag soll es da sein.Tut mir leid, ich war zu schnell.

    Ist ja ne nette Friemelei, raus hab ichs und irgendwie muss das auch wieder alles rein. Ich bin optimistisch!

    Der "freundliche..." hat gesagt: "Das ging noch nie kaputt..." ( Wahrscheinlich zu billig.)

    VG Rainer

  • Seltsam, dass dem Händler das unbekannt ist. Gebrochen sind die Dinger, kein Wunder bei der spirrigen Halter-Konstruktion und den recht schweren Zündspulen. Immerhin hat Japan den modifizierten Halter dann quasi bombensicher ausgeführt. War bei Dir der neue oder der alte verbaut? Ich habe den alten geschweisst und mit einer Platte verstärkt, was sich seit 13 Jahren (sic!) bewährt.


    Putt!



    Gefixt!

  • Bei mit ist noch die einfache Version verbaut (2005), nur Blech mit ein paar Sicken(?) zur Stabilisierung.

    Zu dem Händler geh ich sehr ungern, da gibs wenig echte Hilfe. Die machen dort stets einen überforderten Eindruck, Termine liegen immer weit weg! Aber wir haben keinen anderen für Honda.

  • Hallo am Samstag!

    Bin beim Basteln und hab den Halter für die Zündspulen wieder eingebaut. Uff, geht eng zu.

    Dabei hab ich gesehen, daß die "Ventileinheit Auspuffgas Einspritzung! ( TeilNr 36450-MBG-003) nur von den Schläuchen zum Zylinderkopf / Luftfilter gehalten wird und dabei nur auf dem Zylinderkopf liegt. Ist das normal ? Ich habe keine Möglichkeit zum Befestigen gefunden ??

  • Das Teil liegt nicht auf dem Zylinderkopf auf, sondern auf dem Gummilappen, welcher rundum (vorne mit Kabelbindern, hinter über Einsteck-Noppen) fixiert ist. Die Position wird über die flexiblen Zuleitungen fixiert.... alles ordentlich, wie es sich gehört, oder etwa nicht? :)

  • Vielen Dank an alle, die mir helfen wollten!!!

    Bei der Sucherrei hab ich wenigstens die Platte für die Zündspulen entdeckt, gebrochen.... und ersetzt.

    Jetzt steht die Dicke in einer Werkstatt. Und die haben den Wackelkontakt gefunden !!! Das Zündschloss ists!


    Weiss einer, wie das gewechselt wird? Was muss da alles abgebaut werden ?

    Hat vielleicht einer sowas in Reserve? Ich benötige den mechanischen Teil (unten).

  • gebraucht wird schwierig, so etwas wird meistens nur komplett mit CDI verkauft, dann teuer.

    Kann man das nicht "flicken", also Kabel aufschneiden, angebrochene Leitung dort raustrennen wo keine Bewegung ist, neue flexible Leitung einlöten.

    Kabel wieder zu isolieren. Wichtig ist, die Lötpositionen nicht da positionieren, wo Bewegung ist, denn dort wo gelötet wird, wird die Leitung steif.