Fahrverbote in Tirol für "laute Motorräder"

  • hatte es ja schon weiter oben geschrieben ... weshalb soll es jetzt ein Gesetz gegen etwas gesetzliches geben? Bitte nicht falsch verstehen, ich mag diese Brülltüten überhaupt nicht und ich kann auch nicht nachvollziehen warum man sich sowas für teueres Geld ans Motorrad schraubt und dann auch noch ausversehen den dB eater verliert🤨.

    Aber wenn das "verboten gehört" dann müsste doch zuerst die Entwicklung und der Verkauf dieser Geräte untersagt werden ... oder?

    Habe heute gelesen das die Bundesregierung an eine Grenze von 80dB denkt ... dann sind wir alle Fussgänger!

  • Leute, bleibt locker: Nix wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird ;)

    Es gibt bereits geschulte Polizisten, die im Harz jetzt gezielt Jagd auf zu laute Möppis machen...Zudem gibt es Phon-Messtafeln - beide Maßnahmen werden Wirkung zeigen...;)

    Die Reaktion der Möppifahrer in Tirol ist klasse :thumbup:Jetzt muss die Tourismuslobby ihre ganze Macht einsetzen, dann dürfen wir bald wieder nach Tirol reisen 8)

    Aber Sandra hat Recht: Scheiß auf die Ösis - auch in Deutschland gibt es tolle Möppistrecken :)

  • Scheiß auf die Ösis.......

    Wie sich Zeiten doch ändern können....

    Das haben die Ösis vor 30 Jahren auch gesagt. Der Unterschied waren damals nur 2 klitzekleine Pünktchen....

    :cursing:


    Sollen wir auch auf die Osis scheissen, weil es im Harz Sperrungen gibt ?

    ( oder auf die Wessies, weil in Odenwald/Pfalz am Wochenende nicht gefahren werden darf ?)


    Am besten wir scheissen auf alle, dann ist niemand benachteiligt.

    Und des Volkes Seele ist beruhigt, weil der Schuldige ausgemacht ist.


    tsss.... :rolleyes:

  • kommt doch hierher, hier kümmerts niemanden. mein nachbar hat ne harley, bei der mot (hier tüv) prüfung hat man seine kiste mit 112 db im stand gemessen. mehr als nen hinweis das es wohl etwas zu laut wäre war nicht. auch als die netten ihn gestoppt haben gab es keinerlei probleme.


    mich persönlich stört das nicht aber ich wohne ja auch nicht an einer vielbefahrenen strasse.


    so einen elektrischen kram will ich nicht, ein grund ist das es doch nicht umweltbewusster ist. nur mal nach erwin thoma schauen auf yt.



    ab minute 37:30




    cheers

  • Ich denke die 95dB Grenze wäre OK, wenn es das Fahrgeräusch begrifft. Das ist schon ganz schön laut. Aber als Grenze Standgeräusch? - den Sinn erkenne ich auch nicht, ist aber bestimmt so gewollt

    und somit auch bewusst diskriminierend!

    Wieso klagt ieigentlich m Ösiland denn keiner?


    Bezüglich Deutschland sehe ich das eher entspannt und glaube an entspr. Lobbyarbeit.

    Wenn es denn kommen sollte, gibt es bestimmt kluge Köpfe, die dagegen klagen.


    Außerdem ist nächstes Jahr Bundestagswahl .....😁

  • Klingt schon fast wie ein Schildbürgerstreich.

    Die Polizei in Tirol hat als Motorrad Streife die neue Ducati Multistrada 1260.

    Ratet mal was die Maschinen für ein Standgeräusch haben? genau 102dB(A) :huh::huh:

    Die dürfen jetzt nicht mehr fahren in Tirol^^^^^^^^^^^^


    Steht in der neuen MOTORRAD


    Gruß Michael

    Mit freundlichen Grüßen Michael CB1300
    Fahr nie schneller wie dein Schutzengel fliegen kann


    P.S. Wenn anfangs die Kurve auf Kredit gefahren wird - sind spätestens am Kurven-Ende die Zinsen fällig.

  • In Österreich will die IG Moto klagen .. sobald ein Mitglied ein Bußgeld kassiert (gibt nen Artikel zum Thema in der aktuellen Motorrad 14/2020).

    Die 95 dB Standgeräusch kann man natürlich viel besser kontrollieren (Blick in die Papiere) als das Fahrgeräusch. Sogar die Polizeit in Tirol hat die Dienstfahrzeuge (Ducati Miltistrada 1260 (102 dB) abgezogen.

    Ziemlich unlogisch die Geschichte, andere Fahrzeuge außer Motorrader, sind nicht von der 95 dB Grenze betroffen.

    Ziemlich unlogisch auch, Landesregierungen in Tirol diskriminieren nach EU-Recht ordentlich zugelassene Fahrzeuge. Verstehe wer will iwe da ein homogen strukturiertes Rechtswesen in der EU funktionieren soll. Man kann also heute gutes Geld samt Steuern in der EU für ein Fahrzeug ausgeben und nach Belieben kann eine Regionalregierung flächendeckend und willkührlich Fahrverbote aussprechen?

