Getriebe klemmt extrem beim 1. und 2. Gang

  • Moin Mädels und Männers.......


    Ich glaube so langsam das meine Dicke den Geist aufgibt.


    Ich habe extreme Probleme beim einlegen des 1. und 2. Ganges.

    Wenn ich beim heranfahren an die Ampel herunterschalte, rutscht das Getriebe vom 2. Gang direkt in den 1. Gang.

    Die Neutralanzeige blitzt dabei nur kurz auf.

    Wenn ich aus Neutral in den 1. Gang schalten möchte muss ich wie ein Berserker auf den Schalthebel steigen um diesen einzulegen.

    Das gleiche wenn ich aus Neutral in den 2. Gang schalten will.

    Wenn die Dicke rennt, halten die Gänge, es springt also kein Gang heraus oder soetwas in der Art.


    Gestern hatte ich im Stand versucht vom 1. wieder in Neutral zu schalten was mir kaum gelungen ist, selbst beim hin- und herschieben des Motorrades ging der 1. zum verrecken nicht raus.


    Zur Info:


    Kupplung ist komplett neu (vor einer Woche gewechselt)

    Motoröl ist neu (10W40 Castrol)

    Hydraulikflüssigkeit Kupplung ist gewechselt.

    Schubstange vom Nehmerzylinder zur Kupplung ist blitzeblank.

    Kupplung trennt sauber, keine Kriechneigung des Motorrades bei eingelegtem 1. Gang und gezogener Kupplung.


    Bin mit meinem Latein am Ende.....


    Jemand einen Tip auf Lager?


    Evtl. Schaltgabeln im Eimer?

    Evtl. die Mechanik die aussen an der Schaltwelle sitzt verschlissen?


    Will jetzt nicht auf gut Glück den Motor komplett zerlegen......


    Evtl. hat ja Jemand das selbe Phänomen gehabt und hat eine Lösung parat.



    Besten Dank für eure Antworten :thumbup::thumbup::thumbup:


    Gruß


    Hallow33n

    black is nice ..... but blue is geil! :D
    ..... provokanter Typ, aber dennoch ganz umgänglich .......Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten!

  • Hast die Kupplung selber gewechselt? Unter dem Reibscheibenpaket ist ein Lagerring, darauf ein Tellerring. Der Tellerring muss so montiert sein, dass die erhobene Seite zu Dir gerichtet ist, wennst draufschaust, nicht nach innen. Dazu sind die erste und die letzte Reibscheibe schwarz markiert, die mittleren grün. Mal checken.

  • Alles vom Fachmann montiert worden.


    Das hakelige war schon vorher vorhanden.


    Nach dem erneuern des Kettensatzes ist zumindest das schlagen beim einlegen des 1. Ganges weg.

    Die Kette war extrem ungleich gelängt.

    Frage mich jetzt nur warum das verdammte Getriebe so klemmt.

    Der Hobel hat erst 84.000km runter.

    Da kann das Getriebe doch noch nicht fratze sein.


    Wie schon geschrieben, die Kupplung trennt sauber.

    Kann den Hobel mit eingelegtem 1.Gang und bei gezogener Kupplung gemütlich über den Hof schieben.

    Habe da eher das Getriebe oder diese Schaltkulisse in Verdacht.

    black is nice ..... but blue is geil! :D
    ..... provokanter Typ, aber dennoch ganz umgänglich .......Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten!

  • Schaltest du manchmal ohne Kupplung? da war doch mal einer der sein Getriebe damit geschrottet hat.

    Dieser Post wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von gelöschten E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar

  • Schaltest du manchmal ohne Kupplung? da war doch mal einer der sein Getriebe damit geschrottet hat.

    Nein, ich benutze immer die Kupplung, egal ob beim hoch- oder herunterschalten.


    Ich werde jetzt gleich nochmal die Fusshebeltitulatur von Gilles abbauen.
    Evtl. ist da was nicht richtig positioniert oder klemmt.... oder ... oder ... oder....

    Wenn alles nichts hilft, ab zum Freundlichen.
    Soll der mal ein Auge darauf werfen.


    Mit dem defekten Getriebe war doch der Zausel oder?

    black is nice ..... but blue is geil! :D
    ..... provokanter Typ, aber dennoch ganz umgänglich .......Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten!

  • Gilles hast du dran?


    Schau mal den Fußhebel und die Schub-/zugstange genau an....

    Die Liegen verdammt nahe zusammen und beim Schalten können die sich berühren.....

    Wenn dann Die aufnahme von der Schaltstange nicht richtig auf dem Zapfen montiert ist, kann da schon mal reiberreien geben.

  • @ Heinz , das könnte mit erfolgreichen Antworten schlecht aussehen, die beiden (Hallow33n wahrscheinlich wieder in der Wüste und Muhagl ) haben schon lang nichts mehr gepostet.....aber vielleicht hat es ja schon jemand anderes getroffen..


    hast du mal die Kupplungsdruckstange auf anhaftendes Kettenfett untersucht???


    Grüsse8)

  • Hast du noch den originalen Kupplungsgriff dran?

    Ich hatte mit Zubehör Griffen schon ähnliche Probleme.

    Die kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten ist eine Gerade, die schönste eine Kurve !
    _________________________________________________________________________________________

  • hast du einen Hauptständer?

    Wenn ja, kannst du im Stand (Motor aus) die Gänge ohne Kupplung gut durchschalten?

    Mit der Hand musst du ein wenig das Hinterrad bewegen, sonst finden sich die Zahnradpaar nicht.


    Hatte der Kupplungskorb "Rattermarken"?

  • wenn der Kupplungskorb Rattermarken hat, könnte es sein dass die Kupplung nicht 100%ig trennt.

    Das macht sich bei dem höheren Gängen wenig bemerkbar, da sich da noch alles dreht. Da funktioniert das Schalten auch ohne Kupplung.


    Deswegen die Trockenübung das Getriebe auf dem Hauptständer bei stehenden Motor durchzuschlagen. Wenn das mit etwas Hinterradwackel gut funktioniert, sollte das Getriebe funktionieren...


    Beim ersten Gang steht das Hinterrad, wenn da die Kupplung nicht voll trennt dann ist eine gewissen Spannung im Antriebsstrang. DAS Problem habe ich bei der Bolle. Da hilft dann nur nochmal die Kupplung etwas kommen lassen, Kupplung ziehen und gleichzeitig den Gang raus machen