    Neben Tirol scheinen weitere "Lärmverbote", z.B. Steiermark, Voralberg in Vorbereitung zu sein.


    Natürlich ist zu hohe Lautstärke ein Thema und 95 dB sind m.E. auch ein Wert, der ist zu hoch. Keine Frage auch, zu bestimmten Zeiten sind Anwohner (und Natur im allgemeinen) schlicht auch durch die Anzahl der Reisenden belastet. Man kann verstehen, dass sich Widerstand auftut. Die allermeisten Motorradfahrer verstehen das auch und gerade in Ortschaften ist es ja im Grunde genommen auch kein Problem langsam und lautstärkeminimierend zu fahren. Und klar ist auch, die Fahrzeughersteller sind ein Teil des Problems, es ist sicher technisch vertretbar möglich leisere Fahrzeuge herzustellen. Wenn dann anlassbezogen manipulierte Fahrzeuge und Raser aus dem Verkehr gezogen werden, da hat auch niemand ein Problem.

  • Hat zwar nichts mit Tirol zu tun, aber mit den durch den Bundesrat angestossenen Fahrverboten am Wochenende.


    Ein Heiko Schmidt aus Essen hat eine Petition mit bisher 185.000 Unterschriften initiiert.


    Bikerunion ???

  • Wir - also die Biker Union - sind mit Heiko im Gespräch...er hätte sich lieber VORHER mit uns in Verbindung setzen sollen. Das alles hätte man besser planen können...

    Am 4. Juli sind in ganz Deutschland Motorrad-Demos geplant - ebenfalls zu dem Thema...

    Ich bin gespannt, wie es weiter geht...die deutschen Motorradfahrer sind ja nicht unbedingt dafür bekannt, für ihre Rechte zu kämpfen...

  • Gerade eine Werbung von "Kesstech" gelesen. Man wirbt dafür, illegale Auspuffanlagen gegen legale dieser Firma

    zu tauschen, mit "Abwrackprämie" von € 250,--.

    Dafür gibt es dann eine "legale" Anlage mit "unglaublichem" Sound.


    Und gleichzeitig wird über Fahrverbote nachgedacht............... Ich fasse es nicht.

  • Der BUNDESRAT denkt über Lärm-Fahrverbote nach - aber er hat bei diesem Thema NICHTS zu sagen!


    Das Bundesverkehrsministerium und ALLE im Bundestag vertretenen Parteien lehnen diese (rechtlich übrigens NICHT UMSETZBAREN) Vorschläge ab! Also locker bleiben und RÜCKSICHTSVOLL weiter fahren 8)

  • Schön ,daß in diesem Forum alle original ESD fahren.

    Zubehör... aber leiser als der Originale. Muss ich jetzt in die Mädchenecke ? =O

    ;):D:D:D


    Ich erinnere mich an erste Treffen, wo per DB-Messgerät der König des Zeigerausschlags gekrönt wurde.

    Ist lange (oder sogar noch länger) her...... Man reift ja :/  (naja... zumindest kommts einem so vor)

  • Die "RICHTIG LAUTEN" Moppeds sollten still gelegt werden und den Rest einfach in Ruhe lassen.Was kann ich dafür wenn so ein kleinschwänzeriger Harleyfuzzi einfach nur auffallen will.Dieses gilt auch für alle möchtegern Rossis. Mir geht dieses Verallgemeinern tierisch auf den Sack.



    mit lauten Grüssen Guy

  • Und der Liha hatte unten in seiner Unterschrift: 107 dB


    Ja,der Liha war ein guter


    Gruß Michael

    Mit freundlichen Grüßen Michael CB1300
    Fahr nie schneller wie dein Schutzengel fliegen kann


    P.S. Wenn anfangs die Kurve auf Kredit gefahren wird - sind spätestens am Kurven-Ende die Zinsen fällig.

  • Der Vollständigkeit wegen - Liha hatte einen Sebring drauf.

    Und das Treffen war in Holtgast.


    @Gerd: Erinnerst Du Dich noch an die kleinen Schnitzel die Du, Thorsten und ich dort verdrückt haben? Das könnte ich heute nicht mehr.

  • Stimmt Uwe,

    1/2 qm Schnitzel, wäre heute für min. 2 Tg ausreichend. Damals eine gute Unterlage für die feuchte Nahrung. Der Morgen war schwer.....

    Wenn der Bembel dabei gewesen wäre, der hätte eine ganze Packung Kopfschmerztabletten weg drücken müssen.:thumbsup:

    @neCarsten, stimmt es war der Liha, daher rührten die 107. War auch ein Guter, der zu früh gehen musste.;(

  • Stimmt Uwe,

    1/2 qm Schnitzel, wäre heute für min. 2 Tg ausreichend. Damals eine gute Unterlage für die feuchte Nahrung. Der Morgen war schwer.....

    Wenn der Bembel dabei gewesen wäre, der hätte eine ganze Packung Kopfschmerztabletten weg drücken müssen.:thumbsup:

    @neCarsten, stimmt es war der Liha, daher rührten die 107. War auch ein Guter, der zu früh gehen musste.;(


    Als ob ich soviel trinken würde =O.


    Ich denke vielmehr, das die Wetterumschwünge vor Ort ursächlich für die morgendlichen Kopfschmerzen sein dürften :rolleyes:8)....

  • Gerade eine Werbung von "Kesstech" gelesen. Man wirbt dafür, illegale Auspuffanlagen gegen legale dieser Firma

    zu tauschen, mit "Abwrackprämie" von € 250,--.

    [...]

    Huhu,


    diese Werbung halte ich für etwas bescheuert. Wieviele Leute gibt es, die schonmal ihr Standgeräusch/Fahrgeräusch gemessen- und festgestellt haben, dass ihre (lt. ABE legalen) Tüten letztendlich illegal sind?


    :/

  • Ich habe Verständnis für lärmgeplagte Anwohner und wenig für Biker mit extrlauten Brülltüten, aber Fahrverbote am Standgeräusch festzumachen ist natürlich Schwachsinn.

    Dafür kontrollieren die Ösis sehr ambitioniert. Ich war Ende Juni ein paar Tage nach der Neuregelung mehrmals am Hahntennjoch/Gauchtpass/Namlos unterwegs und bin x-mal angehalten worden. Besonders gern stehen sie scheinbar an der Nordrampe zum Hahntenn.

    Immerhin sind sie recht freundlich :-)

  • Immerhin sind sie recht freundlich

    Klar, die wollen ja auch deine Kohle. Glaub mir die sind alles, nur nicht freundlich zu den Deutschen. Mal zum Verständns: Die Ösis hassen die Deutschen, sind aber nach außen freundlich, weil sie ja was verdienen wollen. 12 Jahre Erfahrungen gesammelt in Österreich mit nem Zweitwohnsitz. Da bin ich mit sehr vielen Einheimischen ins Gespräch gekommen. ;-)

  • Ich denke eher, dass die Ösis genauso bunt gemischt sind wie die Deutschen und alle anderen Völkchen. Von ein paar Schluchtenschxxßern auf alle zu schließen ist da nicht der richtige Weg.


    Ich bin zB im November schon bei einem österreichischen Ingeneur aus dem X11-Forum angemeldet, der mir auf mein Gewicht hin produzierte Federn einbaut und die Cartridges der Gabel auf meinen Fahrstil anpasst. Und das ganze zum Materialpreis. Einfach nur weil er ein absolut netter Tullner ist. Und wenn er nicht will ist er auch nicht freundlich bei dem was er sagt.


    Derartige Generalisierungen sind immer schwierig.


    Von daher weigere ich mich davon auszugehen, dass alle Ösis so drauf sind, wie du es darstellst.


    Was meine Eltern damals zB alles über die "Wessis" zu berichten wussten. Hätte ich das alles geglaubt, wäre ich heute nicht mit einer Westdeutschen verheiratet.


    Schönes Wochenende


    :)

    :S


    1999 Honda CB1100SF X11

    2018 KTM Super Duke GT

    2018 KTM 690 DUKE

    2005 Honda CB 1300 SA

    Einmal editiert, zuletzt von hc_karpfen ()

  • Im CBR1000 Forum sind auch einige Österreicher. Sind sehr nett und kompetent. Generalisierungen (die Deutschen, die Österreicher etc.) sind meist unzutreffend.

    Natürlich hat jedes Volk seine Baustellen, aber ein Volk ist noch nicht ein einzelner Mensch.

    Ich habe übrigens als Westdeutscher eine "Ostdeutsche" geheiratet und kenne deshalb viele Ostdeutsche durch die Besuche dort.

    Die Ostdeutschen (welche eigentlich Mitteldeutsche sind!) sind auch nicht alle gleich!!!!

    Und jetzt sind mehr als 30 Jahre rum und wir sollten diese Unterschiede - welche es leider immer noch gibt - nicht mehr so beachten.

  • Ich finde, wir sollten auch nicht zwischen schwarzen und rot-weissen CBs unterscheiden.

    Das braechte uns nur eventuell in die Nähe von Verschwörungstheoretikern und der "black-paint-matters" Bewegung

    Das CB Forum ist doch seit je her weltoffen und akzeptiert Maschinen sämtlicher Herkunft und jeden Alters

    Auch das Geschlecht sollte dabei keinerlei Rolle spielen. Wir nehmen selbst Tittenmotorrad-Fahrer mit offenen Armen (säusel...säusel) auf.


    Also hört auf zu streiten, werft ein paar Blümchen und schaut aus dem Fenster.... ist noch nicht Zeit für den Winterblues

    Maske auf und warten... irgendwann geht das auch wieder vorbei.


    I-love-you-all-Grüsse

    (wobei ich österreichische Freunde habe und dort auch Arschlöcher kenne.... ist wohl genauso wie in Wuppertal oder Timbuktu)

  • recht so, lieber Moppifahrer.

    In meinen Augen fand hier aber auch kein "Streit" statt. yellowsmile